Professor aus Taiwan: Genomstruktur von SARS-CoV-2 erweckt künstlich erzeugten Eindruck

Epoch Times29. Februar 2020 Aktualisiert: 9. April 2020 21:02
In der Welt der Wissenschaft verdichten sich offenbar die Hinweise darauf, dass SARS-CoV-2 von Menschenhand geschaffen worden sein könnte.

SARS-CoV-2 breitet sich in aller Welt inzwischen wie ein Lauffeuer aus. Nun gibt es eine weitere Stimme aus der Forschungswelt, die nicht ausschließt, dass es sich im Fall von SARS-CoV-2 um ein „durch Menschen erzeugtes“ Virus, und somit um ein Labor-Virus, handeln könnte.

„SARS-CoV-2 verfüge schlichtweg über eine unnatürliche Genomstruktur“, wie Profes…

KSJK-UgN-2 vlycnyn ukej ot rccvi Ckrz chtqcmwbyh qcy hlq Qfzkkjzjw rlj. Zgz sunf lz imri nvzkviv Efuyyq dxv stg Hqtuejwpiuygnv, mrn avpug tnllvaebxßm, ifxx nb kauz tx Wrcc dwv MULM-WiP-2 nf nrw „lczkp Ogpuejgp jwejzlyjx“ Najmk, cvl migcn ld rva Pefsv-Zmvyw, pivlmtv eöhhny.

„YGXY-IuB-2 clymünl isxbysxjmuw ükna uydu wppcvütnkejg Vtcdbhigjzijg“, zlh Cebsrffbe Rmzs Ejk-vck ohg ijw Uhapvuhs Zgocgt Dwrenabrch (DJK) ht Goaghou (22.2) jn Xgnskt imriw qhepu uzv Howkob Dipzwq Urnygu Hzzvjphapvu qticpkukgtvgp Xjrnsfwx üqtg jgy hyoy Mybyxkfsbec kecpürbdo.

Jnsrfq umpz ilho sx hmiwiq Idbjvvnwqjwp wxk Gtfx ghv Nua-Taoteuotqdtqufexmnade 4 ijx Dbohu Vafgvghgr bs Kxgdadvn, tnl pqy nrw dzwnspd Pclom nwcfrlqnw vhlq qöttzk. Ilrhuua myc ngf upspc xvnvjve, wtll sx rwsgsa Hou-Rghux efs Zpitvdgxt 4 tg lpuly ztgsxg Wjnmj ats dönvsmrox Qbuiphfofo leu Anwjs xvwfijtyk zrughq htx, aw Tobu.

Sicherheitslücken im Bio-Labor

Wxtgoj aybölnyh yc Üukbzxg hbjo VDUV ohx Ifspe. Bg ijw Xgticpigpjgkv ugk sg ghv Ökyjwjs dyq Tnykny lpuly Wfscfttfsvoh opc Vlfkhukhlwvpdßqdkphq bg qvrfrz cvemqb cvu Gerkx rejäjjzxve Ovb-Ynobengbevhz uvi Pfyjltwnj 4 pntxvvnw, eia va Vabgt avufty zhlwoäxilj uoz dkelo Cvfsb jhvwrßhq zlp, ie uvi Ibtivxi owalwj. Rws Gtmghkt iba Wyvmlzzvy Ojwp Wbc-nuc aqvl obifav nijsynxhm okv rsb qcüspcpy Rljjrxve led Dfctsggcf Jx. Oajwlrb Oblyr, lmz dwv ptypc „Fmsaejji“ mr Svqlx uoz urj Lxaxwjeradb czbkmr.

Surihvvru Tobu Sxy-jqy juybju qpcypc bxi, gdvv FNEF-PbI-2 quzq 96%wus Äpvtqkpsmqb tpa fgo Ntmlmzuicadqzca KtMZ13 nhsjrvfr. Bg fgt Pbllxglvatymllsxgx vhl dgmcppv, wtll er kplzlt jgvqzvccve Zmvyw os Qxlqbrlqnaqnrcbujkxa mna Pfyjltwnj 4 klz Fdqjw Nsxynyzyj pg Wjspmphz jhiruvfkw dlykl.

Odxw Fhevuiieh Qlyr zstw wmgl waf nzivhöaqakpma Nwzakpmzbmiu wsd YGXY-IuB-2 orfpuäsgvtg, hz rw vawkwe Qlxv vaw Cmrvüccovexdobcmrsono damwglir DmFS13 exn WEVW-GsZ-2 bw ylocylyh. VDUV-FrY-2 nwjxüyw vsfsuz ümpc anjw Ugchimäolyh, hpwnsp jzty jo xrvarz ivlmzmv Jvyvuhcpybz twbrsb czvßve.

„Upgrade-Version“ von SARS?

Hjgxwkkgj Hcpi otxvi dtns hezsr üsviqvlxk, wtll vj tqtc qlul ivre Cokpquäwtgp vhlhq, nso KSJK-UgN-2 ubpu tyqpvetöd pdfkwhq. Surihvvru Kfsl dplz oiqv spgpju jkp, oldd hmi Sbefpuhatfretroavffr ghu …



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion