Newsticker: UN-Klimakonferenz beginnt heute in Madrid – 200 Staaten sind dabei

Epoch Times2. Dezember 2019 Aktualisiert: 2. Dezember 2019 11:42
Delegationen aus 196 Staaten sowie die EU und internationale Organisationen nehmen heute am 25. UN-Klimakonferenz heute in Madrid teil. Den Vorsitz hat die chilenische Umweltministerin Carolina Schmidt.

Die 25. UN-Klimakonferenz wird heute in Madrid offiziell eröffnet. Zum Auftakt werden unter anderem UN-General Antonio Guterres und die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in der spanischen Hauptstadt erwartet.

Den Vorsitz hat die chilenische Umweltministerin Carolina Schmidt, denn eigentlich hätten die zweiwöchigen Verhandlungen in Chile stattfinden sollen. Wegen der Unruhen dort sprang Spanien als Gastgeber ein. Die Bundesregierung wird am Montag noch nicht dabei sein. Auf Ministerebene wird erst in der zweiten Woche verhandelt.

Delegationen aus 196 Staaten sowie die EU und internationale Organisationen nehmen teil, das Ende ist für 13. Dezember geplant. Auch die USA schicken Vertreter, obwohl US-Präsident Donald Trump ihren Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen eingeleitet hat.

Seit die Staaten sich 2015 in diesem historischen Abkommen gemeinsam vorgenommen haben, die Erderhitzung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen, dienen die UN-Gipfel der Umsetzung des Abkommens. Jetzt geht es darum, dass 2020 alle Staaten eigene Klimaschutzpläne vorlegen sollen.

Baerbock fordert ehrgeizigere Klimapolitik Deutschlands

Vor dem Beginn der UN-Klimakonferenz (COP25) in Madrid hat die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock die Bundesregierung zu einer ehrgeizigeren Klimapolitik aufgefordert.

Das von der Bundesregierung beschlossene Klimapaket sei „ambitionslos“, kritisierte Baerbock in der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Die Klimaziele, die Deutschland sich selbst gesetzt habe, würden durch die darin vorgesehenen Maßnahmen nicht erfüllt.

Baerbock prangerte das Klimapaket der Bundesregierung als „sozial ungerecht“ an. Verärgert äußerte sich die Grünen-Chefin zudem darüber, dass das Kohleausstiegsgesetz noch immer nicht vorliege.

Deutschland müsse bei der COP25 dafür werben, „dass der europäische Klimaschutzbeitrag von 40 auf 65 Prozent bis 2030 erhöht und eine Paris-kompatible EU-Langfriststrategie bis 2050 erarbeitet wird“, forderte Baerbock.

Das Engagement Deutschlands und der EU sei entscheidend im weltweiten Kampf gegen den Klimawandel. Sie seien „Hauptmitverursacher der Erderwärmung“, betonte Baerbock. (dpa/nh)

 

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Die Umweltbewegung hat mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen benutzt, die Umwelt zu schützen – um eine globale politische Bewegung zu schaffen. Dabei wurde der Umweltschutz für manche zu einer Pseudoreligion, ins Extrem getrieben und politisiert.

Irreführende Propaganda und verschiedene politische Zwangsmaßnahmen gewinnen die Oberhand, wobei sie das Umweltbewusstsein in eine Art „Kommunismus light“ verwandeln. Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder – falls vergriffen – direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es jetzt auch als E-Book und als Hörbuch

E-Book: Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben.

Hörbuch: Das Hörbuch bieten wir im MP3 Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. Das Hörbuch und das E-Book sind direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected] – es wird auch bald auf Amazon, Audible und iTunes erscheinen.