Schlagwort

Katastrophenschutz

">

THW sortiert Schutzmaterial aus dem Ausland aus: Deutsche Produkte sind willkommen

Bei der Versorgung mit dringend benötigtem medizinischen Schutzmaterial zeichnet sich nach Wochen der Krise in Deutschland eine leichte Entspannung ab. "Die Versorgungslage verbessert sich, das ist... Mehr»
">

„Vorrat für zehn Tage“: Corona-Krise lenkt Blick auf Katastrophenschutz-Konzept des Bundes 2016

Im Jahr 2016 hat der Bund sein aktuell gültiges Katastrophenschutz-Konzept formuliert. Dieses richtet sich vor allem an Bund, Länder und Gemeinden. Aber auch den Bürgern selbst wird zur... Mehr»
">

DRK fordert Ausbau von Katastrophenschutz als Konsequenz aus Corona-Krise

Die Bevorratung mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln für den Katastrophenfall wurde in Deutschland in den neunziger Jahren eingestellt. Das muss dringend wieder geändert werden fordern verschiedene... Mehr»
">

Gesundheitsministerium hält Gefahr durch Coronavirus in Deutschland für gering

In ähnlich lautenden Stellungnahmen betonten Sprecher mehrerer deutscher Parteien, dass das Gesundheitswesen in Deutschland, den möglichen Gefahren durch den Coronavirus, effektiv begegnen könne.... Mehr»
">

THW-Chef hortet für den Ernstfall Rindfleisch und Whiskey

„Der typische Katastrophenschützer ist auch zuhause anders ausgerüstet“, sagt der THW-Chef Albrecht Broemme. Bei ihm gäbe es auch Whiskey und Gin, Pumpernickel sowie allerlei Obst und Gemüse... Mehr»
">

Angst vor Mega-Blackout: Innenministerium will THW und Katastrophenschutz aufrüsten

Das Bundesinnenministerium will dem THW 33,5 Millionen Euro für Notstromaggregate und dem Katastrophenschutzamt (BBK) 35,6 Millionen Euro für dessen Zivilschutzkonzept zur Verfügung stellen.... Mehr»
">

Personalmangel bei der Feuerwehr: Immer mehr Soldaten bei Waldbränden in Einsatz

Bei der Bekämpfung von Waldbränden haben 2019 offenbar doppelt so viele Bundeswehrsoldaten die Feuerwehr unterstützt wie im Vorjahr. Mehr»
">

Heftige Regenfälle setzen Venedig unter Wasser

Selbst der Vorraum des Markusdoms war überflutet - Das als "Acqua Alta" bekannte Hochwasser könnte auf über 1,40 Meter steigen und mehrere Tage anhalten, wie die Behörden mitteilten. Mehr»
">

„Weltsystemcrash“ Neuerscheinung von Spiegel-Bestsellerautor Max Otte

„Bereiten Sie sich auf den Weltsystemcrash vor! Auch Noah glaubte man nicht, bis es zu spät war. Er traf dennoch unbeirrt seine Vorkehrungen.“ Das schreibt der bekannte Ökonom Prof. Dr. Max Otte... Mehr»
">

Katastrophenplan für 1,15 Mill. Menschen: Italien bereitet sich auf Ausbruch von Supervulkan vor

Sowohl der Vesuv im Osten Neapels als auch die "Campi Flegrei" im Westen der Metropole zeigen Zeichen eines bevorstehenden Ausbruchs. Vergangene Woche begann die Informationskampagne in den... Mehr»
">

Katastrophenschutz-Chef warnt: 24 Stunden ohne Strom – und in Deutschland herrscht das Chaos

Ein batteriebetriebenes Radio sollten Bundesbürger immer parat haben. Dazu rät der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Christoph Unger, in einem... Mehr»
">

„Task Force“ für Waldbrandbekämpfung: Seehofer will munitionsbelastete Gebiete aufräumen lassen

Die "Task Force" solle in ganz Deutschland in Katastrophenfällen Personal und Geräte bereitstellen, die über die typische Ausrüstung von örtlichen Feuerwehren hinausgehen. Mehr»
">

Nordfriesland-Karawane

Mehr»
">

EU-Treffen in Salzburg: Merkel lehnt eigenen EU-Katastrophenschutz ab – Brexit-Plan abgelehnt

Die Kapazitäten der Mitgliedsstaaten würden ausreichen, erklärt Kanzlerin Merkel und lehnt damit einen EU-Katastrophenschutz ab. Brüssel wollte auch selbst über den Einsatz der Einheiten... Mehr»
">

Rot-Kreuz-Präsidentin sieht Deutschland nicht für Extremfälle gerüstet

Deutschland ist nach Einschätzung von Rot-Kreuz-Präsidentin Hasselfeldt nur unzureichend auf Extremfälle vorbereitet. Mehr»
">

Schweden bereitet die Bevölkerung auf einen Krieg vor – mit 4,8 Millionen Exemplaren einer Broschüre

Die schwedische Katastrophenschutzbehörde hat 4,8 Millionen Exemplare einer Broschüre erstellt, die an alle schwedischen Haushalte verteilt werden soll. Mehr»
">

Belgien verteilt Jodtabletten zum Schutz bei Atomunfall an alle Bürger

Die Regierung bestellte 4,5 Millionen Packungen mit jeweils zehn Jodtabletten, dami jeder Haushalt kostenlos versorgt weden könne. Akuten Anlass zur Sorge bestehe aber nicht, erklärt der... Mehr»
">

Falscher Raketenalarm erschreckt Menschen auf Hawaii – jemand hat „falschen Knopf gedrückt“

Große Angst auf Hawaii: Die Katastrophenschutzbehörde löst einen falschen Raketenalarm aus, viele Menschen fürchten Tod und Verderben. Die Behörden wollen nun alles tun, dass sich solch ein... Mehr»
">

Krieg, Terror, Atomkatastrophe: Bundesamt warnt vor Engpässen bei Katastrophen

Krieg, Terror, Atomkatastrophe: Ob der deutsche Zivilschutz in solchen Fällen eine ausreichende Zahl von Bürgern betreuen kann, ist unklar. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz fordert mehr Geld. Mehr»
">

Giftgrün

Mehr»