Zahlreiche Messer hatte der Mann in seinem Gepäck.Foto: Polizei Aschersleben

Aschersleben: 37 Messer und 4 Promille – Sinnlos betrunkener Messer-Mann im Bahnhof verhaftet

Epoch Times17. Juni 2019 Aktualisiert: 17. Juni 2019 18:57
Bahnmitarbeitern viel der stark betrunkene Mann auf. Ein langes Messer schaute aus seinem Rucksack.

Die Bundespolizei in Sachsen-Anhalt hat einen Schwarzfahrer mit 37 Messern im Rucksack geschnappt. Zugbegleiter beförderten den stark alkoholisierten 24-Jährigen am Samstag in Aschersleben aus einem Regionalexpress, wie die Bundespolizei Magdeburg am Montag mitteilte. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab 4,0 Promille.

Im Rucksack des 24-Jährigen wurden zudem 37 Messer gefunden, darunter acht verbotene Einhandmesser, ein Dolch und ein Jagdmesser. Die Messer wurden beschlagnahmt. Warum er so viele Messer bei sich trug, konnte der Mann nicht sagen.

Wegen seines hohe Alkoholpegels und einiger Verletzungen durch Stürze wurde er in einem Krankenhaus behandelt. Die Bundespolizei ermittelt gegen den Mann unter anderem wegen Schwarzfahrens, Nötigung sowie Verstößen gegen das Waffengesetz. (afp)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion