Schlagwort

UNO

">

Libyen-Konferenz in Berlin: Waffenruhe wird fortgesetzt- Waffenambargo wird stärker kontrolliert

Die Teilnehmer der Berliner Libyen-Konferenz haben sich zu einer Einhaltung und stärkeren Kontrolle des Waffenembargos in dem nordafrikanischen Krisenland verpflichtet. Alle Teilnehmer seien sich... Mehr»
">

Sarradsch und Haftar nehmen an Libyen-Konferenz teil

Bundesaußenminister Maas hat erstmals bestätigt, dass die Vertreter der libyschen Bürgerkriegsparteien, Premierminister Fayiz as-Sarradsch und General Khalifa Haftar, beide zur Libyen-Konferenz am... Mehr»
">

Libyen-Konfernz in Berlin: UN-Sondergesandter fordert Ende ausländischer Einmischung in Libyen

Vor der Berliner Libyen-Konferenz hat der UN-Sondergesandte Salamé ein Ende der ausländischen Einmischung in dem nordafrikanischen Land gefordert. Mehr»
">

Haftar-Truppen blockieren Öl-Exporte von wichtigsten Häfen Libyens

Vor der Berliner Libyen-Konferenz haben die Truppen des abtrünnigen libyschen Generals Chalifa Haftar nach Angaben des staatlichen Ölkonzerns NOC die wichtigsten Öl-Export-Häfen des Landes... Mehr»
">

Libysches Öl-Unternehmen warnt vor Berliner Konferenz vor Export-Blockade

Vor der Berliner Libyen-Konferenz hat das libysche Ölunternehmen NOC vor einer Ölexport-Blockade gewarnt. Die Energiebranche sei "lebenswichtig" für die libysche Wirtschaft und die "einzige... Mehr»
">

Solar-Lobbyist will Klima-Skeptiker durch Haftstrafen zum Schweigen bringen

In einem Beitrag auf der Seite seines "Solarenergie Fördervereins Deutschland e.V." (SFV) fordert dessen Ehrenvorsitzender Wolf von Fabeck, Zweifler an der Theorie von der bevorstehenden... Mehr»
">

HRW wirft China „heftigsten Angriff“ auf Menschenrechte in der Geschichte vor

Human Rights Watch hat China den "heftigsten Angriff" aller Zeiten auf die Menschenrechte vorgeworfen. "Peking hat lange Zeit die Kritik im eigenen Land unterdrückt. Nun versucht die chinesische... Mehr»
">

Libyen-Konferenz findet am Sonntag in Berlin statt

Die Bundesregierung hat für Sonntag zu einem Spitzentreffen zur Vermittlung im Libyen-Konflikt eingeladen. Mehr»
">

UN-Experten: Mindestens 30 Prozent der Erde sollen Naturschutzgebiete sein

Mindestens 30 Prozent der Erdoberfläche sollen bis zum Jahr 2030 unter Naturschutz gestellt werden. Der Plan soll einer UN-Artenschutzkonferenz im Oktober in China vorgelegt werden. Mehr»
">

China, Russland und USA: Neue Machtdynamik im Nahen Osten nach Soleimanis Tod

Nach der Tötung von Qassim Soleimani durch die USA entpuppt sich der Irak als ein neues Schlachtfeld geopolitischer Möglichkeiten. Russland und China positionieren sich bereits. Mehr»
">

Kompromiss in Syrien-Hilfe: UNO verlängert Hilfslieferungen um sechs Monate

Der UN-Sicherheitsrat hat seine grenzüberschreitenden Hilfslieferungen nach Syrien für sechs Monate verlängert. Wegen Drucks aus Russland wurde die UN-Resolution allerdings verändert. Mehr»
">

Aktuelle Entwicklungen: Pentagon äußert sich zu möglichen Angriffen auf Irans Kulturstätten

Iranische Kulturstätten +++ USA verweigern Irans Außenminister anscheinend Visum für Besuch des UN-Hauptquartiers +++ Reisewarnung des Auswärtigen Amtes +++ CDU-Fraktionsvize Johann Wadephul zu... Mehr»
">

UN-Sonderbeauftragter „wütend“ über ausländische Einmischung in Libyen

Der UN-Sonderbeauftragte Ghassan Salame rief nach einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats am Montag in New York alle am Konflikt beteiligten Länder zu einem Rückzug "aus dem libyschen Albtraum" auf.... Mehr»
">

Ruhani droht Trump: „Bedrohen Sie niemals die iranische Nation“

Im Konflikt mit den USA hat die iranische Führung erneut eine scharfe Warnung an Washington gerichtet. „Bedrohen Sie niemals die iranische Nation“, schrieb Irans Präsident Hassan Ruhani... Mehr»
">

Spannungen zwischen den USA und dem Irak nehmen zu

Außenminister Heiko Maas (SPD) sagte im ZDF-"heute journal", kein Mitgliedstaat der internationalen Militärkoalition gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) werde im Irak bleiben, "wenn... Mehr»
">

Irakisches Parlament fordert Ausweisung ausländischer Truppen

Das zum großen Teil pro-iranisch eingestellte Parlament des Irak forderte die Regierung auf zu veranlassen, dass alle Truppen der Anti-IS-Koalition den Irak verlassen sollten. Nicht klar ist derzeit,... Mehr»
">

Maas fordert dauerhafte Waffenruhe in Idlib: Zwei Millionen Menschen brauchen humanitäre Hilfe

Außenminister Heiko Maas hat zu einer sofortigen Waffenruhe im umkämpften Idlib in Syrien aufgerufen. "Die humanitäre Situation in Idlib ist ohnehin schon katastrophal", so Maas. Mehr»
">

Syrien: Mehr als 235.000 Menschen in vergangenen zwei Wochen aus Provinz Idlib geflohen

Mehr als 235.000 Menschen sind nach Angaben der Vereinten Nationen in den vergangenen zwei Wochen aus der umkämpften Rebellenhochburg Idlib im Nordwesten Syriens geflohen. Die Massenflucht habe das... Mehr»
">

„Trauriger Tag für Syrien“: Russland und China blockieren humanitäre Hilfe für Syrien im UN-Sicherheitsrat

Russland und China haben in der UN die Verlängerung für grenzüberschreitende humanitäre Hilfe für Syrien blockiert. Die Resolution sei "obsolet", heißt es aus Russland. Mehr»
">

Weihnachten mit deutschen Soldaten in Zypern – AKK schenkt Glühwein aus

Es war bereits dunkel, als der Wagen von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer zur Weihnachtsfeier des deutschen Unifil-Kontingents im Hafen von Limassol vorfuhr. Im Hof des dortigen... Mehr»