Schlagwort

Wetter

">

Nach Ostern: Lyriden zeigen alle drei Minuten eine Sternschnuppe

Wenn in der Nacht vom 21. zum 22. April die Sternschnuppen der Lyriden auftauchen, können sich Hobbyastronomen über einen dunklen Himmel freuen. Nur zwei Tage später ist Neumond, so dass –... Mehr»
">

Regierung ruft zu Einhaltung der Kontaktverbote auf

Deutschland steht eine sonnige Karwoche bevor. Endlich wieder raus ins Freie zum Osterspaziergang mit Freunden und Verwandten - normalerweise. Doch das soll nach dem Willen der Bundesregierung in... Mehr»
">

Wochenende bringt Deutschland 22 Grad

Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 22 Grad dürften am Sonntag viele Menschen ins Freie locken - trotz bestehender Ausgangsbeschränkungen. Politiker und Behörden mahnen bereits vorsorglich zur... Mehr»
">

Vögel brüten wegen milder Temperaturen zum Teil früher

Vögel kehren eher aus den Winterquartieren zurück und brüten früher. Es gibt Arten, die können sich an den Klimawandel anpassen. Andere haben damit Probleme. Zum Beispiel der Kuckuck. Mehr»
">

Ozonschicht über dem Nordpol wegen extremer Kälte sehr dünn

Die Ozonschicht über der Arktis ist im Jahreszyklus immer um diese Jahreszeit besonders dünn. Sie ist aber in diesem Winter überdurchschnittlich stark geschwunden, wegen der besonders niedrigen... Mehr»
">

Sturm und Schnee behindern Verkehr in Teilen Deutschlands

Das Wetter hat Bahn- und Autofahrern in einigen Bundesländern zu schaffen gemacht. Der Wetterdienst warnt im Süden vor schweren Sturm- und Orkanböen. Mehr»
">

Europa-League-Spiel Salzburg-Frankfurt wegen Orkanwarnung abgesagt

Die Europa-League-Partie zwischen RB Salzburg und Eintracht Frankfurt am Donnerstagabend ist wegen einer Orkanwarnung abgesagt worden. Ein neuer Spieltermin werde schnellstmöglich fixiert, teilte die... Mehr»
">

Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in München

Der deutsche Wetterdienst (DWD) hat für den Kreis und die Stadt München eine Unwetterwarnung vor orkanartigen Böen herausgegeben. Es könnten Böen mit Geschwindigkeiten bis zu 115... Mehr»
">

Minus 66 Grad in Grönland – während Australien verbrannte

Minus 66 Grad Celsius. Dieser Kälterekord wurde Anfang Januar 2020 in Grönland aufgezeichnet. Das sind 115 Grad Temperatur-Unterschied zu Australien. Mehr»
">

Indonesien: Regen setzt weite Teile Jakartas unter Wasser – ein Toter

Seit Tagen anhaltender Regen hat große Teile der indonesischen Hauptstadt Jakarta unter Wasser gesetzt und zu einem ersten Todesfall geführt. Ein Motorradfahrer kam ums Leben, als er auf einer... Mehr»
">

Kanarischen Inseln: Alle acht Flughäfen nach Sahara-Sandsturm wieder geöffnet

Nach einem Sandsturm aus der Sahara haben alle acht Flughäfen der Kanarischen Inseln am Montag ihren Betrieb wieder aufgenommen. Die Wetterbedingungen hätten sich in der Nacht wieder verbessert und... Mehr»
">

Sandsturm aus der Sahara legt Flugverkehr auf Kanarischen Inseln lahm

Ein Sandsturm aus der Sahara hat am Wochenende den Flugverkehr auf den Kanarischen Inseln lahmgelegt. Nach ersten Flugausfällen am Samstag auf Gran Canaria und Teneriffa wurden am Sonntag alle acht... Mehr»
">

Flugverkehr auf den Kanaren nach Sandsturm wieder normal

Wegen eines Sandsturms fielen auf den Kanaren am Wochenende etwa 280 Flüge aus. Am Sonntagnachmittag wurde der Flugbetrieb in Teneriffa wieder aufgenommen. Mehr»
">

Sturm „Yulia“ wirbelt Karnevalssonntag durcheinander

Der Deutsche Wetterdienst erwartet von Ostwestfalen bis Sachsen weiterhin schwere Sturmböen. In mehreren Städten mussten geplante Karnevalsumzüge ausfallen. Mehr»
">

Karneval: Umzüge in Düsseldorf, Köln, Essen und anderen Städten wegen Sturm abgesagt

In NRW wurden zum Karneval einiges abgesagt: Das traditionelle "Kö-Treiben" (Düsseldorf) und die "Schull- und Veedelszöch" in Köln. Ursache ist die stürmische Wetterlage. Auch vier weitere... Mehr»
">

Sturm „Dennis“: Höhepunkt erst Montag oder Dienstag – Armee im Einsatz– Auch Frankreich betroffen

Auf "Ciara" folgt "Dennis": Das zweite Wochenende in Folge hat ein schwerer Sturm Großbritannien heimgesucht. Hunderte Flüge wurden gestrichen, die britische Armee mobilisiert, im Süden von Wales... Mehr»
">

Waldarbeiter stirbt bei Aufräumarbeiten nach Sturm „Sabine“

Einige Tage, nachdem Orkantief Sabine über das Land gezogen ist, gibt es ein Todesopfer. Im Rheingau ist ein Waldarbeiter ums Leben gekommen. Mehr»
">

Sturm fegt über Nordwesten – Bis 21 Grad am Oberrhein

Nach "Sabine" kommt der nächste Sturm - Deutschland wird aber nur von Ausläufern des Orkans "Victoria" getroffen. Trotzdem dürfte es in Teilen des Landes ungemütlich werden. Mehr»
">

Nach Dürre von 2018: Knapp 292 Millionen Euro Dürrehilfe an Bauern ausgezahlt

Die Dürre von 2018 hat Schäden in Milliardenhöhe verursacht. Nun hat der Staat knapp 292 Millionen Euro an Bauern ausgezahlt. Mehr»
">

Weltweit wärmster Januar seit Messbeginn

Zwei große Klimainstitutionen sind sich einig: Der vergangene Januar hat einen Temperaturrekord aufgestellt. Mehr»