Die alten Mainstream-Medien fürchten das Potenzial der Epoch Times

Von 29. August 2019 Aktualisiert: 29. August 2019 13:11
Marc Ruskin ist regelmäßig als Gastautor für die US-Ausgabe der Epoch Times tätig. In diesem Beitrag schildert er seine Sicht auf die Angriffe von NBC, MSNBC auf die Epoch Times.

Es sollte für die Leser der Mainstream-Medien und anderer Nachrichtenquellen keine Überraschung sein, dass The Epoch Times in das Fadenkreuz von NBC und MSNBC geraten ist.

Wie bei jedem Thema, das ihre Wut hervorruft, feuern sie eine Salve Verdrehungen und Fehleinschätzungen ab, um eine Kampagne zur Delegitimierung einer vermeintlichen Bedrohung zu starten.

Die Epoch Times ist ein konkurrierendes Nachrichtenunternehmen, das versucht, objektive Fakten – die Wahrheit – zu melden, unabhängig davon, ob diese Fakten Realitäten enthüllen, die nicht mit der „politisch korrekten“ Botschaft übereinstimmen, die von den alten Nachrichtenagenturen verbreitet wird.

Die wütende Natur des Angriffs von NBC ist ein Indikator für den Erfolg, den die Epoch Times erzielt hat. Wenn diese Zeitung nicht in erstaunlichem Tempo Leserschaft und Glaubwürdigkeit gewonnen hätte, hätte ein Hauptzweig der traditionellen Medien nicht einen so armseligen Versuch unternommen, die Glaubwürdigkeit des aufstrebenden Medienunternehmens zu untergraben. Ein Angriff, der eingeleitet wurde, um zu desinformieren, diese neue Leserschaft abzuschrecken und die ansteigende Wachstumsdynamik von Epoch Times umzukehren.

Obwohl NBC versucht hat, die Epoch Times als ein im Wesentlichen altertümliches, rückwärtsgewandtes und damit unzeitgemäßes Pseudo-Nachrichtenorgan darzustellen, besteht das Personal der Zeitung hauptsächlich aus jungen Reportern und Redakteuren. Sie teilen eine jugendliche Begeisterung und Kameradschaft sowie eine gemeinsame Zielsetzung: die Fakten ehrlich zu berichten und den traditionellen Journalismus wiederzubeleben.

Ironischerweise kritisiert NBC die Epoch Times, weil sie ausgerechnet gegenüber der Regierung der Volksrepublik China eine kritische Haltung einnimmt. Offensichtlich ist die Kritik am kommunistischen Regime Chinas, durch eine bizarre ideologische Wendung, jetzt etwas Negativ ausgedrückt, eine Grundlage für die Verurteilung des Journalismus der Epoch Times.

Es ist erwähnenswert, dass die Washington Times, als sie gegründet wurde, ebenfalls von den Mainstream-Medien angegriffen, verspottet und beschuldigt wurde, ein Organ von Sun Yung Moon und den „Moonies“ zu sein. Die Redaktionen und Journalisten waren jedoch völlig unabhängig, ebenso wie die der Epoch Times.

Die Kurzschlussreaktion von Facebook auf die NBC-Vorwürfe – die Beschneidung des Zugangs zu Werbung für Abonnenten, die konkurrierenden Zeitungen erlaubt ist – ist symptomatisch für die Bemühungen der alten Unternehmens- und Sozialmedien. Sie wollen damit die Beschränkungen durch das First Amendment zur Verhinderung der Unterdrückung unbequemer Sprache und Meinungen umgehen. Da der erste Verfassungszusatz nur für staatliches Handeln gilt, steht es linksgerichteten Privatpersonen frei, zu versuchen, abweichende Meinungsäußerungen zu unterdrücken, während das der Regierung durch die Bill of Rights verboten ist.

Die Epoch Times ist nicht Pro-Trump, sie ist Pro-Wahrheit, und deshalb bedroht sie die in den Mainstream-Medien engagierten.

Marc Ruskin ist ein FBI-Veteran mit 27 Jahren Erfahrung, der regelmäßig Beiträge verfasst und Autor von „The Pretender: My Life Undercover for the FBI“ ist. Er war Mitglied des Legislativstabs von US Senator Daniel Patrick Moynihan und als stellvertretender Bezirksstaatsanwalt in Brooklyn, N.Y., tätig.

Das Original erschien in The Epoch Times (USA) (deutsche Bearbeitung von al)
Originalartikel: The MSM Awakens to The Epoch Times

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Sichtweise der Epoch Times Deutschland wiedergeben.
Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN