Schlagwort

Wirtschaftspolitik

">

Immer mehr Verdachtsfälle: So tricksen Betrüger bei Corona-Soforthilfen

Fake-Seiten, Phishing-Mails, falsche Angaben: Von den Finanzhilfen in der Corona-Krise wollten auch viele Betrüger profitieren. Ein Überblick zum Stand der Ermittlungen. Mehr»
">

Bundesbankpräsident sieht Tiefpunkt der Krise überwunden

Die Corona-Krise hat die deutsche Wirtschaft mit Wucht getroffen, inzwischen scheint das Schlimmste überstanden - meint der Bundesbank-Präsident. Im laufenden Jahr droht Deutschland die tiefste... Mehr»
">

Bundestag: Gesetz soll Übernahmen wichtiger deutscher Firmen erschweren

Immer wieder versuchten chinesische Konzerne zuletzt, deutsche Firmen zu übernehmen. In wichtigen Branchen, etwa bei Stromnetzen und Impfstoffen, will die Regierung künftig genauer hinsehen - und... Mehr»
">

CDU-Wirtschaftsrat fordert verbindliches Ausstiegsszenario für staatliche Curevac-Beteiligung

Der Bund steigt im Rennen um einen Corona-Impfstoff bei Curevac ein. Der deutsche Corona-Impfstoff-Entwickler erhält eine Finanzspritze, die Regierung mehr Sicherheiten. Doch das Vorgehen hat nicht... Mehr»
">

EU-Finanzminister beraten heute über EU-Milliardenpaket

Die EU-Kommission hat ein Riesenpaket für den nächsten europäischen Haushalt und ein Wiederaufbauprogramm nach der Pandemie geschnürt. Aber werden sich die EU-Staaten darüber einig? Erstmal... Mehr»
">

80 Mrd Euro-Konjunkturpaket: Koalition steht vor Entscheidung – Es geht zu wie auf dem Basar

Die Erwartungen sind hoch. Mit einem Milliardenpaket will die Große Koalition die Wirtschaft ankurbeln, zugleich einen Schub bei Klimaschutz und digitalem Wandel auslösen. So viel zur Wunschliste.... Mehr»
">

Altmaier deutet Entlastung bei Strompreisen, „große Welle von Innovationen“ und „Entbürokratisierung“ an

„Wann, wenn nicht jetzt, ist der Zeitpunkt gekommen, den Menschen zu sagen, Energie und Stromkosten werden auch in Zukunft bezahlbar bleiben“, sagte der CDU-Politiker Peter Altmaier im Bundestag.... Mehr»
">

Altmaier plant weitere 25 Milliarden Euro Hilfen für Mittelstand

In der Corona-Krise will Wirtschaftsminister Altmaier mittelständischen Betrieben mehr unter die Arme greifen. Mindestens zwei Bedingungen müssen die Firmen jedoch erfüllen. Mehr»
">

Altmaier kündigt weiter Corona-Hilfen an: „Manchen Unternehmen bleibt schlicht keine Zeit mehr“

Anfang Juni will die Bundesregierung ein umfassendes Konjunkturprogramm vorlegen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Für viele Betriebe könnte es dann aber schon zu spät sein. Deswegen fordert der... Mehr»
">

Mittelstand warnt vor Übernahmen durch „chinesische Schnäppchenjäger“

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie machen vielen Unternehmen schwer zu schaffen. Nun wächst die Sorge, dass China die Situation für die billige Übernahme europäischer Firmen nutzt. Mehr»
">

DIHK rechnet mit BIP-Rückgang von zehn Prozent und mehr – Nachfrage nach „Made in Germany“ eingebrochen

Die Nachfrage nach Produkten "Made in Germany" sei massiv eingebrochen, der deutsche Export geht laut Prognose gar um 15 Prozent zurück. Es gebe mittlerweile alle Anzeichen einer... Mehr»
">

Autoland ausgebrannt? Schlüsselbranche im Doppel-Umbruch – 100.000 Stellen so künftig wegfallen

Als gäbe es nicht schon genug zu tun: Die Autoindustrie steckt im größten Wandel seit Jahrzehnten, obendrein nun der Corona-Neustart. Neben der Krise stellen sich Grundsatzfragen zur Zukunft des... Mehr»
">

Abwrackprämie oder Zuschussmodell – Länderchefs beraten über Autoprämien

Bekommt die Autoindustrie Staatshilfen - und wenn ja, wie viel und für welche Antriebe? Die Regierungschefs der Autoländer sprechen darüber. Mehr»
">

Wirtschaftsweise: Bei drohender Insolvenz in Corona-Krise muss sich die Spreu vom Weizen trennen

Reißt die Corona-Krise die Wirtschaft in den Abgrund oder kann Deutschland dem Sturm trotzen? Die vor kurzem in den exklusiven Kreis der Wirtschaftsweisen berufene Monika Schnitzer hat eine klare... Mehr»
">

Corona-Krise: Mittelstand fordert konkreten Exit-Fahrplan

Bund und Länder haben erste Lockerungen in der Corona-Krise vereinbart. Das reicht vielen Wirtschaftsverbänden aber nicht aus. Sie sehen weiter massiv Firmen in ihrer Existenz bedroht. Mehr»
">

Fortgesetzte Corona-Beschränkungen belasten Wirtschaft – Massenhafte Insolvenzen drohen

Erleichterung bei den einen, Empörung bei den anderen: In der Corona-Krise stellen Bund und Länder für einige Branchen eine Lockerung der Maßnahmen in Aussicht. Nicht nur der Handel hatte auf mehr... Mehr»
">

Jobsicherung in der Werftindustrie: Bundesregierung entlastet Kreuzfahrtreedereien

Mehrere europäische Länder wollen die Kreuzfahrtbranche unterstützen. Dadurch sollen aber auch Industriejobs gesichert werden. Mehr»
">

Altmaier zu Corona-Hilfen: Mit Härte gegen schwarze Schafe

Die Soforthilfen für Solo-Selbstständige und kleine Unternehmen wurden auch von Betrügern beantragt. Dagegen will der Wirtschaftsminister hart vorgehen. Mehr»
">

Corona-Kredite: Druck auf Bundesregierung zur vollen Risikoübernahme durch Steuerzahler wächst

Tausende Anträge im Wert von 11 Milliarden Euro haben Unternehmen bisher wegen der Folgen der Corona-Krise bei der Förderbank KfW eingereicht. Doch viele Firmen klagen, die Auszahlung dauere zu... Mehr»
">

DIHK fordert zweites Kredit-Paket der Bundesregierung

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag warnt vor einer "Mittelstandslücke" bei den bisherigen Maßnahmen der Bundesregierung gegen die Corona-Krise. Präsident Eric Schweitzer wünscht sich ein... Mehr»