Schlagwort

Kohle

">

Greenpeace-Aktivisten drohen nach Anti-Kohle-Aktion in Polen zehn Jahre Haft

Greenpeace-Aktivisten drohen bis zu zehn Jahre Haft. Sie behinderten in Polen einen Frachter beim Entladen von Kohle. Mehr»
">

Polen: Behörden entfernen Greenpeace-Schiff aus Danziger Hafen – zwei Aktivisten festgenommen

Aktivisten der "Rainbow Warrior" hatten das Entladen von Kohle im Danziger Hafen verhindert. Daraufhin wurde das Greenpeace-Schiff durch polnische Grenzschützer aus dem Hafen geschleppt und der... Mehr»
">

Mit kleinen Schritten zum Steinkohleausstieg: Wirtschaftsministerium legt Rahmen fest

Ab 1. Juni 2020 bis zum Jahr 2038 sollen jährlich Ausschreibungsverfahren stattfinden. Kraftwerksbetreiber können dann dafür bieten, dass ihre Anlage stillgelegt wird. Mehr»
">

Kabinett beschließt Milliardenhilfen für Kohle-Regionen – AfD: Schaden mit Geld nicht gut zu machen

Das Bundeskabinett hat am Mittwochvormittag milliardenschwere Hilfen für die deutschen Kohle-Regionen auf den Weg gebracht. Die Ministerrunde verabschiedete den Gesetzentwurf des... Mehr»
">

Sachsens FDP-Chef: Kretschmer hat sich bei Kohlekompromiss über den Tisch ziehen lassen

Der sächsische FDP-Chef Holger Zastrow hat die politischen Mitbewerber aufgefordert, eine Minderheitsregierung nach der Landtagswahl am Sonntag nicht auszuschließen. Die Zeit der starren Blöcke sei... Mehr»
">

Drei Ost-Regierungschefs fordern klaren Vertrag zur Absicherung der Kohle-Hilfen

Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt fordern einen Vertrag zur Absicherung der Hilfen beim Kohleausstieg – und keine jährliche Neuaushandlung während der Aufstellung des Bundeshaushaltes. Bis... Mehr»
">

Habeck bei Hayali: Scheitern Kanzlerpläne am Spagat zwischen Panik-Teens und Realpolitik?

Die Befürchtung, die Sendung von Dunja Hayali am Mittwochabend würde zur kostenlosen Wahlwerbung für die Grünen, hat sich nicht zur Gänze bestätigt. Insbesondere Robert Habeck stieß auf... Mehr»
">

„Ende Gelände“: Blockade am Kohlekraftwerk Mannheim friedlich beendet

Die Blockade durch „Ende Gelände“ am Kohlekraftwerk Mannheim ist friedlich beendet worden. Es habe beim Abzug der rund 100 Menschen keine Zwischenfälle gegeben, teilte die Polizei mit. Mehr»
">

Protest am Kohlekraftwerk Mannheim – auch auf Förderband

Vor dem Steinkohlekraftwerk in Mannheim und auf dem Betriebsgelände protestieren Aktivisten seit dem frühen Morgen. Mehr»
">

„Nur eine legitime Einstellung“: Wo bleibt das Verfassungsschutz-Interesse am Öko-Extremismus?

Seit Donnerstag gelten die „Identitären“ offiziell als rechtsextremistische Bestrebung. Ihr Panikszenario vom „großen Austausch“ stelle die Menschenwürde infrage. Radikale Klimaideologen... Mehr»
">

Kohleausstiegsgesetz kann Ende 2019 beschlossen werden – Grünen sehen Zeitpunkt als Affront

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat einen ersten Rahmen für ein Gesetz zum Kohleausstieg vorgelegt. Die Versorgungssicherheit soll dabei jederzeit gewährleistet bleiben, teilte das... Mehr»
">

Altmaier legt ersten Rahmen für Gesetz zum Kohleausstieg vor – Gespräche mit RWE „konstruktiv“

Die Kohlekommission hatte im Februar vorgeschlagen, bis 2038 ganz aus der Kohle auszusteigen. Bis 2022 soll die Kohleverstromung demnach auf 30 Gigawatt sinken, bis 2030 auf 17 Gigawatt. Mehr»
">

Grüne wollen „Sofortprogramm für Klimaschutz“ mit CO2-Steuer – und dann 100 Euro „Energiegeld“ an jeden zahlen

Als „Handreichung für Bund und Länder“ haben führende Politiker der Grünen ein „Sofortprogramm“ vorgestellt, das den „klimapolitischen Stillstand“, der ihrer Auffassung nach in... Mehr»
">

CSU-Chef Söder für Kohleausstieg schon bis 2030 – Umweltministerin weist Forderung von Söder scharf zurück

CSU-Chef Markus Söder drängt auf einen rascheren Ausstieg aus dem Kohlestrom, die CDU bleibt bei ihrem Fahrplan bis 2038. Bundesumweltministerin Schulze (SPD) weist die Forderung von Markus Söder... Mehr»
">

Altmaier: Deutschland muss „Weltmeister“ im Bau von umweltfreundlichen Fahrzeugen werden

Mit Blick auf den Autogipfel am Abend im Kanzleramt forderte der Wirtschaftsminister "klare und verbindliche Absprachen" zwischen Industrie und Politik. Auch einen Kohleausstieg vor dem Jahr 2038... Mehr»
">

Demonstranten stürmten Kohle-Tagebau Garzweiler: Straftaten im Namen des Klimaschutz?

Die Polizei hat am Sonntagmorgen nach eigenen Angaben die Räumung des Braunkohletagebaus Garzweiler beendet. Alle Demonstranten, die das Gelände am Samstag gestürmt hatten, seien herausgetragen... Mehr»
">

Garzweiler: Polizei setzt Räumung von Tagebau fort – Polizisten verletzt – Brand gelegt, Bagger stehen still

Gewalt gegen Polizisten und Sachbeschädigung: Mehr als tausend "Klimaschützer" drangen in den Tagebau Garzweiler ein und brachten die Bagger zum Stillstand. Dazu kamen hunderte Aktivisten, die... Mehr»
">

Hunderte extreme Klimaaktivisten blockieren Gleise des Kohlekraftwerks Neurath

Hunderte extreme Klimaaktivisten haben am Freitag die Bahnstrecke vor dem Kohlekraftwerk Neurath im rheinischen Braunkohlerevier blockiert. Die Aktivisten besetzten sieben Gleise, wie eine Sprecherin... Mehr»
">

Aus 17 Ländern: Tausende Anhänger von Fridays for Future demonstrieren in Aachen

Mit einer internationalen Großdemonstration der Schülerbewegung Fridays for Future in Aachen haben die für das Wochenende angekündigten Klimaproteste im Rheinland begonnen. In Aachen starteten... Mehr»