Gewinner des 3. freien Trainings: Sebastian Vettel.Foto: Mark Thompson/Getty Images

Formel 1: Drittes Freies Training – Ferrari stark und Unfall von Sirotkin

Epoch Times28. April 2018 Aktualisiert: 28. April 2018 13:56
Sebastian Vettel beendet das 3. freie Training als schnellster Mann. Hinter ihm reihten sich Mercedes-Pilot Lewis Hamilton und Teamkollege Kimi Räikkönen ein. Kurz vor Trainingsende setzte der Russe Sergei Sirotkin sein Auto gegen die Wand.

Statt Sonne erwartete die Fahrer in der dritten Trainingssession ein eher windiges und bewölktes Wetter bei nur 24 Grad Lufttemperatur. Zu Beginn des Trainings tröpfelte es zudem hier und da ein wenig auf der Strecke.

Auch der heutige Tag war von vielen Drehern und kleineren Fahrfehlern geprägt. Im Vergleich zu gestern legten die beiden Ferrari-Piloten Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel an Tempo zu und fuhren eine Bestzeit nach der anderen.

Kurz vor dem Ende des 3. freien Trainings meldete Renault-Pilot Nico Hülkenberg ein Problem bei seinem Boliden. Da seine Mechaniker die Motorhaube des Autos öffnen mussten, war die Session für den Deutschen vorzeitig beendet.

Weniger gut erging es dem Williams-Piloten Sergei Sirotkin: Der Russe setzt in Kurve 3 seinen Boliden gegen die Wand, sodass die gesamte rechte Radaufhängung zerstört wurde und das Training unterbrochen werden musste.

Schnellster im 3. freien Training war Ferrari-Pilot Sebastian Vettel mit fast 0,4 Sekunden Vorsprung auf Lewis Hamilton im Mercedes. Hinter den beiden reihen sich Kimi Räikkönen, Max Verstappen und Valtteri Bottas ein.

Ergebnisse des 3. freien Trainings

Platz Fahrer (Team) Zeit (in min)
1 Sebastian Vettel (Ferrari)  1:43.091
2 Lewis Hamilton (Mercedes)  1:43.452
3 Kimi Räikkönen (Ferrari)  1:43.493
4 Max Verstappen (Red Bull)  1:43.959
5 Valtteri Bottas (Mercedes)  1:43.569
6 Sergio Perez (Force India)  1:43.936
7 Kevin Magnussen (Haas)  1:43.958
8 Lance Stroll (Williams)  1:44.123
9 Esteban Ocon (Force India)  1:44.220
10 Sergey Sirotkin (Williams)  1:44.534
11 Fernando Alonso (McLaren)  1:44.763
12 Daniel Ricciardo (Red Bull)  1:44.861
13 Pierre Gasly (Toro Rosso)  1:44.973
14 Charles Leclerc (Sauber)  1:45.218
15 Romain Grosjean (Haas)  1:45.261
16 Carlos Sainz Jr. (Renault)  1:45.432
17 Nico Hülkenberg (Renault)  1:45.456
18 Stoffel Vandoorne (McLaren)  1:46.239
19 Marcus Ericsson (Sauber)  1:45.910
20 Brendon Hartley (Toro Rosso)  1:46.186

 Lesen Sie auch:

Rennauftakt in Baku: Force-India überraschend gut – Max Verstappen mit technischen Problemen

GP China: Kollisonen & Safety-Car – Ricciardo gewinnt das Rennen



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion