Schlagwort

Märchen

">

Sonntagsmärchen: Der Reußenstein

Die Burg Reußenstein liegt auf jähen Felsen weit oben in der Luft und hat keine Nachbarschaft als die Wolken und bei Nacht den Mond. Gerade gegenüber der Burg, auf einem Berg, der Heimenstein... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Der gerechte Lohn

Ein Vater hatte drei Söhne. Von denen waren die beiden Älteren faul, aber dabei stolz und hochfahrig und böse von Herzen, der Jüngste aber treu und fleißig und dabei bescheiden und die Geduld und... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Eine Kindergeschichte

Der Kirchhof, auf dem die zwei kleinen Kinder spielten, von denen ich heute erzählen will, lag hoch oben auf dem grünen Bergeshange. Das Dörfchen, zu dem er gehörte, lag schon hoch genug über dem... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Das Rätsel

Es war einmal ein Königssohn, der bekam Lust, in der Welt herumzuziehen, und nahm niemand mit als einen treuen Diener. Eines Tages geriet er in einen grossen Wald, und als der Abend kam ... ein... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Der Schmied von Jüterbogk

Im Städtlein Jüterbogk hat einmal ein Schmied gelebt, von dem erzählen sich Kinder und Alte ein wundersames Märlein. Es war dieser Schmied erst ein junger Bursche, der einen sehr strengen Vater... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Die Prinzessin auf der Erbse

Es war einmal ein Prinz, der wollte eine Prinzessin heiraten. Aber das sollte eine wirkliche Prinzessin sein. Da reiste er in der ganzen Welt herum, um eine solche zu finden, aber überall fehlte... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Der Wunderbaum

Es war einmal ein kleines Dorf, so weltvergessen wie kein zweites. Dort wohnte Vater Mathes mit drei Söhnen. Hans, der jüngste, war der dümmste; doch dem tat die Dummheit gar nicht weh, ihm... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Hans Christian Andersen – Des Kaisers neue Kleider

"Vor vielen Jahren lebte ein Kaiser, der so ungeheuer viel auf neue Kleider hielt, daß er all sein Geld dafür ausgab, um recht geputzt zu sein. Er kümmerte sich nicht um seine Soldaten, kümmerte... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Der Hans im Glück

Hans hatte sieben Jahre bei seinem Herrn gedient, da sprach er zu ihm „Herr, meine Zeit ist herum, nun wollte ich gerne wieder heim zu meiner Mutter, gebt mir meinen Lohn“. Der Herr antwortete... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Das hässliche Entlein

Es war herrlich draußen auf dem Lande; es war Sommer, das Korn stand gelb, der Hafer grün, das Heu war unten auf den grünen Wiesen in Schobern aufgesetzt, und da ... Ein Märchen von Hans Christian... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Die Kornähren

Es war einmal eine Zeit, aber das ist schon undenklich lange her, da trugen alle Kornhalme, und auch die von anderem Getreide volle goldgelbe Ähren herab bis auf den Boden; da gab es keine Armut und... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Wie der Bauer beten lernte

Einmal ging ein reicher Bauer zur Beichte. Der Beichtvater gab ihm zur Buße, sieben Vaterunser zu beten. Beten könne er nicht, sagte der Bauer, er habe es oft lernen wollen, aber nie behalten... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Der Teufel mit den drei Goldenen Haaren

Ein Holzhacker hackte vor des Königs Haus Holz, oben am Fenster stand die Prinzessin und sah ihm zu. Als es Mittag war, setzte er sich in den Schatten und wollte ruhen, da sah die Prinzessin, daß... Mehr»
">

Sonntagsmächen: Der gestiefelte Kater

Ein Müller hinterließ bei seinem Tode seinen drei Kindern als einziges Vermögen eine Mühle, einen Esel und einen Kater. Mit dem Verteilen ging es rasch. Notar und Rechtsanwalt wurden erst gar... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzchen

Es war entsetzlich kalt; es schneite und war beinahe schon ganz dunkel und Abend, der letzte Abend des Jahres. In dieser Kälte und Finsterniß ging auf der Straße ein kleines, armes Mädchen, mit... Mehr»
">

Die Lüge vom Azubi-Mangel: Nur ein „Märchen“ in der Weihnachtszeit

Als "reine Fiktion" bezeichnet der Deutsche Gewerkschaftsbund Niedersachsen das Märchen der fehlenden Auszubildenden. Und: "Ständige Überstunden, niedrige Vergütungen und sonstige... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Die drei Raben

Es war einmal ein Mädchen, das hatte seinen Vater, solang es denken mochte, immer nur traurig gesehen. Endlich konnte es nicht mehr anders und fragte ihn nach der Ursache seiner Traurigkeit ... Ein... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Die drei Königstöchter

Es war einmal ein König, der hatte drei Töchter, und einen Sohn, die er durch einen Weisen erziehen ließ; denn ihre Mutter war frühe gestorben, und er hatte zu viele Sorgen für sein Reich, als... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Das Schneiderlein und die Hunde

Es war einmal: Ein armes Schneiderlein hatte zu Hause nichts zu verlieren und ging auf Reisen. Es war schon lange marschiert, da kam es eines Tages in einen großen dunklen Tannenwald und es pfiff und... Mehr»
">

Sonntagsmärchen: Der Federkönig

Es war einmal ein armes Bauernpaar, das jeden Tag auf dem Feld hart arbeiten musste. Sie hatten auch ein kleines Kind, das in einem Körbchen am Feldrand lag, wenn gearbeitet wurde. Eines Tages kam... Mehr»