Schlagwort

Renault

">

Lkw-Kartell: Deutsche Bahn fordert Schadenersatz von 500 Millionen Euro

Jahrelang gab es zwischen großen Lastwagenherstellern Preisabsprachen. Zu Ungunsten der Deutschen Bahn. Diese fordert nun Schadensersatz. Mehr»
">

Renault-Chef verspricht günstige Elektroautos für 10.000 Euro

Die Preise für Elektroautos müssten dramatisch sinken. "Das ist eine Notwendigkeit", so Renault-Chef Thierry Bolloré. Mehr»
">

Vettel-Fiasko in der Spielberg-Quali – Leclerc vor Hamilton

Sebastian Vettel hat den nächsten schweren Rückschlag in der Formel-1-Weltmeisterschaft hinnehmen müssen.Der 31 Jahre alte Heppenheimer konnte in der Qualifikation zum Großen Preis von Österreich... Mehr»
">

Neue Untreue-Anklage gegen Ghosn in Japan erhoben

Die japanische Staatsanwaltschaft hat Medienberichten zufolge eine neue Anklage wegen schwerer Untreue gegen den früheren Nissan- und Renault-Chef Carlos Ghosn erhoben. Dabei geht es um den Vorwurf... Mehr»
">

Japan: Automanager Carlos Ghosn erneut verhaftet

Dramatische Wende im Fall Ghosn: Gerade wollte der einstige Chef der Autoallianz aus Renault und Nissan vor der Weltöffentlichkeit seine Unschuld beweisen, da nimmt die Staatsanwaltschaft in Japan... Mehr»
">

Automanager Carlos Ghosn verlässt Gefängnis unter Auflagen

Automanager Carlos Ghosn ist wieder auf freiem Fuß. Laut Medienberichten verließ der 64-Jährige das Gefängnis in Tokio unter besonderen Auflagen, nachdem eine Kaution von umgerechnet acht... Mehr»
">

Automanager Carlos Ghosn hofft auf Freilassung noch am Dienstag

Kurz vor seinem 65. Geburtstag kann Carlos Ghosn aufatmen: Nach mehr als drei Monaten in japanischer Untersuchungshaft kommt der prominente Ex-Chef der Autokonzerne Renault und Nissan auf Kaution... Mehr»
">

Renault-Team um Hülkenberg will Lücke zu Topteams schließen

Der Renault-Rennstall von Nico Hülkenberg will in dieser Saison die Formel-1-Topteams angreifen.„Wir wollen um mehr kämpfen. Wir wollen die Lücke zu den Spitzenreitern schließen“, sagte... Mehr»
">

Gericht in Tokio verlängert Untersuchungshaft für Renault-Chef Ghosn

Eine rasche Freilassung des Renault-Chefs Ghosn wird es nicht geben: auf eine rasche Freilassung haben sich zerschlagen: Ein Gericht in Tokio verlängerte seine Untersuchungshaft um zehn Tage bis... Mehr»
">

Ricciardo verlässt Red Bull – Medien: Wechsel zu Renault

Der Australier Daniel Ricciardo verlässt überraschend das Formel-1-Team Red Bull nach dieser Saison. Das teilte der frühere Rennstall von Sebastian Vettel mit.„Wir akzeptieren Daniels... Mehr»
">

Formel 1 Saison 2018: Fahrer und Teams auf einem Blick

In weniger als einer Woche beginnt die neue Formel 1 Saison. Der Auftakt findet dieses Jahr vom 23. bis 25. März mit dem Großen Preis von Australien (Melbourne) statt. Die großen Teams verzichten... Mehr»
">

Hülkenberg vor Rekord, den niemand will

128 Rennen, 128 Versuche - nicht einmal hat es geklappt. Nun wartet ein Rekord auf Nico Hülkenberg, den er genauso wenig will wie jeder andere Formel-1-Fahrer. Gut stehen die Vorzeichen für Singapur... Mehr»
">

ADAC-Test: Ausländische Diesel sind viel dreckiger als Fahrzeuge von BMW und VW

Ein Diesel-Modell von Renault gibt fast fünfmal so viele Schadstoffe ab wie ein BMW - doch ausländische Hersteller haben nicht vor, ihre Fahrzeuge nachzurüsten. Ein Blick in den ADAC EcoTest und... Mehr»
">

Renault unterschreibt Milliarden-Deal mit dem Iran

Der Iran und der französische Autobauer Renault schlossen heute einen 660-Millionen-Euro-Deal in Teheran ab. Im nächsten Jahr sollen 150.000 neue Autos im Iran gebaut werden. Mehr»
">

Kubica absolviert Testfahrten im aktuellen F1-Renault

Robert Kubica hat sechs Jahre nach einem schweren Rallye-Unfall eine eindrucksvolle Rückkehr in ein aktuelles Formel-1-Auto geliefert.Der Pole drehte in einem Renault zum Abschluss der offiziellen... Mehr»
">

Microsoft: Weltweite Cyber-Attacke sollte „Weckruf“ für Regierungen sein

Microsoft-Manager Brad Smith warf dem US-Geheimdienst NSA vor, eine Sicherheitslücke im Betriebssystem Windows für seine eigenen Zwecke genutzt zu haben. Nachdem die NSA gehackt wurde, gelangten die... Mehr»
">

Autobauer Renault stoppt Produktion in Frankreich wegen Cyber-Attacke

Bei Renault steht die Produktion still: Nach dem weltweiten Cyber-Angriff mit einer erpresserischen Schadsoftware hat der Autobauer die Produktion an mehreren Standorten in Frankreich eingestellt. Mehr»
">

Peugeot Citroën holt sich Start-up-Hilfe bei Roboterwagen

Der französische Autobauer PSA mit den Marken Peugeot und Citroën holt sich bei der Entwicklung von Roboterwagen Hilfe aus der Start-up-Welt. Die Firma NuTonomy, die selbstfahrende Taxis entwickelt... Mehr»
">

Frankreich nimmt Fiat Chrysler wegen möglicher Abgasmanipulationen ins Visier

Im Zuge der Affäre um Abgasmanipulationen bei Dieselfahrzeugen knüpft sich die französische Justiz jetzt den Autobauer Fiat Chrysler vor. Mehr»
">

Abgasbetrug seit mehr als 25 Jahren: Französische Behörde verdächtigt Renault der Erfindung einer Mogel-Software

Bei Renault gibt es möglicherweise schon seit mehr als 25 Jahren Strategien, um bei Abgastests zu betrügen, so der Vorwurf der französischen Behörde für Wettbewerb, Verbraucher und... Mehr»