Hunde weinen herzzerreißende „Tränen der Traurigkeit“ nachdem sie verstoßen wurden

Epoch Times11. Oktober 2019 Aktualisiert: 10. Oktober 2019 10:49
Hunde und Katzen gehören seit Jahrhunderten zu den Menschen, umso schwieriger ist es für manche Tiere, ohne "ihre" Menschen zu leben. Als AJ und Toby realisierten, dass ihr Herrchen sie verstoßen hatten, weinten sie bittere Tränen - und eroberten die Herzen Millionen Internetnutzer.

Das Gefühl von Ablehnung und Verlassenheit kann sehr schmerzhaft sein. Es tut weh, wenn ein Mensch, von dem man glaubt, dass er oder sie einen liebt, aufhört, dieses Gefühl zu empfinden und sich nicht mehr um einen kümmert. Anscheinend fühlen Tiere genau diesen Schmerz – besonders die Tiere, die sich im Rudel wohlfühlen. Schon seit je her war der Hund z.B. der Begleiter des Menschen. Hunde ging mit dem Herr des Hauses auf Jagd, während Katzen in der Küche blieben und die Mäuse jagten. Ohne „ihre“ Menschen ist es schwierig für diese Tiere zu überleben.

Im Februar 2016 war ein 6-jähriger männlicher Pitbull und Labrador Retriever Mix namens „AJ“ regelrecht am Boden zerstört, als sein Besitzer ihn und seinen Bruder „Toby“ an „Carson Animal Shelter“ in Kalifornien abgab.

AJ und Toby wurden abgegeben, weil ihr Besitzer es sich nicht mehr leisten konnte, sich um sie zu kümmern. Dieser Verrat des Alpha-Tieres und Rudelführer ließ AJ mit einem gebrochenem Herzen zurück.

AJ blieb tagelang allein und verängstigt in seinem engen Käfig. Als das Personal ihn beobachtete, sahen sie, dass seine Augen voller Tränen waren. Diese Aufnahmen des weinenden Hundes hinterließen natürlich viele Fragen und Meinungen, warum Menschen Tieren ein derartiges Leid antun können. Der Hund vergoss weiterhin Tränen der Traurigkeit, auch als das Personal sich liebevoll um ihn kümmerte.

Das herzzerreißende Video wurde bisher über sechs Millionen angeklickt und brach die Herzen vieler Social Media-Nutzer.

Hunde haben Gefühle!

Dieser weinende Hund, der auf dem Video festgehalten wurde, wurde auf der Facebook-Seite von „Saving Carson Shelter Dogs“ mit der Überschrift hochgeladen: „AJ ist 100 Prozent ein süßer, sanfter und liebevoller Gefährte, er liebt andere Hunde und er vermisst seinen Bruder! Er ist sehr verschlossen, er ist erkältet und braucht heute deine Hilfe. Er ist wirklich etwas Besonderes und hat ein Leben lang viel Liebe zu geben. AJ braucht jetzt einen Helden und er wäre so dankbar, wenn sich jemand ihn seiner Annehmen würde. Bitte kümmern Sie sich darum, dass er ein neues Zuhause bekommt! Das ist jetzt das Einzige, dass ihn retten wird. Auch sein Bruder ist noch in Not. Danke!“

„Sieh dir die Traurigkeit in diesen Augen an. Mein Herz zerspringt fast vor Traurigkeit für diesen armen Kerl und seinen Bruder. Sie müssen zusammen sein dürfen“, schrieb einer, der wahrscheinlich genau das aussprach, was viele dachten. Ein anderer kommentierte: „Oh Gott, das hat mir das Herz gebrochen. AJ sieht so verwirrt und verloren aus und zudem ist er auch noch krank vor Einsamkeit. Der arme Junge.“

Als AJs Geschichte im Internet die Runde machte, stiegen einige Tierfreunde auf die Barrikaden, und es wurde ein neuer Besitzer gefunden. Dieser adoptierten sowohl AJ als auch seinen Bruder Toby. AJ und Toby in einem neuen, für immer zusammenlebenden Zuhause zu wissen – das ist das beste Ende aller Zeiten! Hoffentlich wird das Geschwisterpaar nie wieder im Stich gelassen.

Happy End für AJ und Toby, doch sie sind nicht die Einzigen

In einer anderen Situation wurde ein kleiner, hilfloser Hund weinend in einem Mülleimer außerhalb eines Empfangszentrums direkt an der Interstate 85 Autobahn in Hartwell in Georgia, gefunden. Jemand hörte das Tier regelrecht weinen, „Das Tier war eiskalt, nass, hungrig und verängstigt“, hieß es vonseiten des Hart County Animal-Rescue-Center.

Wie es aussieht, hatte ihr Vorbesitzer oder Vorbesitzerin sie dort wie einen Müllbeutel einfach weggeworfen.

Die Rettungsstation brachte diesen kleinen Hund, später Caroline genannt, ins Tierkrankenhaus von Lavonia, um ihr die medizinische Versorgung und Liebe zu verschaffen, die sie verdient. Nach den erfolgreichen Behandlungen kehrte sie wieder ins Rettungszentrum zurück.

Nachdem Fotos von dem winzigen, braunen Welpen sowie dem Mülleimer, in dem sie entsorgt wurde, gemacht wurden, wurden sie zusammen mit einer Bildunterschrift, die ihre traurige Geschichte erzählt, online gestellt. Inzwischen hat auch Caroline ein liebevolles Zuhause gefunden.

Mehr Menschlichkeit würde allen guttun. Mensch und Tier.

Leider gibt es aber jeden Tag unzählige Geschichten, die kein Happy End aufweisen. Viele Tiere verenden elendig, weil sie nicht gefunden werden oder sie müssen letztendlich eingeschläfert werden, weil die Tierheime einfach überfüllt sind.

Diese schrecklichen Misshandlungen an den Tieren, kann mithilfe all der mutigen Menschen, die sich für diese Tiere einsetzten, helfen, auf sie und ihre Situation aufmerksam zu machen. Manchmal kann den Tieren geholfen werden, die so verzweifelt nach einer liebenden Familie suchen, die sie aufnimmt.

Dieser Artikel erschien im Original auf theepochtimes.com unter dem Titel: Heartbroken Dog Sheds ‘Tears of Sadness’ After Being Abandoned at Shelter (deutsche Bearbeitung Jacqueline Roussety)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN