Schlagwort

Antisemitismus

">

Rainer Wendt: „Schwierige Ausländer reinlassen und dann verkünden, alles gegen Antisemitismus zu tun“

Die Politiker, "die immer weitere Ausländer aus der antisemitischsten Weltregion unerlaubt einreisen lassen" verkünden, sie würden "alles gegen Antisemitismus tun", erklärt Rainer Wendt und... Mehr»
">

Nach internationaler Kritik: Polens Präsident verurteilt Demonstration am Unabhängigkeitstag

"In unserem Land gibt es weder Platz für noch Zustimmung zu Fremdenfeindlichkeit, weder für krankhaften Nationalismus noch für Antisemitismus", so der polnische Präsident Andrzej Duda. Mehr»
">

Orbán erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“ – EU-Abgeordneter der Grünen übt Kritik

Am Montag hatte Orbán in einer Rede Ost-Mitteleuropa zur "migrantenfreien Zone" erklärt. Schuld für die Flüchtlingskrise gab Orbán einem "Spekulanten-Imperium", das aus Europa "einen... Mehr»
">

Rechtsanwältin Karoline Seibt kritisiert antisemitischen Islamisten und wird auf Facebook gesperrt

Erst vor reichlich einem Monat war die letzte Facebook-Sperre der Rechtsanwältin Karoline Seibt aufgehoben wurden. Nun ist Seibt erneut gesperrt worden, diesmal für 30 Tage. Grund der Sperre sei... Mehr»
">

„Auserwählt und Ausgegrenzt“: USA zeigen Film, den Europa nicht sehen darf

ARTE sollte im Auftrag des WDR einen Film zum Thema "Judenhass in Europa" machen. ARTE hatte den Auftrag dann an die beiden Filmemacher Joachim Schroeder und Sophie Hafner weitergegeben. Mit dem... Mehr»
">

„Es ist eine Schande“: Israels Botschafter warnt vor Zunahme von Antisemitismus

"Der Antisemitismus nimmt in Deutschland zu", warnt Israels Botschafter Yakov Hadas-Handelsman. Das sei eine Schande. Deswegen solle er gemeinsam mit dem Rechtsradikalismus bekämpft werden, denn die... Mehr»
">

„New York Times“ über „Finis Germania“-Erfolg: Leser kaufen, obwohl Literatur-Elite „extremistisch“ sagt

Der Skandal um Rolf Peter Sieferles Vermächtnis "Finis Germania" hat Wellen bis nach Amerika geschlagen. Und was dabei ebenfalls nicht verborgen blieb, ist das wachsende Misstrauen der Deutschen... Mehr»
">

Bundespräsident Steinmeier warnt vor zunehmendem Antisemitismus in Deutschland

Verantwortlich für einen zunehmenden Antisemitismus ist nach Einschätzung des Bundespräsidenten neben sozialen Medien etwa auch der Anstieg der Zuwanderung. Mehr»
">

Zentralratschef der Juden: Vielen Flüchtlingen „wurde der Antisemitismus in die Wiege gelegt“

"Wir haben mit der Zuwanderung aus Syrien, aber auch aus dem Irak und anderen Ländern sicherlich Menschen ins Land gelassen, denen der Antisemitismus in die Wiege gelegt wurde", so der Vorsitzende... Mehr»
">

„Juden werden öffentlich angefeindet“ – Organisationen fordern: Bundestag sollen Judenfeindlichkeit bekämpfen

Der Zentralrat der Juden, die Amadeu-Antonio-Stiftung und andere Organisationen fordern den Bundestag zum raschen Handeln gegen Antisemitismus auf. Mehr»
">

„Neue Bedrohung durch indoktrinierte Flüchtlinge“: Zentralrat der Juden fordert Antisemitismus-Beauftragten im Kanzleramt

Angesichts "neuer Bedrohungen" hat der Zentralrat der Juden in Deutschland einen Antisemitismus-Beauftragten im Kanzleramt angeregt. "Wir brauchen einen Beauftragten, der die Entwicklung ständig im... Mehr»
">

Juden sehen sich in Deutschland „einer wachsenden Bedrohung“ ausgesetzt – Antisemitismusbeauftragter gefordert

Ein Expertengremium verwies darauf, dass sich Juden in Deutschland aufgrund "alltäglicher antisemitischer Erfahrungen" zunehmend um ihre Sicherheit sorgten. "Neben der Verunsicherung durch den... Mehr»
">

Berlin: Jüdischer Schüler flüchtet von „Schule ohne Rassismus“ mit 75 Prozent Migratenanteil

Antisemitismus in Schule "ohne Rassismus": Ein 14-jähriger jüdischer Schüler hat die Berliner Gesamtschule Friedenau verlassen, nachdem ihn Mitschüler wegen seiner Religionszugehörigkeit mehrfach... Mehr»
">

„Antisemitismus übelster Art“: Zentralrat fordert Aufklärung von antisemitischen Vorfällen an Berliner Schule

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat prompt auf die Diskriminierung eines jüdischen Schülers an einer Berliner Schule reagiert und eine Aufklärung des Falls gefordert. Der Junge wurde von... Mehr»
">

Verdächtiger wegen Drohungen gegen Juden in den USA festgenommen

Nach den Bombendrohungen gegen jüdische Einrichtungen in den USA hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Neben diesen Drohungen haben auch Fälle der Schändung jüdischer Friedhöfe die... Mehr»
">

US-Regierung bietet jüdischen Einrichtungen Unterstützung an

In den USA werden jüdische Gemeinden nun über Schutzmaßnahmen, Sicherheitsfragen und Gefahreneinschätzung beraten. Die antisemitischen Vorfälle in den USA haben zugenommen. Mehr»
">

Aufregung um vermeintliche Hakenkreuz-Sohle – In China gilt die Swastika als buddhistisches Glückssymbol

In Asien hergestellte Produkte sind im Westen immer wieder Anlass für reflexartige Reaktionen, wenn sie ein vermeintliches Hakenkreuz zieren. Dabei hatte der Hersteller vielleicht nur das Glück des... Mehr»
">

Ferienhof lehnt israelische Gäste ab – Große Empörung im Internet

Die Ablehnung israelischer Gäste hat eine Welle von Antisemitismusvorwürfen gegen einen Ferienhof im Schwarzwald ausgelöst. Aber anscheinend hat es sich lediglich um ein sprachliches Problem... Mehr»
">

Antisemitismus-Streit: Gedeon lässt Fraktionsmitgliedschaft ruhen

Gedeon wolle eine Spaltung der Partei abwenden und künftig im Landtagsplenum nicht mehr in den Reihen der AfD-Fraktion sitzen. Mehr»
">

Antisemitismus-Vorwurf: AfD-Landtagsabgeordneter Gedeon sollte gehen, meint Jörg Meuthen

Vor einigen Jahren veröffentlichte der AfD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon unter dem Pseudonym "W.G.Meister" mehrere Publikationen mit antisemitischem Inhalt. Nun fordern SPD, CDU, Grüne und FDP... Mehr»