Schlagwort

Konflikte

">

EU-Kommissar Borell: Kommission berät im Februar über Rettung des Atomabkommens mit dem Iran

Laut der Webseite des iranischen Präsidenten Ruhani sei sein Land bereit, Schritte einzuleiten um dem Wiener Abkommen von 2015 wieder nachzukommen. EU-Außenbeauftragter Borell kündigte für Februar... Mehr»
">

Erdogan warnt bei Merkel-Besuch vor weiterem „Chaos“ im Krisenstaat Libyen

Der türkische Präsident hat in Istanbul vor einer weiteren Verschlechterung der Lage im Kriegsland Libyen gewarnt. Erdogan rief dazu auf, den Druck auf den libyschen General Chalifa Haftar zu... Mehr»
">

Kurz vor Israel-Wahl: Trump lädt Netanjahu und Gantz ins Weiße Haus ein

Kurz vor der dritten Wahl in Israel binnen eines Jahres lädt US-Präsident Trump überraschend Netanjahu und dessen Herausforderer Gantz ins Weiße Haus ein. Beim Treffen soll es um regionale Themen... Mehr»
">

Merkel trifft in Istanbul Wirtschaftsvertreter

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zum Auftakt ihres Türkei-Besuchs Vertretern der Wirtschaft getroffen. Die türkische Regierung wünscht sich mehr deutsche Investitionen. Ein harter Schlag war... Mehr»
">

Iranische Ermittlungen: Zwei Raketen wurden auf ukrainische Maschine geschossen

Auf die letztlich irrtümlich nahe Teheran abgeschossene ukrainische Passagiermaschine sind nach ersten iranischen Ermittlungen zwei Raketen abgefeuert worden. Der Iran hatte erst nach tagelangen... Mehr»
">

Bagdad: Drei Raketen in der Nähe der US-Botschaft eingeschlagen

Sicherheitskreise berichteten am Montagabend über zwei weitere Raketeneinschläge nahe der US-Botschaft in Bagdad. Bislang gibt es keine Angaben zu Toten und Verletzten. Mehr»
">

al-Baghdadi-Nachfolger: Geheimdienste ermitteln neuen IS-Chef

Nach der Tötung des IS-Anführers Abu Bakr al-Baghdadi hatte die IS-Terrormiliz den Namen des neuen IS-Chefs angegeben. Jetzt ermittelten Geheimdienstvertreter den richtigen Namen des neuen... Mehr»
">

Detailarbeit beginnt: EU-Außenminister beraten heute über Libyen

Der Aufwand war gewaltig: Aufs Schärfste bewacht kamen wichtige Akteure im libyschen Bürgerkrieg in Berlin zusammen. Der Weg zu Frieden in dem ölreichen Land scheint möglich - wenn alle... Mehr»
">

Libyen-Konferenz in Berlin: Waffenruhe wird fortgesetzt- Waffenambargo wird stärker kontrolliert

Die Teilnehmer der Berliner Libyen-Konferenz haben sich zu einer Einhaltung und stärkeren Kontrolle des Waffenembargos in dem nordafrikanischen Krisenland verpflichtet. Alle Teilnehmer seien sich... Mehr»
">

Trotz Warnung durch die EU: Türkei schickt Bohrschiff vor die Küste Zyperns

Ungeachtet der Warnungen durch die EU, schickte die Türkei, am Sonntag, ein Bohrschiff vor die Küste der Mittelmeerinsel Zypern. Nach Angaben von EU-Vertretern wird bereits eine Liste mit möglichen... Mehr»
">

EU weist Bericht über drastische Kürzung der Hilfsgelder für die Türkei zurück – „völlig falsch und irreführend“

Die EU-Kommission weist Medienberichte über eine Kürzung der EU-Mittel zurück. Sowohl die Entsscheidung als auch der Zusammenhang zu den Gasbohrungen der Türkei vor der Küste von Zypern und dem... Mehr»
">

Gibraltar erwägt Beitritt zum Schengen-Raum

Die britische Exklave Gibraltar im Süden Spaniens überlegt, zum Schengen-Raum beizutreten. Für Gibraltar ist die Frage der Grenzregelung bei den Brexit-Verhandlungen von entscheidender Bedeutung. Mehr»
">

Internationale Schutztruppen oder nicht? Erdogan nennt Berliner Libyen-Konferenz „wichtigenr Schritt“

Der türkische Staatschef würdigt die Berliner Konferenz zu Libyen als einen "wichtigen Schritt" zu einer politischen Lösung im Konflikt. Libyens Regierungschef fordert eine internationale... Mehr»
">

„Zu spät von Merkel eingeladen“: Tunesien sagt Teilnahme an Libyen-Gipfel in Berlin ab

Tunesien ist ein Nachbarstaat Libyens – die beiden nordafrikanischen Länder haben eine 450 Kilometer lange gemeinsame Grenze. Nun wird der Präsident des Landes nicht am heutigen Libyen-Gipfel in... Mehr»
">

Türkei: Empfang Haftars in Griechenland „sabotiert“ Friedensbemühungen

Der türkische Außenminister hat der griechischen Regierung wegen des Empfangs des abtrünnigen libyschen Generals Haftar "Sabotage" der Friedensbemühungen vorgeworfen. Mehr»
">

EU kürzt Beitrittshilfen für Türkei

Die Türkei ist offiziell immer noch EU-Beitrittskandidat - doch herrscht seit Jahren Entfremdung zwischen Brüssel und Ankara. Von den üblichen Milliardenhilfen zur Heranführung an die Union... Mehr»
">

Sarradsch und Haftar nehmen an Libyen-Konferenz teil

Bundesaußenminister Maas hat erstmals bestätigt, dass die Vertreter der libyschen Bürgerkriegsparteien, Premierminister Fayiz as-Sarradsch und General Khalifa Haftar, beide zur Libyen-Konferenz am... Mehr»
">

Libyen-Konfernz in Berlin: UN-Sondergesandter fordert Ende ausländischer Einmischung in Libyen

Vor der Berliner Libyen-Konferenz hat der UN-Sondergesandte Salamé ein Ende der ausländischen Einmischung in dem nordafrikanischen Land gefordert. Mehr»
">

Haftar-Truppen blockieren Öl-Exporte von wichtigsten Häfen Libyens

Vor der Berliner Libyen-Konferenz haben die Truppen des abtrünnigen libyschen Generals Chalifa Haftar nach Angaben des staatlichen Ölkonzerns NOC die wichtigsten Öl-Export-Häfen des Landes... Mehr»
">

Libysches Öl-Unternehmen warnt vor Berliner Konferenz vor Export-Blockade

Vor der Berliner Libyen-Konferenz hat das libysche Ölunternehmen NOC vor einer Ölexport-Blockade gewarnt. Die Energiebranche sei "lebenswichtig" für die libysche Wirtschaft und die "einzige... Mehr»