Schlagwort

Dienstleistungen

">

Ex-Wirecard-Chef Braun legt 70-seitige Haftbeschwerde ein

Die Aufarbeitung des Wirecard-Skandals hat gerade erst begonnen. Ex-Chef Markus Braun sitzt seit zwei Monaten in Untersuchungshaft - und will nun raus. Mehr»
">

Grenke will Viceroy-Vorwürfe aus dem Weg räumen

Die an der Börse unter Druck geratene Leasingfirma wehrt sich. Die Anschuldigungen des Investors seien falsch, haltlos und frei erfunden. Bilanzprüfer sollen dies belegen. Wie reagieren Anleger? Mehr»
">

Bundesweit Warnstreiks bei der Post

Wenn heute nicht wie erwartet das ersehnte Paket kommt, könnte das an einem Warnstreik der Post-Angestellten liegen. Mehr»
">

Bafin-Chef Hufeld: Waren bei Wirecard zu formalistisch

Bafin-Chef Hufeld sichert die Mitwirkung seiner Behörde an der Aufklärung des Wirtschaftskrimis Wirecard mit Nachdruck zu. Einen Rücktritt sieht er für sich nicht geboten. Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Opposition kritisiert „Salami-Taktik“ der Regierung im Finanzausschuss

Dien Opposition kritisiert, dass sich die Bundesregierung immer wieder um die entscheidenden Fragen gewunden hätte und entscheidende regierungsinterne Dokumente nicht vorlegen würde. Ein... Mehr»
">

Merkel verteidigt Werben für Wirecard bei China-Reise

Der Fall Wirecard könnte sich zum größten Betrugsskandal der Nachkriegsgeschichte entwickeln - mehr als drei Milliarden Euro sind wohl für immer verloren. Und Kanzlerin Merkel hatte für den... Mehr»
">

Amtsgericht München eröffnet Wirecard-Insolvenzverfahren

Nach dem großen Wirecard-Skandal ist nun das Insolvenzverfahren über das Unternehmen eröffnet. Hunderte Mitarbeiter sollen gekündigt werden. Der Zahlungsabwickler steht aber noch nicht vor dem... Mehr»
">

Friseure beklagen Umsatzeinbußen: Sechs Wochen waren alle Salons zu – Meist deutlich höhere Preise

Als die Friseure in Deutschland nach wochenlanger Zwangspause im Mai wieder öffneten, war der Ansturm der Kunden groß. Nun aber hat sich die Lage beruhigt - und viele Verbraucher halten sich in der... Mehr»
">

Paketverband: 80 Cent für Briefmarke ist zu viel – Porto rechtswidrig

Sind 80 Cent zu viel? Der Paket-Branchenverband findet, dass die Post für die Briefzustellung zu viel Geld verlangt und damit ihr Paketgeschäft querfinanziert. Mehr»
">

Nach Wirecard-Sondersitzung: FDP-Politiker: „Scholz‘ Argumentation ist nicht schlüssig gewesen“

Im Wirecard-Skandal stellten sich Olaf Scholz und Peter Altmaier den Fragen des Finanzausschusses. Doch mit ihren Antworten zeigen sich viele Politiker unzufrieden. Kommt nun ein... Mehr»
">

Zahl der gemeldeten Prostituierten in Deutschland gestiegen

In Deutschland waren Ende vergangenen Jahres rund 40.400 Prostituierte nach dem Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) gemeldet. Das teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag nach der dritten... Mehr»
">

Opposition fordert umfassende Aufklärung des Wirecard-Falls

Was wusste die Bundesregierung wann von den Unregelmäßigkeiten beim Dax-Konzern Wirecard, und was sind nun die Konsequenzen? Nach einer Sondersitzung des Finanzausschusses soll sich entscheiden, ob... Mehr»
">

Neuer Service für 1 & 1-Kunden: Post kündigt Briefe vorab per E-Mail an

Lohnt sich heute der Gang zum Briefkasten? Oder steckt wieder nur Werbung drin? Kunden der Deutschen Post und des Internetkonzerns 1&1 können diese Frage künftig morgens schon beantworten, bevor... Mehr»
">

Rund ein Drittel Gewinneinbruch bei American Express

Die Corona-Krise bekommt auch American Express zu spüren. Insgesamt sinkt der Erlös um 29 Prozent. Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Kanzlei verklagt Bundesfinanzaufsicht wegen „grober Missachtung ihrer gesetzlichen Aufgaben“

Im Skandal um den Finanzdienstleister Wirecard verklagt die Anwaltskanzlei Tilp die staatliche Finanzaufsicht BaFin auf Schadenersatz. Die Kanzlei hat nach eigenen Angaben vom Freitag... Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Scholz will Finanzaufsicht neu aufstellen – Schneller Zugriff für Sonderermittler

Der Skandal um den Dax-Konzern Wirecard hat sich ausgeweitet. Unter Druck geraten sind auch die Aufsichtsbehörden und die Bundesregierung. Finanzminister Scholz will nun Konsequenzen ziehen. Mehr»
">

Wirecard-Affäre: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen „gewerbsmäßigen Bandenbetrugs“ – Anleger fordern Aufklärung

Der Wirecard-Skandal zieht weiter Kreise. Eine Anlegergemeinschaft fordert nun, dass auch die Staatsanwaltschaft unter die Lupe genommen wird. Mehr»
">

Wirecard-Skandal: Braun und zwei weitere Wirecard-Führungskräfte erneut in Haft

Die Münchner Staatsanwaltschaft macht, dank der Aussage eines Kronzeugen, bei den Ermittlungen einen großen Schritt nach vorne. Nun wurden gegen drei Führungskräfte Haftbefehle erlassen. Mehr»
">

Hat das Kanzleramt Wirecard unterstützt? Opposition erhöht Druck auf die Bundesregierung

In der Affäre um den Zahlungsabwickler Wirecard sind viele Fragen offen. Die neue Woche könnte Antworten bringen. Vor allem Finanzminister Scholz solle zur Aufklärung beitragen, verlangt die FDP. Mehr»
">

Opposition: Aufklärung zu Wirecard notfalls im U-Ausschuss

Im Bilanzskandal um den Dax-Konzern Wirecard fordert die Opposition im Bundestag Aufklärung von der Bundesregierung und droht mit einem Untersuchungsausschuss. „Die Bundesregierung stand trotz... Mehr»