Schlagwort

Glyphosat

">

Klagen gegen Monsanto in den USA bedeuten Milliardenrisiko für Bayer

Die Zahl der Klagen gegen die Bayer-Tochter Monsanto in den USA wegen des umstrittenen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat ist bis Anfang Februar auf rund 48.600 gestiegen. Das teilte Bayer am... Mehr»
">

Bayers Baustelle: Glyphosat-Streit überschattet Bilanz – Klagen häufen sich

Bei der Präsentation der Bayer-Jahresbilanz für 2019 geht es nicht nur um die Entwicklung von Umsatz und Gewinn. Wichtig ist für viele Beobachter auch die Frage: Rollt die Klagewelle in den USA... Mehr»
">

Bundesregierung will Glyphosat für private Gärten noch in diesem Jahr verbieten

Seit rund vier Jahren plant die Bundesregierung ein Glyphosat-Verbot für Privatanwender. In diesem Jahr soll das Verbot in Kraft treten. Mehr»
">

Behauptungen des Ministeriums über Glyphosat-Honig sind „inhaltlich falsch und unverantwortlich“

Die Imkerei Seusing und der Honig auf den Treppen des Landwirtschaftsministeriums: Das Ministerium rede "das Problem lieber klein und lenkt vom eigenen politischen Versagen ab", erklärt die Stiftung... Mehr»
">

Wütender Imker kippt verseuchten Glyphosat-Honig vor Klöckners Ministerium

"Die Aussicht, ein Drittel unserer gesamten Jahresernte in die Müllverbrennungsanlage fahren zu müssen, erschüttert uns und zeigt die Absurdität des landwirtschaftlichen Systems in Deutschland... Mehr»
">

Glyphosat-Klagen gegen Bayer drastisch gestiegen

Steht der Agrarchemie- und Pharmariese Bayer im Mammut-Rechtsstreit mit US-Klägern vor einem Kompromiss? Der als Schlichter agierende Staranwalt Ken Feinberg schürt Hoffnungen auf eine zügige... Mehr»
">

Schlecht für den Klimaschutz: Bauernverband kritisiert vollständiges Glyphosat-Verbot ab 2023

Der deutsche Bauernverband kritisiert die Pläne der Bundesregierung das Pflanzengift Glyphosat bis 2023 vollständig zu verbieten und warnt vor weitreichenden Folgen für den Klimaschutz. Jedes... Mehr»
">

Fall Bayer-Monsanto könnte Deutsche Milliarden kosten – Bundesbank und EZB in Kritik

Bis zu 47 Milliarden US-Dollar deutsches Steuergeld können in Gefahr sein, sollte der Konzern Bayer wegen Schadensersatzforderungen gegen den US-Konzern Monsanto in Insolvenz geraten. Die... Mehr»
">

Landwirte: Die Regierung verträgt schlecht Kritik – Pokerspiel des Einzelhandels

Vier Fünftel der Nahrungsmittelversorgung werden von den deutschen Landwirten gedeckt, die die „nachhaltigste Landwirtschaft der Welt“ betreiben. Wirtschaftlich hingegen beträgt der Anteil der... Mehr»
">

Rückendeckung im Glyphosat-Rechtsstreit: US-Regierung unterstützt Bayer im Berufungsverfahren

Die Bundesumweltbehörde EPA hatte bereits zuvor betont, das umstrittene Pflanzengift Glyphosat - im Gegensatz zu mehreren US-Gerichtsurteilen - weiterhin nicht als krebserregend einzustufen. Nun hat... Mehr»
">

US-Gerichte verschieben erneut Glyphosat-Prozesse gegen Bayer

Die Streitparteien brauchen mehr Zeit für Vergleichsverhandlungen – mit diesen Worten wurden zwei weitere wichtige US-Prozesse gegen Bayer vertagt. Mehr»
">

Monsanto gab Agrarökonom Geld für Glyphosat-Studien – Professor weist Einflussnahme zurück

Der Agrarökonom Michael Schmitz behauptet bei seinen Glyphosat-Studien „stets unabhängig“ gewesen zu sein. Er habe „ohne jede lenkende Einflussnahme von Dritten wissenschaftlich sauber... Mehr»
">

Berlin und Bonn am Dienstag: Bauernprotest mit hunderten Traktoren

In Deutschland sind morgen in Bonn und Berlin tausende Traktoren unterwegs. Die Landwirte wehren sich gegen die aus ihrer Sicht "permanente negative Stimmungsmache" von Politik und... Mehr»
">

Eine Stunde mit Robert Habeck: Bauer Willi nimmt Agrar-Paket unter die Lupe

Bekannt als Bauer Willi, hat Dr. Willi Kremer-Schillings, Wissenschaftler und Bauer auf einem Erbhof aus Leidenschaft, ein Gespräch mit Robert Habeck dokumentiert, das wir hier mit seiner... Mehr»
">

Protest gegen geplantes „Agrarpaket“: „Liebe Politiker, warum wollt Ihr uns wirtschaftlich töten?“

Angesichts einer anwachsenden Protestwelle deutscher Bauern gegen das geplante "Agrarpaket" der Bundesregierung, veröffentlichen wir einen Gastkommentar vom 15. September von Volker Hahn,... Mehr»
">

Wolfgang Vogel: „Ich spreche den Grünen aber jede Kompetenz für die Landwirtschaft ab“

In einem Interview mit der "Freien Presse" warnte der ehemalige Landesbauernverbands-Präsident Wolfgang Vogel anlässlich der Regierungsbildung in Sachsen davor, den Grünen das... Mehr»
">

Fehlbildungen bei Neugeborenen: Politik schließt teratogene Einwirkungen von Glyphosat nicht aus

Der Aufruf von Hebamme Sonja Liggett-Igelmund hat eine Lawine von Fragen, Emotionen und Vorwürfen ausgelöst. Das Ministerium handelt, indem es ein Bundesregister einführen möchte. Doch ist das... Mehr»
">

Monsanto-Lobbyismus: Ex-Umweltministerin Hendricks soll umerzogen werden

US-Saatgutkonzern Monsanto erstellten Listen mit Kritikern ist laut "Süddeutscher Zeitung" die ehemalige Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) aufgeführt. Sie wird demnach als möglicherweise... Mehr»
">

Mittlerweile 18.400 Kläger gegen Glyphosat und Bayer in den USA

Bayer hat sich mit dem Kauf des US-Saatgutriesen Monsanto enorme Rechtsrisiken aufgehalst. Rund 18.400 Kläger fordern Schadensersatz von dem Agrarchemiekonzern aus Leverkusen. Nun stellt der Konzern... Mehr»
">

Gericht: Glyphosat-Strafe für Bayer zu hoch

Zwei Milliarden US-Dollar - so viel soll Bayer-Konzern an das amerikanische Rentnerpaar Alva und Alberta Pilliod bezahlen. Ein Gericht in Oakland sieht das Strafmaß als nicht rechtens an. Die Senkung... Mehr»