Schlagwort

Tunesien

Rotes Kreuz: 60 Tote bei Untergang von Boot mit Flüchtlingen und Migranten im Mittelmeer

Beim Untergang eines Bootes mit Flüchtlingen und Migranten vor der tunesischen Küste sind nach jüngsten Angaben des Roten Kreuzes rund 60 Menschen gestorben. 16 Überlebende seien in letzter Minute... Mehr»

Berliner Weihnachtsmarkt-Attentat: Mutmaßlicher Amri-Helfer sitzt in Tunesien in Haft

Der aus Deutschland abgeschobene mutmaßliche Helfer des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri, Bilel Ben Ammar, sitzt in Tunesien in Haft. Das teilte das tunesische Außenministerium der deutschen... Mehr»

Bremen: Asylbewerber aus Maghreb-Staaten überdurchschnittlich oft in Kriminalstatistik erfasst

Die Gruppe der „Bürger in Wut“ (BIW) in der Bremischen Bürgerschaft wollte unter anderem wissen, wie viele Asylbewerber aus den Maghreb-Staaten 2018 in der Stadt lebten und wie viele von ihnen... Mehr»

Was lief im Fall Anis Amri alles schief?

Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt des Tunesiers Anis Amri, bei dem im Dezember 2016 zwölf Menschen getötet wurden, hat sich als eine Geschichte zahlreicher Behördenpannen erwiesen.... Mehr»

BKA-Chef warnt: Durch Mehrfach-Intensivtäter aus Nordafrika könnten kriminelle Familienclans entstehen

Der Präsident des Bundeskriminalamtes Holger Münch will, dass die Polizei ihr Hauptaugenmerk im Kampf gegen kriminelle Zuwanderer auf sogenannte Mehrfach-Intensivtäter aus Nordafrika richtet. Mehr»

Grüne: Hessen enthält sich bei Bundesratsabstimmung über sichere Herkunftsstaaten

Die hessischen Grünen haben sich verwundert über die von Ministerpräsident Bouffier ins Gespräch gebrachte Verschiebung der Bundesratsabstimmung über sichere Herkunftsstaaten gezeigt. Es bleibe... Mehr»

Bouffier will Bundesratsabstimmung über sichere Herkunftsstaaten verschieben

Die Bundesregierung will Tunesien, Algerien, Marokko und Georgien als sichere Herkunftsstaaten einstufen. Die Grünen lehnen dies für die drei nordafrikanischen Staaten jedoch ab. Mehr»

Sichere Herkunftsländer: FDP verlangt von Grünen Bewegung

Die FDP ist es leid, dass die Grünen Abstimmungen über sichere Herkunftsstaaten blockieren. Sie planen, den Vermittlungsausschuss einzuschalten. Der Bundesrat stimmt am 15. Februar über Georgien,... Mehr»

Grünen-Veto zu sicheren Herkunftsstaaten: FDP will Vermittlungsausschuss einschalten

Die Neubewertung der Maghreb-Staaten und Georgiens als sichere Herkunftsländer scheiterte bislang am Widerstand mehrerer Länder, in denen Grüne oder Linke mitregieren. Die FDP will den... Mehr»

Lebenslage Haft für sieben Angeklagte wegen Anschlägen in Tunis und Sousse

Vor fast vier Jahren hatten Terroristen das Bardo-Nationalmuseum in Tunis und Touristen auf dem Strand von Sousse angegriffen. Nun verurteilte ein tunesisches Gericht sieben Angeklagte zu lebenslanger... Mehr»

Innenministerium fordert Grünen-Ja zu sicheren Herkunftsstaaten

Algerien, Marokko, Tunesien und Georgien sollen zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt werden. Die Union macht nun Druck auf die Grünen, um dem zuzustimmen. Mehr»

Neuer Entwurf zu sicheren Herkunftsstaaten im Bundestag

Der Bundestag stimmt heute über einen Gesetzentwurf zur Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsstaaten ab. Mehr»

FDP für rasche Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer

Die FDP fordert die schnelle Anerkennung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer von Migranten. Mehr»

Gericht sieht kein Abschiebeverbot für Sami A. nach Tunesien

Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat das Abschiebungsverbot für den mutmaßlichen islamistischen Gefährder Sami A. aufgehoben. Mehr»

Tunesische Polizei setzt Tränengas gegen Demonstranten ein

In Tunesien kommt es seit rund einer Woche vermehrt zu Protesten gegen die Regierung. Mehr»

Ausschreitungen nach Selbstverbrennung eines Journalisten in Tunesien

Nach der Selbstverbrennung eines Journalisten in Tunesien hat es Ausschreitungen in dem nordafrikanischen Land gegeben. Dutzende Demonstranten errichteten eine Barrikade und blockierten die... Mehr»

Stadt Bochum muss Gefährder Sami A. nicht zurück nach Deutschland holen

Die Stadt Bochum muss den abgeschobenen Gefährder aus Tunesien nicht zurückholen, entschied nun das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen. Nach Ansicht des Gerichts ist eine Gefahr der Folter und der... Mehr»

Ramelow fordert eine „Grundsatzdebatte über das Asylrechtssystem“

Thüringens Regierungschef Ramelow (Linke) erklärte, er sei "grundsätzlich bereit, über die Aufnahme von Ländern wie Tunesien, Algerien und Marokko" in die Liste der sicheren Herkunftsstaaten zu... Mehr»

Heftige Explosion erschüttert Zentrum von Tunis

Im Zentrum der tunesischen Hauptstadt Tunis ist es zu einer schweren Explosion gekommen. Eine Frau habe sich in der Nähe einer Polizeistreife auf der Avenue Bourguiba in die Luft gesprengt. Mehr»

Mindestens fünf Tote nach heftigem Regen und Überflutungen in Tunesien

Bei heftigen Unwettern und anschließenden Überschwemmungen sind in Tunesien mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Es waren bereits die zweiten tödlichen Überschwemmungen binnen eines... Mehr»