Wie man den inneren Widerstand überwindet

Von 29. März 2019 Aktualisiert: 30. März 2019 10:01
Die US-Ausgabe der Epoch Times hat eine Artikelreihe begonnen, in der es um Fragen der richtigen Führung, aber auch der Selbstdisziplin und Problemlösung geht. Dieser Beitrag stammt vom Gastautor Scott Mann, dem Gründer der Firma Rooftop Leadership.

Auf glühenden Kohlen sitzen. Das ist genau das, was ich Anfang des Jahres empfand, als ich Rooftop Leadership Mastery, mein erstes Online-Mitgliedsprogramm, auf den Markt brachte.

Ich unterrichte und trainiere persönlich in der ganzen Welt zum Thema menschlicher Beziehungen und ich habe gesehen, wie sich das Leben der Menschen dramatisch zum Besseren verändert hat. Aber ich hatte diese Zögerlichkeit, etwas in der virtuellen Welt zu tun, was ich seit Jahren in der realen Welt persönlich effektiv mache.

Also warum in aller Welt fühlte ich mich so nervös? Was war hier los?

Nun, mit einem Wort, es nennt sich innerer Widerstand.

Als Führer sehen wir uns einer Vielzahl von Feinden gegenüber – der Erosion des Vertrauens, der Ablenkung, der Loslösung vom Ziel und alles, was sich zwischen Sie und die Spuren, die Sie hinterlassen wollen, und die Auswirkungen, die Sie anstoßen wollen, stellen wird. Aber ich glaube, dass der innere Widerstand der größte Feind ist, dem Sie je begegnen werden, wenn Sie versuchen, etwas, das größer ist als Sie selbst, zu erreichen.

Selbst-Sabotage

Innerer Widerstand in seiner einfachsten Form ist Selbst-Sabotage. Steven Pressfield, mein Lieblingsautor, schrieb ein Buch mit dem Titel „The War of Art“. In seinem Buch spricht er über die Schwierigkeiten, die er erlebt hat, und über die negative Energie, die zwischen ihm und seiner Schriftstellerei lag. Diese negative Energie existiert für uns alle, die wir versuchen, etwas zu erreichen.

Es zeigt sich in unserem Leben, wenn wir einem Ziel nahe sind oder die Reise zu unserem Ziel beginnen. Wenn Sie dies lesen, werden viele von Ihnen instinktiv wissen, wovon ich spreche. Aber jetzt haben Sie einen Vorteil. Eines der wichtigsten Dinge, die man tun kann, wenn man es mit einem Feind zu tun hat, ist, ihn zu benennen. Wenn Sie Ihren Feind nicht namentlich benennen, dann kennen Sie Ihren Feind nicht, und Sie können Ihren Feind nicht überwinden. Nur zu und nennen Sie den Feind beim Namen, der Sie im neuen Jahr am ehesten stolpern lässt.

Eines der tiefgründigsten Dinge, die ich von Pressfield gelesen habe, war dieses:

Die meisten von uns haben zwei Leben. Das Leben, das wir leben und das ungelebte Leben in uns. Zwischen den beiden steht der Widerstand.“

Haben Sie schon einmal ein Laufband mit nach Hause genommen und es auf dem Dachboden verstauben lassen? Schon mal mit einer Diät aufgehört? Einem Yogakurs? Einer Meditationsübung? Wollten Sie schon immer ein Elternteil, ein Arzt, ein Anwalt für die Schwachen und Hilflosen sein? Für ein Amt kandidieren? Einen Kreuzzug für den Planeten machen?

Spät in der Nacht haben Sie eine Vision von der Person erlebt, die Sie werden wollen? Die Arbeit, die Sie leisten könnten? Das voll verwirklichte Wesen, das Sie sein sollten? Sind Sie ein Schriftsteller, der nicht schreibt? Ein Maler, der nicht malt? Ein Unternehmer, der nie ein Unternehmen gründet? Dann wissen Sie, was innerer Widerstand ist. Er ist selbstgeneriert und verfestigt sich selbst.

Also haben wir unseren Feind benannt und wir haben ihn definiert. Sie wissen, dass er auftauchen wird. Sie erwarten es, warten darauf. Was jetzt?

Ziele

Um im kommenden Jahr den Widerstand zu überwinden, machen Sie sich wieder mit Ihren Zielen vertraut. Denken Sie über die Spuren nach, die Sie zurücklassen und an die Sie sich erinnern möchten. Führen Sie diese Maßnahme regelmäßig durch. Das ist Ihre Rettungsleine, Ihr Anker, Ihr Kontrollpunkt. Wie Zig Ziglar sagt:

Motivation hält nicht lange an. Deshalb ist es wie beim Baden: Wir empfehlen es täglich.“

Also gehen Sie zurück und verbinden Sie sich wieder mit dem, was Sie erreichen wollen.

Fragen Sie sich nun, wie sich der innere Widerstand zuvor in ihrem Leben gezeigt hat. Vielleicht ist es das Überdenken einer Herausforderung oder die Selbstmedikation, wenn man Stress spürt. Vielleicht ist es „armseliges Selbstmitleid“, Verhaltensweisen, die ablaufen, wenn etwas schief geht, oder Schuldzuweisungen an andere. Vielleicht ist es nur Apathie und zu viele Videospiele. Vielleicht ist es zu viel Zeitverschwendung bei Instagram. Wie zeigt sich innerer Widerstand und nimmt einem die Kraft, um zu verhindern, dass Sie Ihre Ziele erreichen? Und vor allem, wie baut man ein persönliches Trainingsprogramm auf, um ihn zu überwinden?

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Sprechen Sie über den Widerstand, den Sie erleben, mit Ihrem Team, egal ob es sich um eine oder 10 Personen handelt. Lassen Sie Ihre Teamkollegen Ihnen helfen, ihn zu erkennen und durchzuarbeiten. Gute Kommunikation bedeutet, bereit zu sein, mit Ihren Teamkollegen transparent, authentisch und sensibel umzugehen. Halten Sie zusammen und durchbrechen Sie den Widerstand. Geben Sie jedem die Erlaubnis, Sie darauf anzusprechen, wenn Sie sich von einem Ziel „zurückziehen“. Entwickeln Sie eine Strategie zur Überwindung von Widerständen, indem Sie zusammenarbeiten, indem sie ehrlich miteinander umgehen und dann die Lücken des anderen füllen und mit den Stärken und Schwächen des anderen spielen. Machen Sie sich gegenseitig füreinander verantwortlich.

Und wenn sie als Team den Kampf gegen den Widerstand gewonnen haben…. werden Sie am nächsten Tag wieder kämpfen. Vergessen Sie das nicht. Pressfield erinnert uns daran, dass

der Kampf gegen den Widerstand jeden Tag aufs Neue geführt werden muss“.

Der Kampf muss jeden Morgen neu begonnen werden, indem man sein Verhältnis zur Praxis definiert. Wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren, wie ist das Verhältnis zur Anwendung der Maßnahmen und was werden Sie tun? Wenn Sie versuchen, ein neues Produkt auf den Markt zu bringen, was ist dann das Schema, das Sie einhalten müssen? Wie wird Ihnen Ihr Team dabei helfen?

Das ist es, was Profis tun. Amateure werden Tag für Tag immer wieder dem Widerstand erliegen. Profis erkennen, dass sie jeden Tag auf Widerstand stoßen werden und dass sie Gegenmaßnahmen brauchen, um ihn zu überwinden.

Lassen Sie uns 2019 gemeinsam eine Bewegung zur Stärkung der eigenen inneren Führung verfolgen. Die Überwindung des inneren Widerstands ist der Schlüssel dazu.

Scott Mann ist ein ehemaliger Green Beret, der sich auf unkonventionelle, wirkungsvolle Missionen und den Aufbau von Beziehungen spezialisiert hat. Er ist der Gründer von Rooftop Leadership und tritt häufig im Fernsehen und in vielen Radiosendungen auf. Für weitere Informationen besuchen Sie RooftopLeadership.com.

Das Original erschien in The Epoch Times (USA) (deutsche Bearbeitung von al)
Originalartikel: How to Overcome Resistance

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Epoch Times Deutschland wiedergeben.