Finden sie alle "anderen" Fledermäuse?Foto: ts/Epoch Times

Batman-Rätsel verrät in 50 Sekunden, ob Sie die Augen eines Superhelden haben

Von 13. Mai 2020 Aktualisiert: 12. Mai 2020 14:34
Superhelden des Alltags brauchen keinen Umhang – aber scharfe Sinne. Diese Batman-Rätsel sind der beste Weg, um herauszufinden, ob Sie die Augen eines Superhelden haben und jedes noch so kleine Detail erspähen können.

Lange bevor Superhelden wie Batman (fiktive) Städte beschützten, mischten Asterix und Obelix die Römer auf. Doch egal, ob mit (zu viel) Technik oder Zaubertrank, Superhelden müssen sich vor allem auf ihre eigenen Sinne verlassen und jedes noch so kleine Detail erkennen können. Vielleicht haben auch Sie die Augen eines Superhelden.

Auch „normale“ Menschen benötigen ihre Sinne und es lohnt sich, sie regelmäßig zu schärfen. Die Gedanken zu fokussieren hilft nicht nur beim Lösen von Rätseln, sondern auch im Alltag. Außerdem soll tägliches Rätseln sogar den IQ erhöhen lassen.

Batman: Der Superheld unter den Fledermäusen

In diesem Rätsel ist eine Kolonie gruselig aussehender schwarzer Fledermäuse aufgereiht, aber in ihrer Mitte befindet sich ein Sonderling. Eine Fledermaus sieht ein wenig anders aus als die anderen.

Wenn Sie sich sicher sind, den Außenseiter schnell zu finden, setzen Sie sich ein Zeitlimit für eine besondere Herausforderung. Reichen Ihnen 10 Sekunden, um die andere Fledermaus zu finden? Ein Tipp: Ein Click auf die Bilder hilft.

Na, Haben Sie die aus der Reihe tanzende Fledermaus schon gefunden? Wenn Sie an dieser Stelle schon einen Blick auf die Lösung haschen wollen, müssen wir Sie leider enttäuschen. Superhelden brauchen keinen Spoiler.

Wenn ihre Batman-Augen die Fledermaus schon erspäht haben, dann herzlichen Glückwunsch. Vielleicht brauchen Sie nur noch ein passendes Kostüm und können zum Superhelden des Büros werden. Für mehr reicht die Lösung eines Rätsels nicht aus, deshalb schnell zum nächsten Suchbild.

Augen und Ohren im Alltag schärfen

Dieses zweite Rätsel ist etwas schwieriger als das erste, denn hier haben sich gleich zwei Fledermäuse versteckt, die nicht wie die anderen aussehen. Finden Sie sie? In unter zehn Sekunden?

Die Augen sind das wohl wichtigste Sinnesorgan der Menschen. Egal ob vor dem Computer, vor hohen Regalen oder hinter dem Lenkrad. Das menschliche Gehirn orientiert sich sehr an optischen Signalen.

Im Alltag weniger beachtet aber nicht minder wichtig ist das Hören. Im Gegensatz zu den Augen benötigen die Ohren keine direkte Verbindung und können auch „um die Ecke sehen“. Obwohl das dritte Suchbild dieser Serie leider nicht den Hörsinn schärft, sollten Sie ihre Ohren nicht ganz aus den Augen verlieren.

Visuelle Rätsel können die natürlichen Impulse unseres Gehirns in Frage stellen. Dieses „Ungewöhnliche“ macht sie so effektiv bei der Stärkung unserer kognitiven Fähigkeiten. Rätsel und Suchbilder bieten daher eine wunderbare Möglichkeit, sich zu entspannen und dem Alltagsstress zu entfliehen.

Nutzen Sie die Gelegenheit und gehen Sie mit der nächsten Herausforderung noch einen Schritt in Richtung Superheldentum.

Schritt um Schritt zum Superheld

Wenn Sie auch diese Aufgabe gemeistert haben, dürfen Sie sich ruhig auf die Schulter klopfen – aber nicht zu doll, sonst könnte Ihr Umhang abreißen.

An dieser Stelle dürfen alle angehende Superhelden einen Blick auf die Lösung der ersten vier Rätsel werfen. Um auf die letzte Stufe des Superhelden-Sieger-Treppchens zu steigen, fehlt nur noch eine Herausforderung und die hat es wirklich in sich.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Nur Batman findet alle fünf gewöhnlichen Fledermäuse

Während einige Menschen eine angeborene Veranlagung für das Rätseln haben, haben viele von uns mit visuellen Denksportaufgaben zu kämpfen. Das hat einen guten Grund und der heißt Mustererkennung.

Die Fähigkeit, Muster zu erkennen, kann uns helfen, Probleme bis ins kleinste Detail zu lösen. Überall Muster zu erkennen kann jedoch auch dazu führen, dass das Gehirn Anomalien oder – in diesem Fall die „anderen“ Fledermäuse – nicht erkennt und übersieht.

Ob Sie besser Unterschiede oder Gemeinsamkeiten erkennen, können Sie mit dem letzten Rätselbild testen. Hierbei lautet die Aufgabe: Finden Sie die fünf gewöhnlichen Fledermäuse!

Haben Sie das Muster erkannt? Nein? Dann haben Sie alles richtig gemacht, denn diese Fledermäuse sind tatsächlich – fast – alle verschiedenen. Nicht nur untereinander, sondern auch gegenüber den vorherigen Aufgaben.

Superhelden des Alltags halten sich vornehm zurück

Es gibt jedoch fünf „gewöhnliche“ Fledermäuse, die genauso aussehen wie die Mehrzahl der Fledermäuse in den ersten vier Rätseln. Diese zu finden, war die (vor-)letze Herausforderung.

Wer hier nur vier gewöhnliche Fledermäuse findet, hat nicht etwa eine übersehen, sondern alles richtig gemacht. Von den zehn mal zehn Fledermäusen im Bild gleichen sich exakt vier aufs Haar – inklusive Flügel-Geometrie, Ohren, Augen und Füßen. Aber dann ist da noch „Batman“.

Die fünfte „gewöhnliche“ Fledermaus, sieht zwar genauso aus wie ihre Artgenossen, ist jedoch um einiges „heldenhafter“ (größer) und hält sich – wie die meisten Superhelden – vornehm im Hintergrund.