Schlagwort

Brexit

">

Gibraltar erwägt Beitritt zum Schengen-Raum

Die britische Exklave Gibraltar im Süden Spaniens überlegt, zum Schengen-Raum beizutreten. Für Gibraltar ist die Frage der Grenzregelung bei den Brexit-Verhandlungen von entscheidender Bedeutung. Mehr»
">

London: Werden keine „Empfänger von EU-Regeln“ nach Brexit

Der britische Finanzminister hat die Wirtschaft aufgerufen, sich von der Forderung nach einer Angleichung an EU-Regeln nach dem Brexit zu verabschieden. Mehr»
">

Brexit lässt Großbritannien in Afrika durchstarten – dies könnte Einwanderungsdruck mindern

Bis 2050 wird jeder vierte Konsument weltweit aus Afrika kommen. Was die Wirtschaftsbeziehungen anbelangt, haben die USA, Russland, die VR China und die Türkei Europa auf dem südlichen Kontinent... Mehr»
">

Briten spenden bereits 220.000 Pfund für Läuten von Big Ben zum EU-Austritt

Es gibt rechtliche Einwände zum Crowdfunding der Kosten des Läutens. Selbst Nigel Farrage, Chef der Brexit-Partei sagte "Großbritannien verlässt die EU, und es kann nicht einmal eine Glocke zum... Mehr»
">

Britisches Unterhaus verabschiedet Gesetz zum Brexit-Deal

Die Zeiten knapper Abstimmungen sind vorbei: Mit dem Ja des Unterhauses zum Ratifizierungsgesetz für den Brexit-Deal ist Großbritannien dem EU-Austritt wieder ein Stückchen näher gekommen. Mehr»
">

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen trifft Premier Johnson in London

Die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen reist am Mittwoch nach London, um dort den britischen Premierminister Boris Johnson zu treffen. Man wolle sich kennenlernen. Mehr»
">

Brexit betrifft 460.000 Arbeitsplätze in Deutschland – Was bringt die Zukunft?

Großbritannien will Ende Januar aus der EU austreten. „Die Auswirkungen auf die Beschäftigung dürften sich jedoch in engen Grenzen halten“, betonte IAB-Forschungsbereichsleiter Enzo Weber. Mehr»
">

Hochseefischerei will schnelles Abkommen mit Großbritannien

Nach dem Brexit bleiben nur elf Monate, um verschiedene Abkommen zwischen der EU und Großbritannien auszuarbeiten und zu ratifizieren. Von einem rechtzeitigen Fischereiabkommen hängt ab, ob deutsche... Mehr»
">

Neujahrsansprache: Johnson will „die 2020er Jahre zu einem Jahrzehnt des Wohlstands und der Chancen“ machen

Der britische Premierminister Boris Johnson hofft, dass Großbritannien nach seinem Austritt aus der EU am 31. Januar "geeint voranschreiten" werde. Johnson sagte, er wolle "die 2020er Jahre zu einem... Mehr»
">

Kroatien übernimmt den EU-Vorsitz – Im zweiten Halbjahr führt Deutschland an

"Ein starkes Europa in einer Welt der Herausforderungen" lautet der Slogan, den die Regierung des konservativen kroatischen Ministerpräsidenten Andrej Plenkovic ihrer Ratspräsidentschaft gegeben... Mehr»
">

Unabhängigkeit Schottlands unwahrscheinlich: „Der schottische Haushalt wird unterm Strich von London subventioniert“

Sollte sich Schottland nach dem Brexit von London unabhängig machen wollen, stünde das Land vor zahlreichen wirtschaftlichen Hürden, meint der Ökonom Iain Begg. Denn London ist der größte... Mehr»
">

Historiker: „EU hat immer noch nichts aus dem Brexit gelernt“

Der Freiburger Historiker Ronald G. Asch schreibt in „Cicero“, die Missachtung der Nationalstaaten durch die EU sei selbst der Hauptgrund für den Brexit. Dieser sei aber auch eine Chance: Bleibt... Mehr»
">

Brexit: Johnson macht Druck – Von der Leyen „besorgt“ über kurze Verhandlungsfrist

Nach dem klaren Wahlsieg der britischen Konservativenebnet die EU den Weg für die Verhandlungen über die künftigen Beziehungen nach dem Brexit. "Mein Punkt is sehr klar: Wir sind bereit", sagte... Mehr»
">

EU-Kommissionsvize schreibt „Liebesbrief“ an die Briten

EU-Kommissionsvize Timmermans hat sich wenige Wochen vor dem geplanten Brexit mit emotionalen Worten von den Briten verabschiedet. In einem als "Liebesbrief" bekundete er seine Trauer über den... Mehr»
">

TUI-Chef: Brexit-Klarheit gut für das Reisegeschäft

"Die Menschen werden auch in Zukunft reisen. Sie wollen die Welt sehen, daran ändert die Klimadebatte wenig", sagte der Vorstandschef der TUI, Fritz Joussen. Mehr»
">

Großbritannien wird wieder Gesetze aus eigener Souveränität erlassen

EU-Chefunterhändler Barnier nannte es eine "immense Herausforderung", das vom britischen Premierminister Boris Johnson ausgegebene Ziel der Neuregelung der Beziehungen noch im Jahr 2020 zu erreichen.... Mehr»
">

Weihnachtsbotschaft von Boris Johnson: „Streitet möglichst wenig“ + Video

Der britische Premierminister Boris Johnson in seiner Videobotschaft: "Versuchen Sie, nicht zu viel Streit mit den Schwiegereltern oder irgendjemand Anderem zu haben". Mehr»
">

Wegen falschem Datum eine Million Münzen eingeschmolzen: Nun kommt die neue Brexit-Gedenkmünze

Auf den 50-Pence-Münzen werden künftig vermutlich das Brexit-Datum 31. Januar und die Worte "Frieden, Wohlstand und Freundschaft mit allen Nationen" eingraviert, wie die britische Regierung... Mehr»
">

Die Würfel sind gefallen – Mehrheit für Brexit-Vertrag im britischen Unterhaus steht

Nachdem die Briten Klarheit über ihren Willen zum Brexit geschaffen haben und das Unterhaus mehrheitlich mit Konservativen besetzt haben, votierte das britische Parlament jetzt endgültig für den... Mehr»
">

Nun steht dem Brexit nichts mehr im Wege – Heute fällt der Entscheid

Boris Johnson drückt auf die Tube. Schon heute soll das Parlament in London den Brexit-Deal abnicken - der Premierminister dürfte sein Ziel nach seinem haushohen Wahlsieg problemlos erreichen. Mehr»