Banken-HochhäuserFoto: über dts Nachrichtenagentur

Bankerin: Bankbranche braucht mehr Frauen in Führungspositionen

Epoch Times21. April 2015 Aktualisiert: 21. April 2015 17:59

Die Bank-Branche braucht mehr Frauen in Führungspositionen: Das steht für die Top-Bankerin Dorothee Blessing außer Frage. Die Vice-Chairman im Investmentbanking von JP Morgan in Europa hält das „für sehr wichtig mit Blick auf die demografische Entwicklung“, sagte sie in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). Laut Blessing müssten über die Branche hinaus Anreize geschaffen werden, „um attraktive Karrierewege“ für Frauen zu ermöglichen.

Wichtig seien insbesondere die Entwicklung und die Förderung von Karrieren. Eine Frauenquote dagegen ist der Investmentbankerin, die 20 Jahre bei Goldman Sachs gearbeitet hat und zu den wenigen deutschen Bankern in einer Spitzenposition in Europa zählt, nicht wichtig. Blessing geht es um eine Offenheit für unterschiedliche Lebensmodelle. „Die viel zitierte Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nicht nur ein Thema für Frauen“, betont sie.

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion