Schlagwort

Chrupalla

">

AfD-Chef Chrupalla will neues Wirtschaftskonzept: „Wirtschaft braucht jetzt mehr Staat als in Boomzeiten“

"In der Rezession braucht die Wirtschaft mehr Staat als in Boomzeiten", sagte Chrupalla dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). "Gerade jetzt müssen wir klassische... Mehr»
">

Zerbricht die AfD am Fall Kalbitz? „Flügel“-Gegner triumphieren, Ost-Verbände rebellieren

Mit knapper Mehrheit entschied der Bundesvorstand der AfD am Freitag, dem brandenburgischen Landeschef Andreas Kalbitz die Mitgliedschaft abzuerkennen. Er habe auf seinem Aufnahmeantrag... Mehr»
">

Weiter Diskussion um Vorstandsbeschluss der AfD gegen Kalbitz

Der AfD-Co-Vorsitzende Tino Chrupalla hat es als Fehler bezeichnet, sich bei den Vorwürfen gegen Andreas Kalbitz nur auf Aussagen des Verfassungsschutzes zu stützen, ohne diese eingehend zu... Mehr»
">

Getrennt marschieren, vereint schlagen? AfD-Sprecher Meuthen nach Gedankenspiel unter Beschuss

Hat sich AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen mit seinen jüngsten Äußerungen zur strategischen Diskussion ins innerparteiliche Abseits geredet? Meuthen diagnostizierte eine wechselseitige Blockade... Mehr»
">

AfD erwartet Beobachtung durch Verfassungsschutz

Die AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen und Tino Chrupalla wenden sich mit einem Brief an ihre Parteimitglieder. Die Partei rechnet mit einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz - doch dies sei kein... Mehr»
">

„Scherz“ oder innere Logik? Linkspartei nach Andeutung über „Erschießen der Reichen“ in der Kritik

Auf einer Konferenz der Linkspartei erklärt eine Teilnehmerin, die „Energiewende“ wäre auch „nach einer Revolution“ und einem Erschießen des „einen Prozents der Reichen“ nötig.... Mehr»
">

Vermutlich Brandanschlag: Auto von AfD-Bundessprecher Chrupalla ausgebrannt

Tino Chrupalla, einer der beiden Bundessprecher der AfD, bemerkte gestern Nacht, dass sein Auto in Brand steht. Das Fahrzeug stand auf seinem Grundstück in der Oberlausitz. Ein linksextremistisch... Mehr»
">

AfD-Chef: Rassistisches Malbuch „geht gar nicht“

Der AfD-Bundesvorsitzende Tino Chrupalla ist über das rassistische Malbuch ziemlich verärgert. In einem Interview mit der Welt sagt der AfD-Politiker, dass das Buch nicht folgenlos bleiben wird. Mehr»
">

Iran-Krise: Querfront gegen Trump von „Linke“ bis NPD – Taktisches Schweigen bei der AfD

Die meisten politischen Parteien in Deutschland haben sich bis dato zur Ausschaltung des iranischen Generals Soleimani durch die USA geäußert. Nur die FDP benennt explizit den Iran als Aggressor in... Mehr»