Schlagwort

Helmut Kohl

">

„Bild“: CDU-Niedergang ist hausgemacht – „Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht“

Die CDU ist die große Verliererin der Landtagswahlen in Thüringen. Der Parlamentsredakteur der „Bild“-Zeitung, Ralf Schuler, sieht darin die Konsequenz eines politischen Kurses unter Angela... Mehr»
">

Machtkampf mit dem Wähler: Sachsen wählt zu 70 Prozent nicht links – doch CDU will Linkskoalition

Der Publizist Klaus Kelle ist der Auffassung, eine „Kenia-Koalition“ der CDU mit SPD und Grünen in Sachsen würde in eklatanter Weise dem Wählerwillen zuwiderlaufen. Tatsächlich hat die AfD... Mehr»
">

Wahl(prognose)schocks im Osten: Eine Folge ostdeutscher Wehleidigkeit – oder fehlender westlicher Selbsterkenntnis?

Wenige Tage vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg spekulieren Medien darüber, warum sich Wahlergebnisse in Ostdeutschland deutlich von jenen in den alten Bundesländern unterscheiden. Oft... Mehr»
">

Patzelt: Führung „ruiniert CDU von oben her“ – AfD-Kompetenz „nicht gerade nobelpreisverdächtig“

Mit scharfer Kritik an der CDU, deren sächsischen Landesverband er im Wahlkampf berät, aber auch an den Landtagsabgeordneten der AfD hat sich Politikwissenschaftler Werner Patzelt zu Wort gemeldet.... Mehr»
">

Frank Haubold: Ein Desaster – unter dem Deckmantel der Alternativlosigkeit

Es gehört zu den Mysterien verhängnisvoller gesellschaftlicher Entwicklungen, dass die schlimmsten Heimsuchungen oftmals im Gewand vermeintlicher Harm- und Farblosigkeit der handelnden Akteure... Mehr»
">

Bollwerk gegen Ansturm der Rechtspopulisten? CDU setzt im EU-Wahlkampf auf Christoph Metzelder

Mit der im Vorjahr gegründeten Werbeagentur des ehemaligen Fußballprofis Christoph Metzelder hat die CDU einen neuen Partner gefunden, der auch die Kampagne zur Europawahl entworfen hat. Dabei setzt... Mehr»
">

Viktor Orbán im „Welt“-Interview: „Ungarn folgt weiter dem Weg Helmut Kohls – Deutschland hat ihn 2015 verlassen“

Im Interview mit der „Welt“ weist Ungarns Premierminister Viktor Orbán Forderungen nach einem Ausschluss seiner Partei aus der EVP zurück. Helmut Kohl habe Fidesz einst dorthin eingeladen.... Mehr»
">

Gauland vergleicht Höcke mit Helmut Kohl: „Beide wollten die geistig-moralische Wende“

Während sich Medien und Verfassungsschutz auf Thüringens AfD-Fraktionschef Björn Höcke einschießen, dem ein Kokettieren mit extremistischen Inhalten vorgeworfen wird, hat Parteisprecher Alexander... Mehr»
">

Viktor Orban im Interview mit oe24: Verantwortung für das Land ist wichtiger als „gut“ zu sein

Mit der Migration werde es erstmals ein gesamteuropäisches Thema geben, das die Europawahlen im nächsten Jahr dominiere, meint Ungarns Premierminister Viktor Orban im Gespräch mit oe24. Er wünsche... Mehr»
">

Schwarz-Rot-Gold: Farben der Unterdrückung, Unterwerfung und Fremdherrschaft

Der Zwei-plus-Vier-Vertrag von 1990 zwischen der DDR, BRD und den Alliierten ist kein richtiger Friedensvertrag, auch wenn er als solches nach außen hin oft dargestellt wird, da er angeblich die... Mehr»
">

Frau Dr. Merkel hat Deutschland Schaden zugefügt: Sie hat ihren eigenen Nachruf bereits geschrieben

"Es war gegen Ende Dezember 1999 und unmittelbar vor einer Präsidiumssitzung der CDU, als Frau Dr. Merkel den Stab über den damaligen Bundeskanzler, Herrn Dr. Helmut Kohl, mit den diffamierenden... Mehr»
">

Kanzlerin Merkel „gewinnt“ Infratest-Dimap-Umfrage – 16 Prozent der Deutschen „stolz“ auf Regierungschefin

Bei welchen "Deutschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur" handelt es sich um Persönlichkeiten, "auf die man wegen ihrer Bedeutung in Vergangenheit und Gegenwart besonders stolz... Mehr»
">

Die DDR-Wirtschaft der „blühenden Landschaften“: Helmut Kohl log mit Absicht über die Lage des Landes

Ex-Bundeskanzler Kohl hat nach dem Ende seiner Amtszeit intern zugegeben, die miserable Lage der DDR-Wirtschaft einst schöngefärbt zu haben: Um das "Selbstwertgefühl der Ostdeutschen" nicht zu... Mehr»
">

Merkel ehrt Altkanzler Kohl auf Parteitag: „Er war ein wahrer Patriot und überzeugter Europäer“

"Helmut Kohl hat sich bereits zu Lebzeiten mit der deutschen Einheit und seinem unermüdlichen Einsatz für ein friedliches Europa ein Denkmal gesetzt", meinte die Bundeskanzlerin heute in Berlin. Mehr»
">

Schadenersatzansprüche von Kohl anscheinend mit Tod des Altkanzlers verfallen

Kohls Biographen hätten dem früheren Bundeskanzler Schadenersatz zahlen müssen. Mit dem Tod Kohls sind die Schadenersatzansprüche aber anscheinend verfallen und können nicht vererbt werden. Mehr»
">

Hunderte Menschen besuchen das Grab von Helmut Kohl

Mehrere hundert Menschen haben heute das Grab von Helmut Kohl in Speyer besucht, nachdem es für die Öffentlichkeit freigegeben wurde. Mehr»
">

Hunderte Menschen würdigen Kohl in seiner Heimatstadt Ludwigshafen

Auch in der Heimatstadt von Altkanzler Kohl, Ludwigshafen, erwiesen hunderte Menschen Helmut Kohl die letzte Ehre. Ein Trauerzug führte durch die Stadt, anschließend wurde sein Sarg über den Rhein... Mehr»
">

Juncker würdigt Kohl: „War ein deutscher Patriot, aber auch ein europäischer Patriot“

Das erste Mal in der EU-Geschichte gibt es einen europäischen Trauerakt für einen ehemaligen Staatschef. "Helmut Kohl war ein deutscher Patriot, aber auch ein europäischer Patriot", meinte... Mehr»
">

Walter Kohl fordert Staatsakt für verstorbenen Altkanzler am Brandenburger Tor

Der Sohn von Helmut Kohl fordert eine Trauerfeier für seinen Vater und Altkanzler Kohl am Brandenburger Tor: "Ich finde die bisherige Entwicklung unwürdig für meinen Vater, für Deutschland und... Mehr»