Reaktionen nach Landtagswahl in Thüringen: Ramelow siegt, AfD hat meisten Zuwachs

28.10.2019 10:26 Uhr
Die Linke erhielt 31 Prozent der Stimmen und gewinnt damit, im Vergleich zu 2014, etwa 2,8 Prozent hinzu. Ihre Koalitionspartner von der SPD verloren gut ein Drittel ihres Stimmenanteils und fielen von 12,4 auf 8,2 Prozent der Stimmen. Auch die Grünen fielen von 5,7 auf 5,2 Prozent, die bisherige thüringische Regierungskoalition hat damit keine Mehrheit mehr. Prozentual der größte Verlierer ist die CDU, die von 33,5 auf 21,8 Prozent der Stimmen fiel und dadurch 13 ihrer 34 Abgeordneten einbüßte. Die absolut und prozentual größte Gewinnerin ist die AfD die ihren Stimmenanteil von 10,6 auf 23,4 Prozent mehr als verdoppelte. Als kleinerer Gewinner ist noch die FDP zu nennen, die es mit knappen 5 Prozent in den Landtag geschafft hat. Auch hier hat sich der Stimmenanteil seit 2014 verdoppelt.
Weitere Videos