Gelang als dritter Deutscher ein Touchdown in der NFL: Equanimeous St. Brown.Foto: Evan Siegle/Green Bay Packers/dpa/dpa

Als dritter Deutscher: St. Brown mit Touchdown in der NFL

Epoch Times28. Dezember 2020 Aktualisiert: 28. Dezember 2020 7:30
Der deutsch-amerikanische Football-Profi Equanimeous St. Brown hat seinen ersten Touchdown in der nordamerikanischen Profiliga NFL erzielt.Der 24 Jahre alte Wide Receiver fing beim 40:14-Heimsieg der Green Bay Packers gegen die Tennessee Titans…

Der deutsch-amerikanische Football-Profi Equanimeous St. Brown hat seinen ersten Touchdown in der nordamerikanischen Profiliga NFL erzielt.

Der 24 Jahre alte Wide Receiver fing beim 40:14-Heimsieg der Green Bay Packers gegen die Tennessee Titans einen 21-Yard-Pass von Spielmacher Aaron Rodgers. St. Brown ist damit nach Markus Kuhn und Jakob Johnson der dritte Deutsche, dem ein Touchdown in der NFL gelang. Die Packers standen bereits zuvor als Playoff-Teilnehmer fest.

Die Pittsburgh Steelers und die Seattle Seahawks sorgten in ihren Divisionen derweil für Entscheidungen. Die Steelers aus der AFC-North-Division bewiesen gegen die Indianapolis Colts nach drei Niederlagen in Serie Kampfgeist. Zwischenzeitlich lag Pittsburgh 7:21 zurück. Die entscheidenden Punkte zum 28:24-Heimsieg besorgte JuJu Smith-Schuster. Die Seahawks behielten gegen die Los Angeles Rams mit 20:9 die Oberhand und stehen in der NFC-West-Division ganz oben. (dpa)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion