Strokkor Geysir auf Island

Epoch Times7. März 2005 Aktualisiert: 7. März 2005 11:53

Voraussetzungen für eine Springquelle sind ein tiefer Quellschacht und Temperaturen, die das Wasser über den Siedepunkte erhitzen können.

Wenn das Wasser langanhaltend siedet, entweichen ihm alle gelösten Gase vollständig und das Wasser neigt zu einem Siedeverzug (die Wassertemperatur übersteigt den Siedepunkt). Tritt also der Siedeverzug im unteren Quellschacht ein, dann beginnt das Wasser plötzlich und explosionsartig zu sieden. Die darüberliegende Wassersäule wird dabei als Fontäne aus dem Schacht geschossen. Ein unterirdisches Grollen kündigt die Eruption an. (Bild – Pixelquelle)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion