Schlagwort

Flüchtlinge

Grüne weiter gegen Einstufung der Maghreb-Länder als sichere Herkunftsstaaten

Vor der abschließenden Debatte im Bundestag über schnellere Verfahren für Asylbewerber aus Nordafrika und Georgien zeichnet sich keine Annäherung zwischen Regierungsparteien und Grünen ab. Mehr»

Neuer Entwurf zu sicheren Herkunftsstaaten im Bundestag

Der Bundestag stimmt heute über einen Gesetzentwurf zur Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsstaaten ab. Mehr»

FDP für rasche Einstufung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer

Die FDP fordert die schnelle Anerkennung der Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer von Migranten. Mehr»

Hunderte Migranten aus Honduras auf dem Weg in die USA

Mehr als 500 Migranten sind erneut auf dem Weg von Honduras in die USA. Von den 13.000 Zuwanderern, die im Oktober 2018 versuchten, illegal in die USA einzureisen, kehrten 7270 wieder in ihr... Mehr»

Peymani: Milliarden für Migranten – Deutschland schuftet für ein herzliches Willkommen

Der Bund hat 2018 einen Überschuss von 12,8 Milliarden Euro erzielt. Um es ganz genau zu sagen: Deutschlands Steuerzahler haben diesen Mehrertrag erwirtschaftet. Mehr»

AfD-Anfrage im Bundestag: Jubelarien des Arbeitgeberverbandes über Beschäftigung von Flüchtlingen vorschnell

Die Beschäftigungsquote unter Staatsangehörigen der acht Hauptherkunftsländer von Asylbewerbern seit 2015 lag im September 2018 bei 31,6 Prozent, so die Bundesanstalt für Arbeit. Die... Mehr»

Immer weniger Migranten kehren über Förderprogramme in Heimat zurück

Die Zahl der Migranten, die "freiwillig" in ihre Heimat zurückkehren, ist offenbar deutlich gesunken. Mehr»

Asyl: Viele Türken bekommen Schutz in Deutschland

Seit dem Putschversuch im Sommer 2016 ist es für viele in der Türkei ungemütlich geworden. Die Regierung geht mit aller Härte gegen mutmaßliche Gegner vor. Nicht wenige suchen Schutz im Ausland. Mehr»

Aufnahme von Migranten von deutschen Schiffen sorgt in Rom für Regierungsstreit

Die Aufnahme von Flüchtlingen der deutschen Hilfsschiffe vor Malta hat für heftigen Streit in Italiens Regierung gesorgt. Mehr»

49 Migranten gehen in Malta an Land – Sea Watch: Die EU hat ihre „Geiseln“ freigelassen

Die 49 Migranten an Bord der beiden deutschen NGO-Schiffe vor der Küste von Malta dürfen an Land gehen. "Es wurde eine Ad-hoc-Vereinbarung erzielt", sagte Maltas Regierungschef Joseph Muscat. Mehr»

Von August bis Ende 2018 rund 2600 Visa für Familiennachzug erteilt

Von Anfang August bis Jahresende 2018 haben die deutschen Behörden 2612 Visa für den Familiennachzug zu subsidiär Schutzberechtigten erteilt. Mehr»

Deutschland nimmt Malta 60 Menschen von NGO-Schiffen ab

Möglicherweise würden sich noch weitere EU-Staaten melden, das würde aber dem Sprecher des Innenministeriums zufolge nichts am deutschen Kontingent ändern. Mehr»

Maltas Regierung verkündet Einigung über Aufnahme von 49 Migranten

Die 49 Flüchtlinge an Bord der beiden deutschen Hilfsschiffe vor der Küste von Malta dürfen an Land gehen. Mehr»

Keine weiteren Ankerzentren in Deutschland geplant

Im Sommer gab es um die Ankerzentren für Migranten Knatsch. Innenminister Horst Seehofer wollte sie damals bundesweit umsetzen. Die meisten Länder folgten nicht - und werden das in absehbarer Zeit... Mehr»

Hilfsschiffe deutscher Aktivisten finden seit 18 Tagen keinen offenen Hafen

Auch nach zweieinhalb Wochen auf dem Mittelmeer ist für die beiden Hilfsschiffe deutscher Aktivisten mit 49 Flüchtlingen an Bord kein offener Hafen in Sicht. "Wir haben bisher keine Lösung, Europa... Mehr»

Sammelabschiebung von 36 Männern nach Afghanistan – zwölf verurteilte Straftäter dabei

23 der 36 Betroffenen lebten zuletzt in Bayern. Unter diesen befanden sich der bayerischen Behörde zufolge zwölf rechtskräftig verurteilte Straftäter. Mehr»

Einige Migranten an Bord der „Sea Watch 3“ verweigern die Nahrungsaufnahme

Weil sie mehr als zwei Wochen nach ihrer "Rettung" vor der libyschen Küste immer noch nicht an Land gehen dürfen, verweigern einige der 32 Migranten auf dem NGO-Schiff Sea-Watch die... Mehr»

Deutsche selbsternannte „Flüchtlingsretter“ beklagen prekäre Lage an Bord ihrer Schiffe

Die Lage an Bord der beiden deutschen NGO-Schiffe vor Malta hat sich offenbar weiter verschlechtert. Mehr»

UNHCR: Weltweite Flüchtlingszahlen 2018 auf 68,8 Millionen gestiegen

Von Ende Dezember 2017 bis Mitte 2018 nahm die Zahl der Flüchtlinge, Binnenvertriebenen und Asylsuchenden um 300.000 auf insgesamt 68,8 Millionen zu. Mehr»

Frankreich kündigt Aktionsplan gegen gefährliche Flucht über Ärmelkanal an

Frankreich will die illegale Migration nach Großbritannien einzudämmen. Es sei im Interesse beider Länder, "alles zu tun, um die Entstehung neuer Netzwerke (von Schlepperbanden) zu verhindern"... Mehr»