Unter Oberfläche von Zwergplanet Ceres könnte es Reste von salzigem Ozean geben

Der Zwergplanet Ceres könnte einen globalen, salzigen Ozean besessen haben, dessen Reste noch heute tief in seinem Innern zu finden sind. Zu diesen Resten zählt eine Blase aus flüssiger Sole etwa... Mehr»

SpaceX-Astronauten treten von ISS Rückweg zur Erde an

Mit einer „Crew Dragon“-Raumkapsel des Privatunternehmens SpaceX sollen am Samstag zwei US-Astronauten von der Internationalen Raumstation ISS ihre Rückreise zur Erde antreten. Die... Mehr»

Erste Bilder der Raumsonde „Solar Orbiter“ zeigen „Lagerfeuer“ auf der Sonne

Wenige Monate nach ihrem Start hat die Raumsonde "Solar Orbiter" Bilder der Sonne aus bisher unerreichter Nähe eingefangen. Die Aufnahmen zeigen unter anderem "Lagerfeuer" auf der Sonne. Mehr»

Mars eins von drei: Aufbruch der „Hoffnung“ zum Roten Planeten

Aufgrund schlechten Wetters musste der Start der "Hoffnung" verschoben werden. Am Freitag soll die erste von drei Marsmissionen diesen Sommer auf die etwa sechsmonatige Reise gehen. Bis Astronauten... Mehr»

Kollidierende Neutronensterne bringen Licht ins Dunkel des Universums und seiner Geheimnisse

Tote Sterne bringen Licht ins Dunkel des Universums: Anhand eines ungewöhnlichen Doppelsternsystems erhoffen sich Forscher neue Erkenntnisse über die Ausdehnung des Weltalls. Sollten die... Mehr»

„Nyx“ aus dieser Galaxie: 250 außergalaktische Sterne in der Milchstraße gefunden

„Nyx“ ist eine neu entdeckte Ansammlung von etwa 250 Sternen, die Forschern zufolge nicht aus der Milchstraße stammen. Astrophysiker vermuten ihren Ursprung in einer Zwerggalaxie mit... Mehr»

Für Frühaufsteher und Nachteulen: Komet „Neowise“ am Himmel zu sehen

Noch bis Mitte Juli können Frühaufsteher einen seltenen Blick auf einen Kometen werfen. Der Komet C/2020 F3 alias „Neowise“ lässt sich dabei sogar ohne Teleskop oder Fernglas beobachten –... Mehr»

NASA: 4.500° C heißer Planet hat zwei Winter und Sommer pro Jahr – jeweils 9 Stunden lang

"KELT-9 b" ist der heißeste Planet des bekannten Universums und sogar heißer als einige Sterne. Tageszeiten gibt es auf dem etwa 670 Lichtjahre entfernten Himmelskörper nicht – dafür aber zwei... Mehr»

Kosmisches Mysterium: Massereicher Stern verschwindet vom Himmel

Astronomen der Europäischen Südsternwarte (ESO) haben einen Stern beobachtet ... der nun fehlt. Der instabile massereiche Stern befand sich in etwa 75 Millionen Lichtjahren Entfernung im Sternbild... Mehr»

Hyperaktives „stellares Kleinkind“ umkreist seinen Stern in nur acht Tagen

Zu verstehen, wie Planeten entstehen, ist eine der größten Herausforderungen für Wissenschaftler. Man geht derzeit davon aus, dass sich Planeten aus den scheibenförmigen Gas- und Staubwolken... Mehr»

Beteigeuze: Riesige „Sonnenflecken“ wohl Grund für Helligkeitseinbruch bei Orion-Stern

Nach einem deutlichen Helligkeitseinbruch vermuteten Astronomen Orions Schulterstern Beteigeuze habe Fieber und stünde kurz vor einer Supernova. Neue Studien legen nahe, der Stern hat weder Fieber... Mehr»

Forscher finden Hinweise auf Dutzende Galaxien, die um zwei Schwarze Löcher kreisen

Unter Astronomen ist es seit langem bekannt, dass die meisten Galaxien ähnlich wie die Milchstraße ein Schwarzes Loch in ihrem Zentrum beherbergen. Obwohl bislang nicht exakt bewiesen, können... Mehr»

NASA: Ozeane auf Exoplaneten wahrscheinlich und Jupitermond womöglich bewohnbar

Wasser und Wärme gelten als Voraussetzung für Leben auf der Erde und auf anderen Planeten. Forscher der NASA zeigen, dass mehr als ein Viertel der Exoplaneten diese Bedingungen erfüllen könnten... Mehr»

Studie: Plasmajets aus aktiven Galaxien bringen Teilchen auf extreme Energien

Die größten Teilchenbeschleuniger des Universums sind vermutlich noch weitaus größer als gedacht. Forscher vermuten, dass die Plasmajets von Schwarzen Löchern über mehrere tausend Lichtjahre... Mehr»

So funktionieren Pulsare: Lösung eines 50-jährigen Mysteriums ermöglicht kosmische „GPS“-Navigation

Pulsare sind schnell rotierende Neutronensterne, die fokussierte Strahlen von Radiowellen aussenden, welche Millionen Kilometer weit reichen. Erstmals seit der Entdeckung von Pulsaren identifizierten... Mehr»

Studie: „Mindestens ein paar Dutzend“ intelligente Zivilisationen in der Milchstraße

Ist da (noch) wer? Eine Studie der Universität Nottingham rückt diese uralte Frage in ein neues Licht. Statt einer vagen Schätzung über intelligente Zivilisationen rechnen die Forscher –... Mehr»

Extrem heller Röntgen-Pulsar erwacht in einer Galaxie „nicht so weit weg“

Ultra-helle Röntgen-Pulsare sind einzelne Punkte am Himmel, die mit der Helligkeit einer ganzen Galaxie strahlen. Während einer dieser Pulsare nach 26 Jahren kürzlich wieder erwachte und mit der... Mehr»

Proxima b: „ESPRESSO“ bestätigt lebensfreundliche Erde in kosmischer Nachbarschaft

In "nur" 4,2 Lichtjahren Entfernung liegt unser nächster kosmischer Nachbar, der Rote Zwergstern Proxima Centauri. Seit 2016 vermuten Forscher einen erdähnlichen Planeten als seinen Begleiter.... Mehr»

„Sehr merkwürdiges Objekt“ stellt Entstehung galaktischer Strukturen infrage

Ein feuriger Donut aus den Anfängen des Universums erstaunt Forscher, denn in das Loch der Kollisionsgalaxie „R5519“ passen die neun Planeten – einschließlich Pluto – millionenfach. Darüber... Mehr»

Beifang der planetaren Verteidigung: Trojanischer Jupiter-Asteroid-Komet entdeckt

„Trojanische Asteroiden“ umkreisen die Sonne zu Hunderttausenden, doch noch nie haben Astronomen unter ihnen einen Asteroiden-Kometen-Mischling entdeckt. Ein von ATLAS als „Beifang“ der... Mehr»