Schlagwort

Diplomatie

">

Warnung an Peking: US-Kongress beschließt Gesetze für Hongkonger Demokratiebewegung

Der US-Kongress hat zwei Gesetzesentwürfe zur Unterstützung der Demokratiebewegung in Hongkong beschlossen. Der republikanische Abgeordnete Kevin McCarthy bezeichnete dies als Warnung an Peking. Mehr»
">

Hongkonger Demonstranten verzweifelt: „Wir werden sterben“

Der US-Senat hat der Hongkonger Demokratiebewegung seine Unterstützung ausgesprochen und damit den Zorn Pekings auf sich gezogen. Derweil ging in Hongkong das Tauziehen um die Polytechnische... Mehr»
">

Tauziehen in Hongkong: China bestellt ranghohen US-Diplomaten ein

Die Kommunistische Partei in Chinas hat den US-Geschäftsträger William Klein vorgeladen, um "entschieden gegen das Vorgehen des US-Senats zu protestieren". Mehr»
">

Maas reist heute zu politischen Gesprächen in die Ukraine

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) trifft am Dienstag in Kiew mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj, Ministerpräsident Olexii Gontscharuk sowie seinem Amtskollegen, Außenminister... Mehr»
">

Russland bereitet Rückgabe von drei ukrainischen Marineschiffen vor

Entspannungszeichen. Nach Gefangenenaustausch will Russland jetzt, die vor einem Jahr beschlagnahmten Schiffe an die Ukraine zurückgeben. Mehr»
">

OSZE-Chef: Fortschritte im Ukraine-Konflikt „sollten nicht überbewertet werden“

Am 9. Dezember findet das nächste Treffen im Normandie-Format statt. Dabei werden Putin und Selenskij das erste Mal aufeinander treffen. Das bedeute aber nicht, dass der Ukraine-Konflikt dadurch... Mehr»
">

Ukraine-Gipfel mit Merkel, Putin und Selenskyj am 9. Dezember in Paris

Der lang erwartete Ukraine-Gipfel soll am 9. Dezember in Paris stattfinden. Zu dem Treffen im sogenannten Normandie-Format hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sowohl Bundeskanzlerin Angela... Mehr»
">

Boliviens Übergangspräsidentin erhebt Korruptionsverdacht gegen Morales

Boliviens Übergangspräsidentin Jeanine Áñez hat im Falle einer Rückkehr des ins mexikanische Exil abgereisten Ex-Präsidenten Evo Morales juristische Konsequenzen für den langjährigen... Mehr»
">

Nordkoreas Staatsagentur nennt Joe Biden einen „tollwütigen Hund“

Nordkorea hat den demokratischen Favoriten für die US-Präsidentschaftskandidatur Joe Biden mit drastischen Worten attackiert. Biden sei ein "tollwütiger Hund", der "zu Tode geprügelt" werden... Mehr»
">

Neue Regierung Boliviens erkennt Guaidó als venezolanischen Präsidenten an

Ein entscheidender Kurswechsel der bolivianischen Regierung: Die Regierung von Añez erkennt "den Präsidenten Guaidó" an, sagte die bolivianische Kommunikationsministerin Roxana Lizárraga. Mehr»
">

Kanadas Geheimdienste uneins über geplanten Huawei-Ausschlus vom 5G-Netz

Kanadas Geheimdienste sind sich nicht einig darüber, ob Huawei vom den 5G-Netzwerken des Landes ausgeschlossen werden soll. Mehr»
">

Guaidó-Anhänger besetzen venezolanische Botschaft in Brasiliens Hauptstadt

Anhänger des venezolanischen Oppositionsführers haben einen Teil der venezolanischen Botschaft in der brasilianischen Hauptstadt besetzt. Mehr»
">

Mexikos Präsident ist stolz darauf, dem gestürzten bolivianischen Präsidenten Asyl zu gewähren

Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador erklärt, er sei "sehr stolz" darauf, dass die von ihm geleitete, linksgerichtete Regierung Evo Morales das "Recht auf Asyl" gewähre. Mehr»
">

Nato ist „Hirntod“: Macron wirft Kritikern „Zimperlichkeit und Heuchelei“ vor

Nach seinen umstrittenen Äußerungen zum "Hirntod" der Nato hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron nachgelegt. Er warf seinen Kritikern in Paris "Zimperlichkeit und Scheinheiligkeit" vor. Mehr»
">

Rückkehrer: Nur bei belastbaren Vorwürfen kann IS-Terroristen der Prozess gemacht werden

Insgesamt zehn deutsche Rückkehrer aus den Kriegsgebieten um Syrien kommen in dieser Woche aus der Türkei nach Deutschland. Die Abschiebungen stellen Sicherheits- und Justizbehörden hierzulande vor... Mehr»
">

Britische Regierung bezeichnet Eskalation in Hongkong als „zutiefst verstörend“

Die britische Regierung ist "ernsthaft besorgt" über die anhaltende Gewalt und die Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei in Hongkong. Mehr»
">

EU-Außenminister beraten über Iran und türkische Militäroffensive in Syrien

Themen beim morgigen Treffen der EU-Außenminister werden unter anderem die türkische Offensive in Nordsyrien und die Wiederaufnahme der Urananreicherung im Iran sein. Mehr»
">

Maas fordert Europäischen Sicherheitsrat – mit Einbezug Großbritanniens nach Brexit

Die internationale Sicherheit ist wichtig für Bundesaußenminister Heiko Maas. Deswegen will er die EU-Mitglieder und ihre Sicherheitspolitik in einem Europäischen Sicherheitsrat bündeln. Auch... Mehr»
">

Pompeo: Merkel ist „große Freundin der USA“

USA und Deutschland arbeiten zusammen, um "nicht nur in autoritären Regimen in Europa, sondern in der ganzen Welt" Millionen Menschen aus schwierigen Situationen zu helfen, sagte US-Außenminister... Mehr»
">

Macron nach „Hirntod“-Diagnose zur Nato in Berlin erwartet – Treffen mit Steinmeier und Merkel

Die drastischen Worte von Macron zur Nato waren laut Bundeskanzlerin Angela Merkel ein unnötiger "Rundumschlag". Nun treffen die beiden Staatschefs aufeinander. Auch ein Treffen mit... Mehr»