Schlagwort

Finanzen

">

Parteien erhalten weniger Spendengelder – außer CDU und AfD

Spenden sind für die Parteien eine wichtige Einnahmequelle. Doch in diesem Jahr erweisen sich die Geldgeber bislang als knauserig. Das zeigt ein Blick auf die Großspenden ab 50.000 Euro, die der... Mehr»
">

EU-Ratschef schlägt Kompromiss im Streit um Milliardenpaket vor – Scholz mahnt „europäischen Weg“ an

Die EU-Mitgliedsstaaten sind sich über das Konjunkturprogramm noch nicht einig. Der Ratschef versucht nun zu vermitteln – mit einem minimal kleineren Paket und einer früheren Rückzahlung der... Mehr»
">

Italien: Wie die Mafia als größter Nutznießer aus der Corona-Krise hervorgehen wird

Von einer bewaffneten bäuerlichen Selbsthilfeorganisation ist Italiens Mafia zu einem globalen Wirtschaftskonzern der organisierten Kriminalität geworden. Für die Bosse ist die Corona-Krise ein... Mehr»
">

Paschal Donohoe wird Chef der Eurogruppe

Mit erst 45 Jahren übernimmt der irische Finanzminister Paschal Donohoe einen der mächtigsten Posten in Brüssel. Mitten in der Krise wartet viel Arbeit. Mehr»
">

Staatspleite droht: Argentinien macht Gläubigern „letztes Angebot“

Die zweitgrößte und einst reichste Volkswirtschaft Südamerikas ist völlig überschuldet, die Corona-Krise verschärft die Rezession. Kommt es zu keiner Übereinkunft, droht erneut die... Mehr»
">

Bilanz-Betrug Wirecard: Bafin-Chef Hufeld kämpft um Ruf und Posten

Das Wirecard-Desaster bringt die deutsche Finanzaufsicht in Erklärungsnot. Hat die Bafin nicht genau genug hingeschaut? Ihr Chef hält mit Kritik normalerweise nicht hinter dem Berg. Mehr»
">

Nach Wirecard-Skandal: Scholz kündigt Umbau der Finanzaufsicht an

Finanzminister Olaf Scholz will die Finanzaufsicht umbauen. Die Bafin brauche "die Möglichkeit, jederzeit Sonderprüfungen in großem Umfang durchführen zu können", sagte der Minister. Mehr»
">

Japaner ziehen Reißleine: Softbank beendet Partnerschaft mit Wirecard

Die Partnerschaft mit dem japanischen Technologieinvestor Softbank war eine der größten Hoffnungen von Wirecard. Doch nun verliert der unter Manipulationsverdacht stehende Dax-Konzern Wirecard wegen... Mehr»
">

Deutscher Sparer bald Geschichte? Fast jeder dritte Haushalt hat keine Rücklagen

Kaum Rücklagen: Einer repräsentativen Umfrage zufolge hat fast jeder Privathaushalt hierzulande kein Geld zurückgelegt. Mehr»
">

Grünes Licht für Investoren: Wirecard wird voraussichtlich in Einzelteilen verkauft

Für den Dax-Konzern Wirecard wird der Bilanzskandal um verschwundene Milliarden aller Voraussicht nach das Ende als eigenständiges Unternehmen bedeuten: Es zeichnet sich der Verkauf in Filetstücken... Mehr»
">

Banken verpflichten sich zu mehr Klimaschutz

Klimaschutz wird auch für den Finanzsektor wichtiger. Per Selbstverpflichtung wollen viele Banken das Thema voranbringen. Doch es gibt Zweifel, ob es nicht verbindliche Vorgaben geben müsste. Mehr»
">

Bund genehmigt bislang Corona-Unternehmenskredite über 33,5 Milliarden Euro

Der Bund hat nach eigenen Angaben mittlerweile Corona-Notkredite in Höhe von 33,5 Milliarden Euro für Firmen genehmigt. Insgesamt seien bis Ende Juni Anträge notleidender Unternehmen über 50... Mehr»
">

Geldschwemme nach Corona macht Inflation unausweichlich

Hilfsprogramme in Billionenhöhe von Staaten und Notenbanken unter dem Eindruck der Corona-Krise lassen nach allen Regeln der Ökonomie eine deutlich höhere Inflation erwarten. Allerdings gibt es... Mehr»
">

Deutschland braucht die Diskussion über eine Renaissance des Föderalismus

Sollte Deutschland über die Errichtung eines Bundesstaates mit weitgehender Eigenständigkeit der einzelnen Bundesländer diskutieren? Frank Schäffler hält das für durchaus angebracht. Mehr»
">

Dirk Müller: Börsen erleben neue Blasen – und auf die Welt kommt ein sozialistisches Vollgeldsystem zu

Börsenexperte Dirk Müller warnt auf einem Finanz-Vlog vor irrationalem Verhalten, das zurzeit Blasen an den Börsen generiere. Zudem sagt er voraus, dass die zunehmende Macht der Zentralbanken der... Mehr»
">

Habeck wirft Scholz Versäumnisse in Causa Wirecard vor: „Die Warnlampen leuchteten doch schon lange“

Im Skandal um den Zahlungsabwickler Wirecard wächst nicht nur der Druck auf die Aufsichtsbehörden. Der Grünen-Chef sieht auch politische Versäumnisse - trotz lange leuchtender Warnlampen. Mehr»
">

Bilanzskandal: Wirecard-Vorstand setzt auf Fortführung des Geschäfts

Luftbuchungen in Milliardenhöhe haben Wirecard in die drohende Zahlungsunfähigkeit getrieben. Der Zahlungsabwickler will sein Geschäft dennoch fortführen. Mehr»
">

Wirecard: Philippinen vermuten ehemaligen Vorstand in China

Nach der Insolvenz des Dax-Hoffnungsträgers Wirecard sind noch immer viele Fragen offen. Eine davon: Wo ist der ehemalige Vorstand Jan Marsalek? Mehr»
">

Wirecard-Bilanzskandal: EU schaltet europäische Finanzaufsicht ein

Wirecards Bilanzskandal beschäftigt nun auch die europäischen Behörden. Bei der Untersuchung soll es auch um die Rolle der deutschen Aufsichtsbehörden gehen. Mehr»
">

Wirecard stellt Insolvenzantrag

Der in einen Bilanzskandal verstrickte Zahlungsdienstleister Wirecard will Insolvenz anmelden. „Der Vorstand der Wirecard AG hat heute entschieden, für die Wirecard AG beim zuständigen Amtsgericht... Mehr»