Schlagwort

Ost

">

Sorgen und Probleme – Die Rente vor ungemütlichen Zeiten

Der geplante Aufschlag auf kleine Renten bereitet der Rentenversicherung große Sorgen. Doch angesichts der künftigen Probleme erscheinen die Schwierigkeiten noch vergleichsweise gut lösbar. Mehr»
">

Merkel: „Viele wollten auch nicht jeden Tag Republikflucht begehen“

Zwischen der DDR und dem individuellen Leben der DDR- Bürger gab es durchaus einen Unterschied, so Bundeskanzlerin Merkel. Nur hätten das sehr viele Menschen "einfach schwer verstanden". Mehr»
">

Ost-West-Lohnunterschied: Arbeitnehmer in Ostdeutschland verdienen 17 Prozent weniger

Ostdeutsche verdienen nach wie vor deutlich weniger als Westdeutsche. Wie die Hans-Böckler-Stiftung am Dienstag mitteilte, sind Löhne in den neuen Bundesländern 16,9 Prozent geringer als in... Mehr»
">

Steinmeier: „Viele Ostdeutsche fühlen sich bis heute nicht verstanden“

Gerade in Regionen, in denen sich die Menschen vernachlässigt fühlten, in denen die Arbeitslosigkeit hoch sei und die Jungen weggingen, in denen es weit sei bis zum nächsten Arzt und zur nächsten... Mehr»
">

Interessen der Bürger nicht im Blick: Ostbeauftragter der Regierung sieht Versäumnisse der CDU in Ostdeutschland

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Hirte (CDU), hat seiner Partei Fehler im Umgang mit Ostdeutschland attestiert. Die CDU habe es nicht geschafft, die Stimmungslage der Bürger dort aufzugreifen... Mehr»
">

CDU-Politiker Laschet wirbt für Klassenfahrten zwischen Ost und West

"Viele Rheinländer oder Westfalen waren noch nie in Ostdeutschland" – um die Verständigung zu verbessern, wirbt der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) für mehr... Mehr»
">

BA-Sonderauswertung: Ossis verdienen bis zu 1.200 Euro weniger als westdeutsche Kollegen

Die Bundesagentur hat ermittelt, dass das Medianeinkommen im Vergleich zum Jahr 2018 um 100 Euro gestiegen ist. Trotzdem klaffen große Lücken im Ost-West-Gefälle. Mehr»
">

Industrieverband: BIP in Ostdeutschland erreicht zwei Drittel des westdeutschen Niveaus

„Nach der Wiedervereinigung betrug das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf gerade ein Drittel des westdeutschen Niveaus, heute liegt es bei fast 75 Prozent“, erklärt der Geschäftsführer des... Mehr»
">

Grundsteuerchaos in Deutschland – Wohnnebenkosten steigen in 7 der 16 Landeshauptstädte

Die höchsten Wohnnebenkosten 2019 fallen demnach in West-Berlin an, die niedrigsten im rheinland-pfälzischen Mainz. Mehr»
">

Merkel ist stolz ein „Ossi“ zu sein: „Ich habe nichts zu verleugnen an meinem Leben“

Kanzlerin Merkel hat Versäumnisse beim Streben nach gleichwertigen Lebensverhältnissen in Ost- und Westdeutschland eingeräumt. In den ersten Jahren ihrer Kanzlerschaft sei das Thema einfach den... Mehr»
">

Studie: „Jammerossis“ und muslimische Migranten sind „Bürger zweiter Klasse“

Eine wissenschaftliche Studie verglich die Aussagen von über 7.000 Deutschen und muslimischen Zuwanderern aus Ost- und Westdeutschland. Demnach fühlen sich Ostdeutsche gegenüber den Westdeutschen... Mehr»
">

Ohne Berlin erzielen 71,2 Prozent der Ostdeutschen deutlich weniger Einkommen als der Bundesdurchschnitt

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des AfD-Abgeordneten René Springer machte deutlich, dass die Unterschiede in den Lebensverhältnissen zwischen Ost und West immer noch... Mehr»
">

Studie: Der Osten hängt in Produktivität hinterher

Mehr als 28 Jahre sind seit der Wiedervereinigung Deutschlands vergangen. Im Osten sei die Produktivität jedoch immer noch deutlich geringer als im Westen, heißt es in einer neuen Studie. Mehr»
">

30 Jahre nach dem Mauerfall: Immer noch zehnmal mehr Pendler von Ost nach West als umgekehrt

Nur 0,7 Prozent der Westdeutschen pendeln zum Arbeiten in die östlichen Bundesländer. Das Fazit der Linken: Sechs Bundesregierungen seit 1990 hätten es nicht geschafft, für gleichwertige... Mehr»
">

Grüne fordern: „Soli für gleichwertige Lebensverhältnisse“

Die Grünen wollen den Solidaritätszuschlag in einen "Soli für gleichwertige Lebensverhältnisse" umwandeln. Sie plädieren nicht dafür, die Steuer weitgehend abzuschaffen. Mehr»
">

Ost-Ministerpräsidenten fordern weitere gezielte Förderung der neuen Länder

Ostdeutsche Ministerpräsidenten fordern eine weitere geziele Förderung ihrer Länder - auch über das Jahr 2020 hinaus. Mehr»
">

Renten-Ungleichheiten betreffen nicht nur den Osten

Die Unterschiede zwischen Ost und West sind laut einer Studie 26 Jahre nach der deutschen Einheit nicht mehr für eine Rentenangleichung ausschlaggebend, es gebe von Region zu Region... Mehr»
">

Bund weist Länderforderung zu Angleichung der Ostrenten zurück

Anders als von den Ländern gefordert will die Bundesregierung die geplante Angleichung der Ostrenten ohne eine gemeinsame Bund-Länder-Arbeitsgruppe vorantreiben. Claus, Ost-Koordinator der... Mehr»