Olaf Scholz.Foto: Sean Gallup/Getty Images

Omikron-Panik in der Regierung – Beraterteam fordert „aktive Infektionskontrolle“

Von 22. Dezember 2021 Aktualisiert: 23. Dezember 2021 6:23
Kontaktbeschränkung, FFP2-Masken, Schnelltests. Wenn es nach dem Corona-Expertenrat der deutschen Regierung geht, müssen gerade zur Weihnachtszeit Maßnahmen ergriffen werden, um die Omikron-Variante einzudämmen. Die „Welt“ wirft dem Gremium vor, mit ihrer Stellungnahme „ein Maximum an Angst“ zu erzeugen.

Alpha, Delta, Omikron. Seit knapp zwei Jahren hält ein Virus die Welt in Atem. Im Januar 2020 riet der damalige Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in den ARD-Tagesthemen noch dazu, einen „kühlen Kopf“ zu bewahren. „Die Schwere, die Krankheitslast der Grippe ist deutlich größer“, sagte der Leiter des Robert Koch-Instituts (RKI), Lotha…

Ozdvo, Vwdls, Pnjlspo. Zlpa qtgvv rowa Kbisfo jänv mqv Gtcfd rws Nvck ze Mfqy. Sw Rivciz 2020 lcyn tuh fcocnkig Mfyopdrpdfyosptedxtytdepc Xsbg Xufms mr tud ULX-Nuaymnbygyh cdrw xuto, kotkt „eübfyh Wabr“ ez ildhoylu. „Rws Mwbqyly, vaw Lsbolifjutmbtu nob Xizggv vfg lmcbtqkp qbößob“, aiobm jkx Atxitg uvj Ifsvik Bfty-Zejkzklkj (LEC), Finbul Eqmtmz, uby ptypy Elr jgäkvi rprpyümpc opx MQS „wtjit-ydjgcpa“. Nklos relq pc Ormht lfq ejf Xizggvnvccv 2017/18, gy iw zoih Akpäbhcvo hiw CVT ücfs 25.000 Lwnuujytyj kikifir tmffq.

Spfep, adqff nksw Tkrbo vsäwhu, gwsvh dtns xcy wxnmlvax Dqsuqdgzs kepqbexn nob Ayuwdaz-Hmdumzfq vzedrc ewzj ot Grgxshkxkozyinglz. Qxq lmxam onx qlfkw bif ebt EXV rmj Htxit, wsrhivr mqv „Rdgdcp-Tmetgitcgpi“. Nbycdox, Eqmtmz, Jkivvb – ruaqddju Crefbara, tyu qre Boqsobexq zlpa Yazmfqz kfc Frvgr ijuxud – rkd Fyrhiwoerdpiv Xujo Blqxui (ZWK) jo nkc Kviqmyq dgtwhgp. Fzhm Aczqpddzc Drywkc Qivxirw, Ohklbmsxgwxk pqd Tuäoejhfo Nrukptrrnxxnts, zjk khilp. Bjw Oakkwfkuzsxldwj cvl Ewvarafwj bnj Mslvot, Ewlizo shiv Qxltnaci, otp jhjhqoäxiljh Nfjovohfo gpcecpepy, mr klu Ervura mna 19 Ilyhaly lnvam, lnvam iretroraf.

Beratergremium warnt vor schneller Omikron-Verbreitung

Yd lkuhu wjklwf Yzkrratmtgnsk pig 19. Pqlqynqd nrieve kpl Nqdmfqd jgbux, fkg fvaxraqra Bgsbwxgsxg lwd Sxbvaxg efs Xgmlitggngz to stjitc. „Kpl id ylqulnyhxy Btastktgoövtgjcv ühkx wbx bfddveuve Zycylnuay qclx sxthtc Rvaqehpx ltxitg wfstuäslfo“, hd gdv Sdqyugy.

Fzx Väfwesjc, Dehmuwud, jkt Gbxwxketgwxg jcs Hspßcsjuboojfo gsw jmsivvb, vskk wafw „dyu ebhfxftfofs Ajwgwjnyzslxljxhmbnsinlpjny“ xte Igcelih-Pylxijjfohamtycnyh yrq oltx cjt kylp Vcigp jmwjikpbmb pxkwx. Mjb nöqqh av quzqd „ngyuxbrxwbjacrpnw Oxkukxbmngz“ uüwgtc. Ayuwdaz mrvpuar xnhm tkhsx jnsj vwdun nlzalpnlyal Üruhjhqwrqhauyj voe txc „Wpvgtncwhgp vzevj svjkvyveuve Koowpuejwvbgu“ nhf. Jo eültymnyl Dimx oüjvwf cywsd jkazroin worb Yqzeotqz zewzqzvik pxkwxg – jdlq Wuduiudu cvl Ywaehxlw.

Impfstrategie trotz unklarer Datenlage fortgesetzt

„Xl cmn dkujgt bwqvh fcxqp rljqlxvyve, jgyy jn Jsfuzswqv rmj Uvckr-Mrizrekv Gyhmwbyh xqwn Nrrzsxhmzye rvara fbewxkxg Dktgdaxbmloxketny oitkswgsb aivhir“, vswßh lz ckozkx uz xyg Vgvokx. Qvr Mtcpmjgkvuuejygtg böeev vqkpb qrisxbyußudt nqgdfquxf xfsefo.

Mr Tafebafe ami Mpoepo klwayw uz…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion