Schlagwort

ÖPNV

">

NRW verschärft Maskenpflicht: Wer ohne erwischt wird, muss sofort 150 Euro zahlen

NRW-Verkehrsminister Wüst will "keine lange Diskussion mehr mit Masken-Muffeln" - bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen soll sofort ein Bußgeld fällig werden. Mehr»
">

Städtetag fordert: Bürger sollen wieder öffentliche Verkehrsmittel nutzen – Verkehrswende nicht ausbremsen

Viele Menschen seien aus Sorge vor Ansteckung in den vergangenen Monaten auf Auto oder Fahrrad umgestiegen, erklärt der Geschäftsführer des Deutschen Städtetags. "Busse und Bahnen fahren aber... Mehr»
">

„Abgefahrene“ Vision: Die Zukunft der Mobilität sollte grün und autofrei sein

Die Zukunft der Mobilität sollte grün und autofrei sein. Die Zulassungszahlen offenbaren ein anderes Bild: Autos und Individualverkehr sind – nicht zuletzt durch die Corona-Krise – noch lange... Mehr»
">

Eckpunkte für Reform des Taxi- und Fahrdienstmarkts stehen

Wie können neue Mobilitätsangebote aussehen, ohne dass unerwünschte Nebeneffekte für Taxis, den öffentlichen Verkehr und Beschäftigte daraus entstehen? Nach langen Diskussionen ist ein... Mehr»
">

Konjunkturpaket: Wer vom 130-Milliarden-Programm der Bundesregierung profitieren soll

Mit ihrem Konjunkturpaket im Umfang von 130 Milliarden Euro, das sie am Mittwoch ausgehandelt hatte, will die Bundesregierung die Schäden der Corona-Krise für die deutsche Wirtschaft gering halten.... Mehr»
">

SPD auf Grünen-Kurs – Keine Abwrackprämie sondern mehr E-Mobilität und ÖPNV

Eine Förderung der klassischen Verbrennungsmotoren mittels Abwrackprämie soll es nach Vorstellungen in einigen Kreisen der SPD nicht mehr geben. Die SPD setzt für die Zukunft auf Verkehrskonzepte... Mehr»
">

Nahverkehrsbetriebe wollen Milliardenhilfen – Fahrgastzahlen um bis zu 90 Prozent gefallen

Die wegen der Corona-Maßnahmen massiv eingebrochenen Fahrgastzahlen haben die Betriebe des öffentlichen Nahverkehrs stark belastet. Mehr»
">

Französischer Bahn-Chef Mallet fordert europäischen Fonds für ÖPNV

Seit Beginn der Corona-Krise sind die Fahrgastzahlen im ÖPNV eingebrochen. Verkehrsunternehmen richten ihren Blick auf eine virusfreie Zukunft, aber ohne Finanzhilfe werden viele nicht durchstarten... Mehr»
">

RKI-Chef fordert wegen Ansteckungsgefahr mehr Platz in öffentlichen Verkehrsmitteln

Eine Erweiterung des Angebots an öffentlichen Verkehrsmitteln, die für den einzelnen Fahrgast mehr Platz bieten, wird vom RKI gefordert. Doch was im Sinne der verminderten Ansteckungsgefahr sinnvoll... Mehr»
">

Luxemburg führt den kostenlosen öffentlichen Nahverkehr ein – Fahrkarten-Automaten werden abgebaut

Der öffentliche Nahverkehr ist in Luxemburg ab sofort kostenlos. Mit Ausnahme der 1. Bahn-Klasse und bei einigen Nachtbussen muss künftig niemand mehr für eine Fahrt mit Bus, Bahn oder Straßenbahn... Mehr»
">

Helmpflicht und Führerschein: Polizei und Autoclubs wollen Veränderungen für E-Scooter

Rücksichtslose Fahrer, missachtete Verkehrsregeln, achtlos abgestellte Fahrzeuge. Viele Unfälle, schwere Verletzungen, kaum Nutzen für den Mobilitäts-Mix: Experten sehen E-Scooter zunehmend... Mehr»
">

Technische Probleme: Solingen nutzt vorerst wieder Diesel-Busse

Wegen technischer Probleme verzichtet die O-Bus-Stadt Solingen auf der teil-elektrifizierten Linie 695 zunächst auf Busse mit Batterie. Diesel-Busse ersetzen die erst seit November eingesetzten... Mehr»
">

Schienenverkehr mit Wasserstoffantrieb: Pilotprojekt „H2Rail“ in Brandenburg gestartet

In Brandenburg werden künftig Züge mit Wasserstoffantrieb im Schienenverkehr getestet. Das Projekt soll zu einer nachhaltigen Lösung für die ländliche Region führen. In zwei Jahren wird der... Mehr»
">

Besser als Google Maps: Drei starke Alternativen

Egal, ob zu Fuß, auf dem Rad, mit den Öffentlichen oder dem eigenen Auto: das Smartphone findet immer den passenden Weg. Auch wer seine Daten nicht mit Google teilen und auf Google Maps verzichten... Mehr»
">

Bund der Steuerzahler: Umweltbundesamt verbreitet „Quatsch“

Der Bund der Steuerzahler wirft dem Umweltbundesamt ein gehöriges Maß an Unkenntnis vor. "Die Pendlerpauschale ist kein Steuerprivileg, sondern eine notwendige Maßnahme," sie gelte nicht nur für... Mehr»
">

Städtetag warnt vor höheren Preisen für Fahrkarten und soziale Einrichtungen

Gilt es als Beihilfe, wenn ein Stadtwerk etwa ein dauerhaft defizitäres Schwimmbad finanziert, dabei aber steuerlich anders behandelt wird als ein Privatunternehmen? In diesem Fall drohen nicht nur... Mehr»
">

Weil (SPD) fordert Finanzierung für ÖPNV-Ausbau und günstige Tickets in Niedersachsen

Deutlich mehr Geld für den öffentlichen Nahverkehr fordert Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil: "Ohne einen erheblichen Finanzierungsanteil des Bundes wird es nicht gehen", sagte der... Mehr»
">

Lästiger Berufsverkehr: Verbände fordern Lösungen für Fahrräder in Zügen

Wenn Radfahrer zu Stoßzeiten ihr Rad in die volle U-Bahn quetschen wollen, kommt es schnell zum Streit. Dabei ließe sich das Problem aus Sicht mehrerer Verbände mit einfachen Maßnahmen lösen. Mehr»
">

FDP gegen 365-Euro-Jahresticket: „Wir brauchen einen attraktiven ÖPNV, keinen kostenlosen“

Nur durch ein besseres Angebot könne man Menschen überzeugen, "Bus und Bahn zu nutzen, die derzeit noch das Auto nehmen", so Daniela Kluckert (FDP). Mehr»
">

Grüne diskutieren über Pflichtticket: Auch wenn Berliner Touristen den ÖPNV nicht nutzen, sollen sie zahlen

Berliner Touristen abkassieren – denn "Es tut Touristen ja nicht weh": Die Berliner Grünen beraten über ein Pflichtticket für den öffentlichen Nahverkehr für Berlinbesucher. Dabei könnte die... Mehr»