Schlagwort

Libanon

">

Hisbollah streitet jegliche Aktivität in Deutschland ab

Die Hisbollah nutzt Deutschland nach Einschätzung des Innenministeriums als "Rückzugs- und Rekrutierungsraum". Mehr»
">

Iran droht Deutschland nach Hisbollah-Verbot mit Konsequenzen

Nach dem Verbot aller Aktivitäten der schiitischen Hisbollah in Deutschland hat der Iran der Bundesregierung mit Konsequenzen gedroht. Mehr»
">

Libanon will Milliarden-Finanzhilfen beim IWF beantragen

Angesichts der schweren Wirtschaftskrise im Libanon will die Regierung in Beirut Finanzhilfen in Milliardenhöhe beim Internationalen Währungsfonds (IWF) beantragen. Ministerpräsident Hassan Diab... Mehr»
">

Netanjahu begrüßt Verbot aller Hisbollah-Aktivitäten in Deutschland

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat das Verbot aller Aktivitäten der schiitischen Hisbollah in Deutschland begrüßt. „Alle friedliebenden Länder“ sollten... Mehr»
">

Seehofer verbietet Hisbollah in Deutschland

Im Libanon ist die anti-israelische Hisbollah eine Partei mit viel Macht und einer eigenen Miliz. Der Handlungsspielraum der Schiiten-Organisation wird jetzt weiter eingeschränkt. Mehr»
">

USA schreiben zehn Millionen Dollar Belohnung für Hinweise auf Hisbollah-Chef aus

Die USA haben zehn Millionen Dollar (neun Millionen Euro) Belohnung für Hinweise auf den libanesischen Hisbollah-Kommandeur Mohammed Kautharani ausgeschrieben. Kautharani habe nach dem Tod des... Mehr»
">

Müller will Krisengebiete wegen Corona-Pandemie besser schützen

Das Entwicklungsministerium erarbeite nach Angaben von Minister Gerd Müller ein Programm für Sofortmaßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie und der wirtschaftlichen Folgen in Entwicklungsländern,... Mehr»
">

Iran: Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus rückläufig – Angaben könnten jedoch geschönt sein

Zu Beginn der Krise infolge der von der KP-Führung in China ermöglichten weltweiten Ausbreitung des Coronavirus gehörte der Iran zu den am stärksten betroffenen Länder. Nun soll sich die Lage... Mehr»
">

Renault verklagt Carlos Ghosn auf Schadenersatz

Der Autohersteller Renault will eine Zivilklage gegen den geflüchteten Ex-Manager Ghosn einreichen. In Frankreich laufen Ermittlungen im Zusammenhang mit einer pompösen Hochzeit. Mehr»
">

Amnesty kritisiert brutales Vorgehen gegen Nahost-Proteste

In vielen Ländern der arabischen Welt sind seit dem vergangenen Jahr wieder Proteste aufgeflammt. Doch die Menschen sehen sich den harten Antworten der Regierungen ausgesetzt. Menschenrechtler sind... Mehr»
">

Nissan verklagt Ex-Boss Carlos Ghosn auf über 10 Milliarden

Der japanische Renault-Partner Nissan reichte am Mittwoch eine Zivilklage gegen den Ex-Nissan-Chef Carlos Ghosn ein. Ghosn soll den Konzern jahrelang betrogen und korrumpiert haben. Mehr»
">

Libanon: Parlament bestätigt neue Regierung – Draußen wüten Proteste

In einer von massiven Protesten begleiteten Vertrauensabstimmung im libanesischen Parlament hat eine Mehrheit der Abgeordneten der neuen Regierung das Vertrauen ausgesprochen. Bei Zusammenstößen... Mehr»
">

China, Russland, Nordkorea und der Iran bilden neue anti-amerikanische Allianz

Der amerikanische Schriftsteller und China-Experte James Gorrie warnt vor einer neuen "Achse des Bösen" aus dem Osten, die sich gegen die USA alliieren. Jedoch sei "die historische Bilanz von... Mehr»
">

Israel: Stille Genugtuung über Ausschaltung Soleimanis – Angriffe der Hisbollah bleiben Restrisiko

Mit dem Kommandanten der iranischen Al-Quds-Brigaden, Qassem Soleimani, durch einen US-Drohnenangriff am Freitag (3.1.) wurde einer der fanatischsten Unterstützer des Terrors gegen Israel liquidiert.... Mehr»
">

Wie kam Ghosn nach Beirut? Ex-Automanager verrät Einzelheiten seiner filmreifen Flucht

Der Fall Ghosn liest sich wie ein Krimi: In Japan verhaftet und angeklagt, flieht der einflussreiche Ex-Autoboss in den Libanon. Aber wie? Und wie plant Ghosn weiter? Erste Antworten könnte es heute... Mehr»
">

Nach Ghosns spektakulärer Flucht im Instrumentenkoffer – behält Japan die Millionen-Kaution ein

Der frühere Automanager Carlos Ghosn floh auf spektakuläre Weise nach Libanon. Er versteckte sich in einem großen Instrumentenkoffer. Der japanische Staat behält jetzt die von ihm hinterlegte... Mehr»
">

Trump schlägt zurück: Eliminierung von Soleimani ähnlich bedeutsam wie die von Bin Laden

Gleich zwei gewichtige Akteure des iranischen Hegemoniestrebens in der Region und des internationalen Terrorismus konnten die USA bei ihrem gezielten Schlag nahe dem Flughafen in Bagdad eliminieren:... Mehr»
">

Netanjahu bricht Griechenlandreise nach Hisbollah-Drohung ab

Nach dem tödlichen US-Angriff auf den iranischen Top-General Kassem Soleimani kehrte Netanjahu vorzeitig aus Griechenland zurück. Er reagierte damit auf Drohungen aus dem Iran und dem Libanon mit... Mehr»
">

Nach US-Angriff: Hisbollah-Führer ruft alle „Widerstandskämpfer“ weltweit auf Vergeltung zu üben

Der libanesische Hisbollah-Führer Nasrallah hat zur Vergeltung aufgerufen. Die "verbrecherischen Mörder" müssten eine "gerechte Bestrafung" erhalten, sagt er mit Blick auf den getöteten iranischen... Mehr»
">

Spektakuläre Flucht aus Japan: Sieben mutmaßliche Helfer von Ex-Nissan-Chef in Türkei festgenommen

Es war ein Überraschungscoup kurz vor Neujahr: Da tauchte der angeklagte Ex-Renault-Chef Ghosn im Libanon auf, dabei durfte er Japan nicht verlassen. Wie die Flucht genau ablief, ist zwar noch... Mehr»