Schlagwort

Gedenken

">

Gauck: Friedliche Revolution 1989 muss ins kollektive Bewusstsein der Nation

Zum Tag der deutschen Einheit hat sich Ex-Bundespräsident Joachim Gauck vorab in einem Interview geäußert. Mehr»
">

Duda bekräftigt Polens Forderung nach deutschen Reparationszahlungen

Reparationen seien „eine Frage von Verantwortung und Moral. Der Krieg, über den wir heute sprechen, hat in Polen gewaltige Schäden verursacht“, sagte Polens Präsident Andrzej Duda. Mehr»
">

Merkel trifft sich mit Ministerpräsident Li Keqiang in China

Im Mittelpunkt des Treffens stehen internationale und wirtschaftspolitische Fragen. Merkel wolle aber auch "an die Freiheiten erinnern und an die Gesetze erinnern, die den Menschen in Hongkong... Mehr»
">

Steinmeier in Italien: Die Verbrechen von damals als Mahnung für heute

Frank-Walter Steinmeier erinnert in der kleinen Toskana-Gemeinde Fivizzano an die Opfer mehrerer SS-Massaker vor 75 Jahren - seine Rede hält er auf italienisch. Deutsche, Italiener und Europäer... Mehr»
">

Steinmeier zu Gedenken an Opfer von SS-Massaker nach Italien gereist

Bundespräsident Steinmeier ist zu einem Besuch in die norditalienische Gemeinde Fivizzano aufgebrochen, um dort der Opfer eines SS-Massakers vor 75 Jahren zu gedenken. Mehr»
">

Als Hemingway das Ritz befreite

Ernest Hemingway liebte das Ritz. Er war noch ein armer, unbekannter Schreiberling, als er Ende der 1920er Jahre das Pariser Luxushotel an der Place Vendôme für sich entdeckte. Die Drinks … Mehr»
">

Genua: Gedenkgottesdienst an den Einsturz der Morandi-Brücke vor einem Jahr

In Genua hat eine Gedenkfeier zum Einsturz der Morandi-Brücke vor einem Jahr stattgefunden, durch den 43 Menschen ums Leben kamen und dutzende weitere verletzt wurden. Hunderte Hinterbliebene kamen... Mehr»
">

Maas gedenkt in Polens Hauptstadt des Warschauer Aufstands vor 75 Jahren

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) reist am Mittwoch nach Warschau, um den Widerstand der Polen gegen die NS-Besatzung während des Zweiten Weltkriegs zu würdigen. Er nimmt an den Feierlichkeiten... Mehr»
">

In Worms und auch im Emsland: Mysteriöse „Schwarze Kreuze“ aufgetaucht – Totentrauer oder „menschenverachtende Symbole“?

In Worms waren sie unbeschriftet, im Emsland stand u. a. "Wir schweigen nicht" auf den Kreuzen. Was hatte es damit auf sich? Mehr»
">

Staats- und Regierungschefs erinnern in Portsmouth an D-Day

Bei einer großen Gedenkveranstaltung in Portsmouth an der Südküste Englands erinnern Staats- und Regierungschefs heute an die Landung der Alliierten in der Normandie im Zweiten Weltkrieg vor 75... Mehr»
">

Gedenktag 4. Juni: Die hundert anderen Tian’anmen-Massaker von 1989

Die chinesischen Behörden schreiben die Geschichte seit Jahren systematisch um. Jedes Gedenken an den 4. Juni 1989, den Tag des Tian'anmen-Massakers in Peking, wird bestraft. In ganz China gingen... Mehr»
">

Gedenktag zum Ende des Zweiten Weltkriegs: Macron verbietet „Gelbwesten“-Proteste in Paris  

Normalerweise gehen die französischen "Gelbwesten" an Samstagen auf die Straße. Die Behörden befürchten aber, dass es auch am Mittwoch Proteste geben könnte. Mehr»
">

Ruanda gedenkt der Opfer des Völkermords vor 25 Jahren

In Ruanda gilt bis zum 4. Juli Staatstrauer, um dem Völkermord durch die Hutu 1994 zu gedenken. Vor 25 Jahren wurden mehr als 800.000 Menschen getötet. In der Hauptstadt Kigali entzündete... Mehr»
">

Ein „überfälliger Schritt“: Papst kündigt Öffnung geheimer Vatikan-Archive aus der NS-Zeit ab März 2020 an

Am 2. März 2020 sollen Vatikan-Archive zur Zeit zwischen 1939-1958 geöffnet werden. Es soll zur Nazizeit geforscht werden. Mehr»
">

Macron erklärt 11. März zum Gedenktag für „Opfer des Terrorismus“

Frankreich wird in Zukunft am 11. März der „Opfer des Terrorismus“ gedenken. Präsident Emmanuel Macron entschied am Freitag, den Jahrestag der islamistischen Anschläge auf die... Mehr»
">

Gedenken an die Zerstörung Dresdens vor 74 Jahren – Bürger stellen eigenes Mahnmal auf

In der Dresdner Bürgerschaft gibt es Menschen, die die derzeitige Variante des Mahnmals an den Bombenhagel im Februar 1945 für ungenügend oder falsch platziert halten. Sie stellen kurzerhand eine... Mehr»
">

Knobloch: Antisemitismus und Geschichtsvergessenheit sind ernste Gefahr für EU

Die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden, Charlotte Knobloch, sieht "die freiheitliche Nachkriegsordnung in Europa mehr denn je gefährdet". Mehr»
">

Entschädigungszahlungen für die Belagerung des heutigen St. Petersburg im 2. Weltkrieg

12 Millionen Euro wird die Bundesregierung bereitstellen, um Kriegsveteranen im heutigen St. Petersburg zu unterstützen. Eine Sprecherin des russischen Außenamtes betont, damit sei die Frage der... Mehr»
">

Russland erinnert mit Militärparade an Ende der Belagerung von Leningrad

Zum 75. Jahrestag der Befreiung von St. Petersburg marschierten 2500 Soldaten auf, begleitet von Panzern und Raketenabwehrsystemen. Heiko Maas erklärt, Deutschland stehe zu seiner "historischen... Mehr»
">

Militärparade oder Schweigeminute zum Gedenken an Ende der Belagerung von Leningrad

Schweigeminute und Konzerte oder Militärparade. In St. Petersburg sind sich Überlebende der Belagerung des ehemaligen Leningrad und die Administration nicht einig darüber, wie des 75-jährigen... Mehr»