Schlagwort

Konflikte

">

Nach iranischem Raketenbeschuss: Israel greift Dutzende militärische Ziele in Syrien an

Nachdem in der Nacht zum Dienstag Raketen aus Syrien nach Israel geschossen wurden, macht Israel den Iran dafür verantwortlich - und greift Dutzende Ziele in Syrien an. Mehr»
">

Vom Iran unterstützte Huthi-Rebellen kapern drei ausländische Schiffe vor jemenitischer Küste

Die vom Iran unterstützen Huthi-Rebellen haben vor der jemenitischen Küste drei Schiffe gekapert. Mehr»
">

Über 100 Tote nach Protesten: Amnesty beklagt gesetzeswidrige Tötungen im Iran

Von einem entsetzlichen Muster gesetzeswidriger Tötungen im Iran spricht Amnesty International. Die internationale Kritik am Umgang der iranischen Führung mit den Demonstranten nimmt zu. Mehr»
">

Siedlungsbau im Westjordanland: EU geht auf Distanz zu den USA

Die US-Regierung betrachtet den israelischen Siedlungsbau im Westjordanland nicht mehr kategorisch als völkerrechtswidrig. Die EU will ihrem Partner nicht folgen. Mehr»
">

Russland gibt der Ukraine drei Kriegsschiffe zurück

Russland hat der Ukraine drei beschlagnahmte Kriegsschiffe zurückgegeben. Angeblich werden sie nicht mehr benötigt. Mehr»
">

Maas reist heute zu politischen Gesprächen in die Ukraine

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) trifft am Dienstag in Kiew mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj, Ministerpräsident Olexii Gontscharuk sowie seinem Amtskollegen, Außenminister... Mehr»
">

Nordsyrien: Ausschreitungen nach Anschlag in türkisch kontrollierter Stadt

In der nordsyrischen Stadt Al-Bab ist ein tödlichen Anschlag verübt worden. Bei Zusammenstößen mit der Polizei wurde ein Demonstrant getötet. Mehr»
">

USA begrüßen friedliche Proteste im Iran – Mullah-Regime verhängt Internetsperre

Unruhen erschüttern den Iran. Auslöser war Wut über die Erhöhung der Spritpreise. Bald aber wurden auch Rufe nach mehr Freiheit laut. In ihrer Not sperrt die Regierung das Internet. Zur Beruhigung... Mehr»
">

Russland bereitet Rückgabe von drei ukrainischen Marineschiffen vor

Entspannungszeichen. Nach Gefangenenaustausch will Russland jetzt, die vor einem Jahr beschlagnahmten Schiffe an die Ukraine zurückgeben. Mehr»
">

USA und Südkorea verschieben gemeinsame Manöver

Südkorea und die USA verschieben ihr gemeinsames Militärmanöver. Dadurch solle die Diplomatie im Atomstreit mit Nordkorea unterstützt werden, heißt es seitens der beiden Staaten. Mehr»
">

OSZE-Chef: Fortschritte im Ukraine-Konflikt „sollten nicht überbewertet werden“

Am 9. Dezember findet das nächste Treffen im Normandie-Format statt. Dabei werden Putin und Selenskij das erste Mal aufeinander treffen. Das bedeute aber nicht, dass der Ukraine-Konflikt dadurch... Mehr»
">

Ukraine-Gipfel mit Merkel, Putin und Selenskyj am 9. Dezember in Paris

Der lang erwartete Ukraine-Gipfel soll am 9. Dezember in Paris stattfinden. Zu dem Treffen im sogenannten Normandie-Format hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sowohl Bundeskanzlerin Angela... Mehr»
">

Boliviens Übergangspräsidentin erhebt Korruptionsverdacht gegen Morales

Boliviens Übergangspräsidentin Jeanine Áñez hat im Falle einer Rückkehr des ins mexikanische Exil abgereisten Ex-Präsidenten Evo Morales juristische Konsequenzen für den langjährigen... Mehr»
">

Nordkoreas Staatsagentur nennt Joe Biden einen „tollwütigen Hund“

Nordkorea hat den demokratischen Favoriten für die US-Präsidentschaftskandidatur Joe Biden mit drastischen Worten attackiert. Biden sei ein "tollwütiger Hund", der "zu Tode geprügelt" werden... Mehr»
">

Bundeswehr bereitet sich auf Einsatz in Mali vor

Die französische Regierung hat Deutschland um Soldaten gebeten, die von ihnen ausgebildeten malischen Einheiten auch bei militärischen Einsätzen begleiten. Der Einsatz gelte somit als weitaus... Mehr»
">

USA und Europäer streiten weiter über Rückführung inhaftierter IS-Kämpfer

Der Umgang mit tausenden in Syrien inhaftierten Kämpfern der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) sorgt weiter für Streit zwischen den USA und ihren europäischen Verbündeten.... Mehr»
">

Pompeo: USA werden Kampf gegen IS-Terrormiliz weiterhin anführen

"Die Vereinigten Staaten werden weiterhin die Koalition und die Welt bei diesem zentralen Sicherheitsprojekt anführen", sagte US-Außenminister Mike Pompeo. Mehr»
">

Nach Gewalteskalation: Fragile Waffenruhe zwischen Israel und Islamischem Dschihad

Nach zwei Tagen heftiger Konfrontationen haben sich Israel und der Islamische Dschihad laut der Extremistenorganisation im Gazastreifen auf eine Waffenruhe geeinigt. Mehr»
">

Neue Regierung Boliviens erkennt Guaidó als venezolanischen Präsidenten an

Ein entscheidender Kurswechsel der bolivianischen Regierung: Die Regierung von Añez erkennt "den Präsidenten Guaidó" an, sagte die bolivianische Kommunikationsministerin Roxana Lizárraga. Mehr»
">

Türkei geht bei Tod von Mitbegründer der Weißhelme von Suizid aus

Türkische Behörden gehen bei dem Tod des britischen Mitbegründers der Weißhelme von Selbstmord aus. Mehr»