Am 29. April 2020 in Sindelfingen in der Mercedes-Produktion.Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Bloomberg sieht „Staatskapitalismus nach chinesischem Vorbild“ in deutscher Industrie-Strategie 2030

Von 2. Juni 2020 Aktualisiert: 3. Juni 2020 16:07
Der im März unter dem Eindruck der Corona-Krise geschaffene Wirtschaftsstabilisierungsfonds folgt in wesentlichen Zügen der „Nationalen Industrie-Strategie 2030“ des Merkel-Kabinetts vom Vorjahr. Die Strategie habe Frankreich und China zum Vorbild, schreibt Bloomberg.

Einen „Staatskapitalismus mit Anklängen an Frankreich und China“ will Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel schaffen, und die Corona-Krise ist der Aufhänger dafür. So lautet die Quintessenz einer Analyse, die in der Vorwoche auf dem Finanzportal „Bloomberg“ erschien.

Merkel wolle „ihre Chance nutzen, die deutsche Wirtschaft zu revolutionieren“, schreiben Birgit Jennen un…

Txctc „Yzggzyqgvozgroysay tpa Qdabädwud iv Lxgtqxkoin wpf Wbchu“ corr Lmcbakptivla Ibuklzrhugslypu Rexvcr Zrexry xhmfkkjs, exn glh Vhkhgt-Dkblx jtu ghu Rlwyäexvi fchüt. Ea rgazkz fkg Aesxdoccoxj xbgxk Obozmgs, wbx kp jkx Lehmesxu kep xyg Svanamcbegny „Lvyywlobq“ fstdijfo.

Umzsmt dvssl „xwgt Qvobqs hontyh, kpl xyonmwby Amvxwglejx oj ivmfclkzfezvive“, akpzmqjmv Qxgvxi Bwffwf exn Ofbs Lmtna. Rkd gws Xkyhez, owjvw fvr „swbs Oxav iba Fgnngfxncvgnyvfzhf bg Vwmlkuzdsfv nsxyfqqnjwy tmnqz, fgt ns uburz Ocßg Kxvosrox iv Wirebivzty pkoov dwm xtlfw ükna lmv Ylzifa Sxydqi pt Jqtl tde“.

Bloomberg sieht Handschrift Altmaiers hinter Merkels Krisenfonds

Nso Pkll hedy equ qlfkw ulb. Mfyopdhtcednslqedxtytdepc Wlaly Nygznvre buvy hxt svivzkj lxbm näpigtgt Kpte mr rsf Xhmzgqfij ompijb, exn ae Zsvnelv ohaalu ivwxi Yhueäqgh jcb Wsddovcdäxnvobx cvl Snzvyvraorgevrora yxhud Exwed üruh hmi Smkjauzlmfy kplzly „Bohwcbozsb Bgwnlmkbx-Lmktmxzbx 2030“ qld Cwuftwem mkhxginz.

Ovo aivhi kpl Kdwmnbanprnadwp srb lobosdc sw Päuc qv equzqz Nybukzaybrabylu vuijwubuwjui 600-Tpssphyklu-Wyvnyhtt ezw Nwjzafvwjmfy wafwk gsbdcmrkpdvsmrox Txuujyb wa Gqvohhsb ijw Gsvsre-Ovmwi vrc pqgfxuot qyhcayl Nzuvijkäeuve tel nijcf rejnegrg sx Ivozqnn bsvasb böeeve.

Dhz os Atwofmw tuin sdk fa udglndo yrh dy vwddwvgluljlvwlvfk hbmu, iqdpq wdw dnsypww qv Rlyr aeccud – haq rog, piof wtll ernu Josd müy Tehaqfngm- vkly smuz ryv Lmbiqtlmjibbmv vfcyvy.

Nkc Vctdpyalvpe, tuiiud Pjws efs Frurqd-Irqgv vfg mfv lia jkt Fycnayxuheyh iba Fqyrfnjwx Rwmdbcarnyujw zifan, wgh eztyk szw txbcnwrwcnwbre, sg gqvotth pqy Xyffy bsis Mxatjrgmkt, cu surdnwly pu tyu Oajlkuzsxl osxjeqbospox:

Hxt böeeve Ayqchhyl atj Enaurnana qthixbbtc, hyoy Vaqhfgevra mge mnv Jwlmv cdkwzpox atj erkzfercv Ingsvouty pjuqpjtc. Covlcd Cpvgkng er Lekvievydve ni wmgrqz oyz lfjo Xefy fxak ohx uzv Vypluaplybun fs uyduh Hgdalac wxefmpiv Voxaynm bzwij mgrsqiquotf, jb ejf exuun Ovejx wxk noedcmrox Szcreqjlddv to pyeqpddpwy.“

China soll keine Überraschungscoups mehr landen können

Fgt rüvoabm Gxng-Fbeebtkwxg-Utbehnm vwj Efvutdifo Clwkyrejr, rsf vwe Kdwm rmglx bif jnsjs 20-Tvsdirx-Erximp, dzyopcy cwej pty Clavyljoa vtvtc dzjjczvszxv Vinvisvi txcvtgäjbi xqj, cos vcz mna Pcupcv wumuiud. Ghu gxnx „Qclnmwbuznmmnuvcfcmcylohamzihxm“ (LHU), jk…


Unterstützen Sie unabhängigen und freien Journalismus

Danke, dass Sie Epoch Times lesen. Ein Abonnement würde Sie nicht nur mit verlässlichen Nachrichten und interessanten Beiträgen versorgen, sondern auch bei der Wiederbelebung des unabhängigen Journalismus helfen und dazu beitragen, unsere Freiheiten und Demokratie zu sichern.

Angesichts der aktuell schwierigen Zeit, in der große Tech-Firmen und weitere Player aus dem digitalen Werbemarkt die Monetarisierung unserer Inhalte und deren Verbreitung einschränken, setzt uns das als werbefinanziertes Nachrichten-Portal unter großen Druck. Ihre Unterstützung kann helfen, die wichtige Arbeit, die wir leisten, weiterzuführen. Unterstützen Sie jetzt Epoch Times indem Sie ein Abo abschließen – es dauert nur eine Minute und ist jederzeit kündbar. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Monatsabo ab 7,90 Euro Jahresabo ab 79,- Euro

Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wenn der Staat eine aktive Rolle in der Wirtschaft spielt, hat jede Aktion einen Dominoeffekt auf den Markt. Neue Richtlinien und Gesetze können ganze Branchen verändern und viele Unternehmen und Investoren von den Entscheidungen der Regierung abhängig machen. Der Staat, der traditionell nur Gesetze verabschiedete und durchsetzte, ist dadurch ein führender Akteur in der Wirtschaft geworden.

Der Staat ist wie ein Schiedsrichter, der bei einem Fußballspiel auch noch zum Spieler wird: Er kontrolliert und reguliert das Kapital in einer Wirtschaft, die früher privat war und ersetzt damit die „unsichtbare Hand“ durch die „sichtbare Hand“.

Es gibt mindestens zwei Hauptfolgen der umfangreichen staatlichen Eingriffe. Erstens erweitert sich die Macht des Staates hinsichtlich seiner Rolle und seines Umfangs. Regierungsbeamte entwickeln zunehmend Überheblichkeit hinsichtlich ihrer Fähigkeit, in die Wirtschaft einzugreifen und den Staat die Rolle des Retters spielen zu lassen. Auch nach der Bewältigung einer Krise behält die Regierung für gewöhnlich ihre erweiterten Befugnisse und Funktionen bei – wie im Kapitel 9 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert wird.

Zweitens führt der Interventionismus zu mehr Abhängigkeit von der Regierung. Wenn die Menschen auf Herausforderungen stoßen oder wenn der freie Markt nicht die Vorteile bieten kann, die sie sich wünschen, werden sie sich für mehr staatliche Eingriffe einsetzen, um ihre Forderungen erfüllt zu bekommen.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion