Das Mega-Event electric love hinterließ nicht nur erfreuliche Erinnerungen. Auf den anliegenden Campingplätzen türmten sich die Hinterlassenschaften der Festivalbesucher: Berge von Müll. (Symbolbild).Foto: iStock

Unvergessliches Electric Love Festival: Campingplätze versinken im Müll-Chaos

Epoch Times8. Juli 2019 Aktualisiert: 8. Juli 2019 12:17
Gefeiert, getanzt, gelacht und abgehauen. 180.000 Menschen hinterließen nach dem Mega-Event ein Feld des Grauens.

„Diese sonnigen Tage im Juli 2019 werden wir wohl nie vergessen.“ So heißt es auf der Website von eletric love. Das Mega-Event ging am Sonntag zu Ende. Vier Tage lang wurde getanzt, gefeiert und gelacht.

Lasst uns all diese Erinnerungen in unseren Tagebüchern zusammenfassen und bewahren“, so der Veranstalter von electric love.

Für die Betreiber der Campingplätze dürften sich die Erinnerungen an das Festival in drei Worten zusammenfassen lassen: Müll, Müll und nochmals Müll. Der wurde nämlich von den über 180.000 Besucherinnen und Besuchern nach ihrer Abreise am Sonntag am Salzburgring (Plainfeld)  laut „Salzburg24“ hinterlassen.

Doch bevor alles vollends aufgeräumt war, konnten sich zahlreiche Sammler noch Schnäppchen sichern, die die Gäste aus den Augen verloren hatten.

(sua)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN