Gu Kailais Urteil im Mordprozess weckt Spekulationen

Epoch Times27. August 2012 Aktualisiert: 27. August 2012 20:47

Ein Gericht in Hefei verurteilte Gu Kailai, die Frau des entmachteten Politbüro-Mitglieds Bo Xilai, zur Todesstrafe, mit einer Gnadenfrist von zwei Jahren.

Es ist die neueste Entwicklung in einem Skandal, welcher seit Monaten die Führungsebene der Kommunistischen Partei kräftig erschüttert. Und das kurz vor dem geplanten Führungswechsel Ende dieses Jahres.

Gu Kailai erhielt die Todesstrafe für den letztjährigen Mord an dem britischen Geschäftsmann Neil Heywood. Laut Analysten ist es unwahrscheinlich, dass Gu wirklich exekutiert werde. Üblicherweise werden Todesurteile mit einer zweijährigen Aufschubsfrist bei guter Führung zu lebenslanger Haft umgewandelt.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN